1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Windows auf Mac für 3DSMax

Dieses Thema im Forum "Windows auf dem Mac" wurde erstellt von Breyton, 10.06.09.

  1. Breyton

    Breyton Carola

    Dabei seit:
    12.04.09
    Beiträge:
    108
    Hallo,

    ich habe vor, Windows auf meinem MBP Unibody via BootCamp zu installieren um dann 3DSMax zu verwenden. Sollte ich mich für eine andere Software entscheiden? Kenn mich mit 3DSMax ziemlich gut aus, deshalb kein wechsel zu Cinema4D. Gibt es da eventuelle Probleme auf die ich achten sollte?

    Desweiteren habe ich eine externe Festplatte am MBP geklemmt. WD Studio für Mac. Wird diese, wenn ich dann mit 3DSMax in Windows arbeite, erkannt? Würde dann so gerne die Daten direkt auf der externen speichern!

    Bitte um Rat!
     
  2. GunBound

    GunBound Pohorka

    Dabei seit:
    23.06.05
    Beiträge:
    5.666
    Ich kann dir nur zur externen Festplatte einige Dinge sagen: Wenn du Windows auf dem Mac installiert hast, dann verhält es sich auch wie ein typisches Windows, sprich: Externe Festplatten brauchen den Master Boot Record und ein für Windows geeignetes Format (Fat-[x]|x=8,12,16,32; NTFS). Mac-formatierte Platten werden dort auch nicht erkannt.

    Ich empfehle zudem noch eine USB-Tastatur mit Windows-typischer Belegung, da gerade auf den MacBooks (Pro) wichtige Tasten fehlen (z.B. die rechte alt-Taste, die dann für "alt gr" dastehen müsste).
     
  3. Breyton

    Breyton Carola

    Dabei seit:
    12.04.09
    Beiträge:
    108
    Dann werde ich wohl eher zu Cinema 4D wechseln müssen.
    Danke für die schnelle Antwort.
     
  4. ezi0n

    ezi0n Leipziger Reinette

    Dabei seit:
    07.07.05
    Beiträge:
    1.786
    check mal www.blender.org - hab damit schon so einiges gemacht und bin zufrieden damit ....

    mit ein wenig anpassung auch den anderen workflows sehr ähnlich
     

    Anhänge:

  5. Breyton

    Breyton Carola

    Dabei seit:
    12.04.09
    Beiträge:
    108
    Sieht ja auf den ersten Blick sehr interessant aus. Ist Blender freeware?
    Gibt es bei Blender auch interessante Renderer wie bei 3DSMax? (VRay, etc.) Oder ist das alles schon "dabei"?

    Ich sehe, dass du ein MBP 2GHz 2GB Arbeitsspeicher hast. Kommst du mit dem Rendern gut zurecht? Habe sonst immer mit einem Windows - Rechner gearbeitet und das Rendern hat schon desöfteren sehr lange gedauert.

    Habe jetzt ein MBP 2,4 GHz 2 GB Arbeitsspeicher
     
  6. ezi0n

    ezi0n Leipziger Reinette

    Dabei seit:
    07.07.05
    Beiträge:
    1.786
    ja ist freeware, kannst auch 3ds importieren, schau es dir einfach mal an und mach dir ein eigenes bild ... überblick findest du hier http://www.blender.org/features-gallery/features/

    edit: rendern ist kreativfreiezeit - nein mal scherz beiseite, passt soweit, kann nicht klagen ...
     
    #6 ezi0n, 12.06.09
    Zuletzt bearbeitet: 12.06.09
  7. DOCa Cola

    DOCa Cola Macoun

    Dabei seit:
    24.04.08
    Beiträge:
    117
    kA welche macbook pro's keine alt taste auf der rechten seite haben, aber das macbook pro unibody (das er hat) hat eine. auch ohne bootcamp treiber funktioniert diese als altgr taste.

    die bootcamp treiber (3.0) für snow leopard (die man schon auf diversen seiten beziehen kann) haben treiber um auf (mac) hfs+ partitionen lese/schreibzugriff zu bekommen. ansonsten ist es natürlich auch möglich die externe platte auf ntfs zu formatieren (fat empfehle ich wegen max-2gb-pro-datei limit mal nicht) und dann unter mac os x einen entsprechenden treiber für schreibzugriff auf ntfs zu installieren, da gibt es freeware als auch kostenpflichtige lösungen. persönlich würde ich aber erstere möglichkeit mit dem bootcamp 3.0 treiber empfehlen
     
  8. GunBound

    GunBound Pohorka

    Dabei seit:
    23.06.05
    Beiträge:
    5.666
    Ich auch, weil NTFS-Schreiblösungen immer "Mogelware" sind.
     
  9. naich

    naich Pommerscher Krummstiel

    Dabei seit:
    22.11.08
    Beiträge:
    3.059
    Soweit ich informiert bin, wird nur der Lesezugriff möglich sein.

    Falsch. Das Dateigrößen-Limit ist 4 GB. Aber dies ist trotzdem noch zu wenig in den allermeisten Fällen
     
    #9 naich, 14.06.09
    Zuletzt bearbeitet: 14.06.09

Diese Seite empfehlen