1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Unsere jährliche Weihnachts-Banner-Aktion hat begonnen! Wir freuen uns auf viele, viele kreative Vorschläge.
    Mehr dazu könnt Ihr hier nachlesen: Weihnachtsbanner 2016

    Information ausblenden

Windows installieren?

Dieses Thema im Forum "macOS & OS X" wurde erstellt von frau-peitscher, 01.05.07.

  1. frau-peitscher

    frau-peitscher Ingrid Marie

    Dabei seit:
    04.05.04
    Beiträge:
    264
    Sicher gibts da irgendwo lange threads mit Fragen und Antworten zu dem Thema, aber gibt es irgendwo eine zusammenhängende Beschreibung, wie ich vorgehen muss? Ich hab eine neues, quasi jungfräuliches MacBook, und möchte zukünftig (zwangsläufig auch) Windows nutzen können. Also, wie gehe ich vor? Oder besser: wo finde ich eine idiotensichere Anleitung? Links erbeten!!!
    Danke für eure Hilfe!
    :eek:
     
  2. Appleboy

    Appleboy Neuer Berner Rosenapfel

    Dabei seit:
    04.12.05
    Beiträge:
    1.976
    Hallo,

    möchtest Du Parallels (Paralleles Arbeiten) oder Bootcamp (Neustart erforderlich) nutzen?

    Viele Grüße

    Timo
     
  3. Atelis

    Atelis Akerö

    Dabei seit:
    01.03.07
    Beiträge:
    1.831
  4. helge

    helge Dithmarscher Paradiesapfel

    Dabei seit:
    17.10.06
    Beiträge:
    1.465
    Genaugenommen gibt es dazu ein ganzes Unterforum hier bei Apfeltalk.
    Apfeltalk -> Betriebssysteme -> Windows auf dem Mac
     
  5. Kernelpanik

    Kernelpanik Ingol

    Dabei seit:
    05.03.04
    Beiträge:
    2.098
    Nee.. besser nicht! Alles was da gibt, gibts auch bei OS X oder sonst bei Linux. Es gibt absolut keinen Grund mehr für diesen Mist Geld auszugeben. Ist ist nur schlechte Angewohnheit, dass man nach dem Kauf eines Apple Computers noch das Gefühl hat man braucht Windofs.
     
  6. frau-peitscher

    frau-peitscher Ingrid Marie

    Dabei seit:
    04.05.04
    Beiträge:
    264
    Lieber Kernelpanik ...

    damit muss man endlich mal aufräumen: nein, es gibt nicht alles auf dem Mac! - Unsere Schule führt neue Englischbücher ein, und, wie bei vielen Lehrbüchern, gibts zusätzliches Material auf CD-ROM/DVD, und das ist fast ausschließlich immer für Windows. - Nix zu machen.
    Also, ich brauch Windows. Leider. Und danke für die Hinweise! Sorry, dass ich nicht gründlich genug gesucht habe!
    :oops:
     
  7. rokei

    rokei Erdapfel

    Dabei seit:
    17.04.07
    Beiträge:
    4
    Also am besten nimmst Du bootcamp ... das quasi selbsterklärend und nötigt einem dazu ne anleitung pdf zu drucken mit 23 ? seiten wo alles beschrieben steht. Hat prima geklappt auch die treiber installation. Leider kann ich nicht ganz ohne windows da ich einige programme die ich benötige fürs fotografieren noch keinen passenen Freeware ersatz gefunden habe. Btw ich noch warte bis PS Elements für die Interplattform mal rauskommt .. das wird ja glaub ich bisher nur emuliert :))

    achso bootcamp findest du auf der apple seite. brauchst nur eine leere cd dazu für die treiber und etwas wo du die anleitung lesen kannst wenns ned klappt :)
     
  8. Kernelpanik

    Kernelpanik Ingol

    Dabei seit:
    05.03.04
    Beiträge:
    2.098
    Wenn Lehrer nur ein wenig inovativ wären, könnte man Lehrmittel auch für andere Systeme finden. Aber man ist bekanntlich zu bequem und trottet gern in ausgetretene Pfade.
     
  9. Baumkänguruh

    Baumkänguruh Langelandapfel

    Dabei seit:
    19.06.06
    Beiträge:
    2.674
    Das ist aber nicht Schuld des Schülers, wenn Lehrer Windows-Software einführen und deshalb muss er sich Wohl oder Übel nach den Vorgaben richten. Außerdem gibt es definitv nicht alles für OS X bzw. Linux. Darunter fällt z.B. eine große Anzahl an spezieller Uni-Software (Clone Manager, BioDraw oder C-Design als Bsp. genannt).
     
