1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Windows-Daten aus Time Machine Backup auslesen

Dieses Thema im Forum "Windows auf dem Mac" wurde erstellt von Ganesha108, 28.06.09.

  1. Ganesha108

    Ganesha108 Erdapfel

    Dabei seit:
    28.06.09
    Beiträge:
    1
    Hallo,

    ich kaufe mir in den nächsten Tagen ein Macbook Pro. Leider muß ich aus beruflichen Gründen Windows-Programme darauf laufen lassen. Ich möchte es mit einem Virtualisierungsprogramm versuchen, da mir die Boot Camp-Geschichte zu umständlich ist (hoch- und runterfahren wenn man zwischen Mac und Windows wechseln will). Wenn ich dann die Datensicherung mit Time Machine auf einer externen Festplatte mache, sichert er mir dann auch die Windows-Daten? Oder wie sichere ich die Windows-Daten, wenn ich es über ein Virtualisierungsprogramm laufen lasse?

    Wie werden die Windows-Daten im Backup gespeichert? Als Mac-Format oder Windows-Format? Wenn ich meinen Macbook Pro z. B. mal zur Reparatur geben muß und ich an die Windows-Daten im Time-Machine-Backup dran muß, wie komme ich da dran, benötige ich dann einen zweiten Mac als Ersatzgerät oder komme ich auch mit einem Windows-PC an die Daten ran? Wenn ja wie?


    Vielen Dank.
     
  2. franz-ro

    franz-ro Hildesheimer Goldrenette

    Dabei seit:
    03.03.08
    Beiträge:
    676
    Ich würde dir empfehlen, die Dateien der virtuellen Maschine vom TM-Backup auszuschließen, und zwar aus folgendem Grund:
    TimeMachine stellt fest, wann zuletzt auf eine Datei zugegriffen worden ist / wann diese zuletzt verändert worden ist. Eine virtuelle Maschine eines Virtualisierungsprogrammes (z.B. Parallels) ist vereinfacht gesagt für TM eine riesige Datei. Jedesmal, wenn du die VM startest, finden an dieser "Datei" kleine Veränderungen statt, was zur Folge hätte, dass bei jedem Backup die vollständige Windows-Installation gesichert würde. Dies würde eine TimeMachine-Backup ziemlich schnell "explodieren" lassen.

    Du kannst z.B. die virtuelle Windows-Installation regelmäßig auf z.B. eine externe Festplatte kopieren (habe ich anfangs so gemacht). Vielleicht findet sich wer, der noch einen anderen Tipp parat hat.
     

Diese Seite empfehlen