1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Windows mit Boot Camp genug Ressourcen?

Dieses Thema im Forum "Dienstprogramme & Utilities" wurde erstellt von GoogleBot, 26.03.09.

  1. GoogleBot

    GoogleBot Roter Delicious

    Dabei seit:
    26.03.09
    Beiträge:
    93
    Hi!
    Ich überlege mir zurzeit ernsthaft meinen ersten Mac zu holen (das Unibody MacBook 13 Zoll mit 2,4 GHz, 4 GB RAM und 320 GB HDD). Die Technischen Daten klingen zwar sehr gut, aber dennoch würde es mich interessieren, ob Windows Vista Ultimate per BootCamp genug Ressourcen zur Verfügung hat?
    Auf der Apple-Webseite steht zwar, dass Windows nativ gestartet wird - nativ heißt hier wohl soviel wie "Windows steht der Mac uneingeschränkt zur Verfügung" - aber ob das auch wirklich so ist, bezweifle ich etwas ...

    Danke!
     
  2. plonlu

    plonlu Strauwalds neue Goldparmäne

    Dabei seit:
    25.09.08
    Beiträge:
    633
    ich spiele regelmässig in Vista anspruchsvollere Spiele, und das Macbook läuft wunderbar.

    es kommt natürlich immer darauf an welche programme zu laufen hast.
     
  3. rumsi

    rumsi Mecklenburger Orangenapfel

    Dabei seit:
    24.03.08
    Beiträge:
    2.980
    da brauchst du nichts bezweifeln, dass ist so. bootcamp ist lediglich ein assistent, der dir hilft die installation durchzuführen.
    es geht auch ohne bootcamp, dann aber wesentlich komplizierter.
     
  4. GoogleBot

    GoogleBot Roter Delicious

    Dabei seit:
    26.03.09
    Beiträge:
    93
    Ah okay, danke!
    Also ist das vergleichbar mit einem PC auf dem ich zwei verschiedene Windows Systeme oder Windows und Linux installiert habe und es vor dem Booten auswählen kann.

    Und wie ist es, wenn man beispielsweise Windows Vista Ultimate im Apple Mac OS X Leopard parallel laufen lasse (mit Parallels Desktop 3.0 for Mac oder VMware Fusion)?
     
  5. der_toaster

    der_toaster Salvatico di Campascio

    Dabei seit:
    29.11.06
    Beiträge:
    428
    Ja, so ist das. Deswegen ja auch "nativ".

    Jo, auch genau so.

    Mach Dich frei von Zweifeln und öffne Dich der Mac-Welt (nicht die Zeitschrift ;) ). Du wirst Windows eh immer weniger brauchen, in Zukunft... ;)

    Greetz vom toaster
     
  6. rumsi

    rumsi Mecklenburger Orangenapfel

    Dabei seit:
    24.03.08
    Beiträge:
    2.980
    naja, dass hat jetzt weniger etwas mit mac oder windows-pc zu tun, als viel mehr mit der systemarchitektur.
    da apple ebenfalls nun auf die intel-systemarchitektur umgestiegen ist, laufen darauf auch andere "intelbasierende"(achtung ich druecke das nur allgemein verstaendlich aus) betriebssysteme.
    os x würde genauso auf nicht-apple geräten laufen, jedoch gibt es derzeit nur wenige möglichkeiten das efi-bios zu simulieren, auf welches os x angewiesen ist.
    klarer wird dies aber nicht durch meine erklaerung sondern wenn man sich ueber die bios-typen mal informiert.
     
  7. GoogleBot

    GoogleBot Roter Delicious

    Dabei seit:
    26.03.09
    Beiträge:
    93
    Ich find die MacBooks sehr schön und auch technisch sind sie hervorragend (vor allem für einen Nicht-PC-Gamer wie mich, dafür gibt es ja Xbox360 oder PS3).
    Aber mit dem Mac OS komm ich nicht ganz klar: Rechte Maustaste fehlt, Fenster werden links geschlossen/maximiert/minimiert, die Menüleiste ist immer ganz oben am Bildschirm, Fenster/Programme werden nicht wirklich geschlossen, sondern eher in den HIntergrund minimiert, etc.

    Ich weiß, an das alles gewöhnt man sich dran (wir sind ja noch jung)...
    Meinen ersten PC hatte ich mit 7 Jahren. Es war ein 386er mit MS DOS, kurz darauf hatte nich nen 486er auch mit Windows 3.11 und 5,25'' Floppylaufwerk. Irgendwann später dann einen mit Windows 95, gefolgt von Windows 98, Windows 98 SE, Wintows NT 4.0, Windows Me, Windows 2000, Windows XP und seit einigen Monaten Windows Vista.
    Glaub vor 4-5 Jahren hatte ich mal nebenher SuSE Linus 8.irgendwas laufen, war aber schwer enttäuscht.
    Und jetzt nach 16 Jahren Windows und DOS Erfahrung hab ich irgendwie Lust auf Apples Mac OS X Leopard zu wechseln ...

    So genug von meinem Leben.
    Solange ich am Mac im Windows meine DVDs wieder aus dem Laufwerk kriege, ist alles ok ;)
     
  8. GunBound

    GunBound Pohorka

    Dabei seit:
    23.06.05
    Beiträge:
    5.667
    Es ist dabei umso einfacher, die Fenster im Überblick zu behalten (Stichwort "Exposé" oder "Spaces" oder Tastenkombinationen).
     

Diese Seite empfehlen