1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

windows auf virtuell pc

Dieses Thema im Forum "macOS & OS X" wurde erstellt von lutz123, 23.03.06.

  1. lutz123

    lutz123 Ontario

    Dabei seit:
    14.02.06
    Beiträge:
    343
    hallo ich mache gerade windows xp über virtuell pc auf mein pb g4.

    nun wollte ich fragen ob das mein book langsam macht, oder ist es nur langsam wenn ich dann virtuell pc mit xp starte und sonst ist es genauso schnell wie sonst auch




    gruß lutz
     
  2. hallo lutz,

    klar nimmt VPC proformance ein. du kannst dir das anschauen unter: programme->dienstprog-> Aktivitäts-Anzeige. gerade wenn der virtuelle rechner neu startet oder wenn ein dienst ausgefuehrt wird.

    gruss
     
  3. lutz123

    lutz123 Ontario

    Dabei seit:
    14.02.06
    Beiträge:
    343
    ja aber wie isses wenn vpc nicht gestartet wird, dann dürfte das ja eigentlich keinen unterschied machen oder?
     
  4. andifant

    andifant Welscher Taubenapfel

    Dabei seit:
    18.02.06
    Beiträge:
    770
    wenn ein Programm nicht läuft verbraucht es auch keine Resourcen. VPC hat keine im Hintergrund aktiven Programmteile, also bremst da dann auch nix :D
     
  5. civi

    civi Gast

    Virtual PC verhält sich wie ein ganz gewöhnliches Programm, da es ein ganz gewöhnliches Programm ist.
    Wenn Virtual PC nicht läuft, dann kann es auch nicht auf den RAM oder auf die CPU zugreifen. Virtual PC ist keine Magie, sondern eine Emulation.
     
  6. lutz123

    lutz123 Ontario

    Dabei seit:
    14.02.06
    Beiträge:
    343
    ok danke für eure antworten, dann schadet es ja nicht xp für notfälle auf seinem book dabei zu haben, auser vielleicht ein paar gb aber die sind mir auch egal.

    noch ne kleine frage hab ich aber:
    ich habe jetzt das fenster von vpc mit xp offen und auch meine maus ist drinnen, wie bekomme ich die maus aber wieder aus dem fenster, also auf den mac desktop?
     
  7. andifant

    andifant Welscher Taubenapfel

    Dabei seit:
    18.02.06
    Beiträge:
    770
    wenn du die "VPC-Additions" im XP installiert hast wechselt der Mauszeiger automatisch zwischen PC und Mac Oberfläche. Wenn nicht musst du die Apfel-Taste gedrückt halten um die Mac-Maus zurückzubekommen.
     
  8. lutz123

    lutz123 Ontario

    Dabei seit:
    14.02.06
    Beiträge:
    343
    ja danke habs schon selbst rausgefunden
     
  9. mische

    mische Transparent von Croncels

    Dabei seit:
    10.11.04
    Beiträge:
    307
    Wie ist denn die Performance von Virtual PC mit einem Powerbook G4 (Ich selbst hab ein 1,67er mit 1,5 GB RAM) kann man damit arbeiten oder eher nur Spielerei?
     
  10. uwe9

    uwe9 ̈Öhringer Blutstreifling

    Dabei seit:
    27.06.05
    Beiträge:
    5.566
    Also ich hab VPC mit WIN 98 drauf und läuft relativ flott mit Office. Spiele und so kann man natürlich vergesssen.
     
  11. civi

    civi Gast

    Gibt es bei Virtual PC kein Handbuch?

     
  12. lutz123

    lutz123 Ontario

    Dabei seit:
    14.02.06
    Beiträge:
    343
    würdet ihr eher win 98 oder xp installieren?
     
  13. Rastafari

    Rastafari Golden Noble

    Dabei seit:
    10.03.05
    Beiträge:
    17.903
    Ganz klar XP.
    Win 98 ist auf einem realen PC kaum noch zu was nütze, und auf einem virtuellen sieht das nicht anders aus. Win 98 ist Weltmeister im Abstürzen, da ändert dein Mac auch nichts dran.

    Wenn du ein fix und fertiges "OS Pack" mit XP kaufst, hast du es etwas einfacher. Wenn du dagegen ein konventionelles XP selbst installierst, musst du halt noch an einigen Stellen Hand anlegen, um das XP so sehr abzuschlanken wie nur irgend möglich. Dann läuft es ebenso passabel wie 98.
     
  14. uwe9

    uwe9 ̈Öhringer Blutstreifling

    Dabei seit:
    27.06.05
    Beiträge:
    5.566
    Naja, WIN 98 läuft auf VPC eindeutig schneller! Sollte das net reichen, würde ich zu WIN 2000 raten, da es auch recht flott laufen soll ;)
     
  15. uwe9

    uwe9 ̈Öhringer Blutstreifling

    Dabei seit:
    27.06.05
    Beiträge:
    5.566
    @zivi, auf die Apfel-Taste drücken, da erscheint dann das Apple-Menü ;)
     
  16. krischan

    krischan Gast

    Windows 2000 ist o.k. auf einem aktuellen (dem letzten :-c ) Powerbook 15" mit 1,5GB RAM. Windows XP ist kaum benutzbar, auch außenrum ist dann kaum noch was benutzbar.

    Gruß,
    Christian
     
  17. krischan

    krischan Gast

    Wenn man es nicht kauft, hat man auch kein Handbuch ;) ;)
     
  18. civi

    civi Gast

    Ich hoffe doch, dass wenigstens Windows gekauft ist.
    Win98 sollte preiswerter sein als XP.
    Und, Win98 SE stürzt auch nicht wirklich häufig ab.
    Ich denke auch, dass WinXP nicht für Virtual PC zu empfehlen ist. Mit Win2000 sollte man aber gut fahren.
     
  19. knolle

    knolle Gast

    Bitte kein XP sondern nur Win2000. XP frißt Performance ohne Ende.

    Nebenbei, was interessiert es uns, wer das Windows gekauft ist, das muß jeder für sich beantworten und vor Allem verantworten.

    Die Hinweise hierauf sind eigentlich völlig unnötig und sollten nicht ständig wiederholt werden.

    Ich würde nur darauf antworten, wenn explizit die Frage nach der Installation bzw. dem Gebrauch des Betriebssystems gestellt wird. Schließlich gibt es dazu eindeutige Bestimmungen.

    Gruß
    knolle
     
    michast gefällt das.
  20. michast

    michast Adersleber Calvill

    Dabei seit:
    13.09.04
    Beiträge:
    5.810
    Bestätige: Auf jeden Fall Windows 2000. XP ist auch nicht mehr als 2000, ausser ein paar eingebaute Kleinigkeiten, die man unter VPC eh nicht nutzt, die aber bremsen.

    Zu dem "Woher" ist das natürlich ein Ding, sollte es sich wirklich um eine Raubkopie handeln. Das sieht man aber nicht daran, ob ein Handbuch dabei ist. Bei VPC ist nämlich, Microsoft-üblich, nur ein "erste Schritte" bei. Diese Broschüre als Handbuch zu bezeichnen wäre dann doch übertrieben. Ein Handbuch ist auf der (Original)-CD ;)

    Gruß,
    Michael
     

Diese Seite empfehlen