  10. stocki

    stocki Morgenduft

    Dabei seit:
    26.01.07
    Beiträge:
    165
    Hallo,
    ich gehe ja bei uns in der Schule in den Medieninformatikzweig deshalb möchte ich mal was loswerden weil es grad zum Thema passt.
    Wir arbeiten im Zweig mit Photoshop CS 2 und der restlichen Creative Suite (würde super auf Mac laufen) in den Pflicht Info Stunden arbeiten wir mit Word, Excel und PowerPoint (würde auch laufen) HTML lernen wir mit dem Editor da gibt es ja als Alternative TextEdit und das bisserl Programmierung das es bei uns gibt könnte man auch leicht in XCode erledigen also frage ich, weil ich nunmal neunmalklug bin, meine IOM Lehrerin warum wir eigentlich keine Macs haben unsere Partnerschulen hätten die ja schließlich auch. Ihre Antwort: "Ja weil sich hier keiner außer Hr. Wopfner mit alternativen Betriebssystemen auskennt! Da müsste ich alles komplett umlernen (Hilfe Hilfe sie wird auch noch bezahlt dafür)" Jetzt weiß ich zumindest warum unser Linux Server noch immer nicht richtig läuft seit er durch den Windows Server erstetzt wurde weil der total veviert war und das Netzwerk letztes Jahr komplett lahm gelegt hat. Aber naja, schreib ich meine Hausaufgaben halt weiterhin in NeoOffice und freue mich über einen virenfreien extrem schnellen Workflow.

    lg stocki
     
  11. frau-peitscher

    frau-peitscher Ingrid Marie

    Dabei seit:
    04.05.04
    Beiträge:
    264
    Also, ...

    es ist definitiv Lehrersache, wenn die blöden Schulbuchverlage nicht willens sind, ihr Material auch Apple-mäßig zu portieren! Ich bin zufällig Lehrerin, und kann euch allen versichern, dass wir daran ausnahmsweise einmal nicht Schuld sind! Ansonsten ist sich das bundesrepublikanische Volk ja offenbar sicher, dass Lehrer an allem Schuld sind - was ich voll daneben finde. Aber bitte. -

    Zum Thema: Danke für eure Infos, ich werd dann auch mal in dem richtigen Forum blättern! :-D
     
    1 Person gefällt das.
  12. Appleboy

    Appleboy Neuer Berner Rosenapfel

    Dabei seit:
    04.12.05
    Beiträge:
    1.976
    Das kann ich vollkommen bestätigen.
    Ich brauche u.a. Windows um meinen Englisch bzw. Französischtrainer zu nutzen, da Klett leider nicht in der Lage ist eine Mac Version zu entwickeln.
     
  13. ezi0n

    ezi0n Leipziger Reinette

    Dabei seit:
    07.07.05
    Beiträge:
    1.786
    naja in der lage bestimmt, das problem ist immer die nachfrage ... wenn die glauben es lohnt sich nicht kommt sowas halt nicht, und es ist häufig einfach das problem dass solche software im umfeld der Mac's seltener gefragt ist .. wahrscheinlich aus der geschichte heraus ...

    aber für mich nachvollziehbar wenn ich als unternehmen darauf achte, was denn nun wirtschaftlich ist und was nicht ... dennoch schade ..
     
  14. m00gy

    m00gy Gast

    Die Eltern meiner Schüler haben mehrheitlich ein bestimmtes Vokabellernprogramm zu einem bestimmten Englischlehrwerk gekauft. Diese Software ist:

    - didaktisch super gemacht
    - 100%ig auf das Lehrwerk abgestimmt
    - der absolute Renner bei unseren Schülern in der Unter- und Mittelstufe
    - nur für Windows erhältlich

    Wenn meine Schüler mich jetzt nach einer bestimmten Funktion ebendieser Software fragen oder aber darum bitten, die Software doch mal im Unterricht allen vorstellen zu können - was mache ich dann? Sage ich dann - ich kann Euch ein x-beliebiges anderes Produkt zeigen, weil ich Windows "nicht kann"? Oder wie?

    Dieses Geschwaller von wegen "die Lehrer sind ja nur zu faul, die richtigen Alternativen zu suchen" ist sowas von unreflektiert, dass ich frau-peitscher hier nur kollegial an die Seite springen kann.

    Davon mal abgesehen:
    Die Schule von Frau m00gy hat Windows-Rechner und für alle Rechner Lizenzen für ein bestimmtes Mathe-Programm, welches auch in den Lehrwerken eingesetzt wird. Frau m00gy nutzt aber, genau wie m00gy selbst, einen Mac. Soll Frau m00gy nun

    [ ] auf den Computereinsatz im Matheunterricht verzichten, weil das schuleigene Programm auf dem Mac nicht läuft

    [ ] versuchen, die komplette Mathefachschaft sowie die Schulbuchverlage Deutschlands auf Crossplatform-Opensource-Software umzukrempeln

    [ ] per VPC auf dem Mac die Software doch einsetzen und die Schüler so unterrichten wie alle anderen Kollegen auch

    Geht mir bloß weg mit "die Lehrer sind ja zu faul, mal neue Wege zu gehen". Oder kommt mal eine Woche lang mit und stellt Euch auf die andere Seite des Pultes. Danach können wir weiterreden.
     

Diese Seite empfehlen