1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Windows auf eigener Bootpartition

Dieses Thema im Forum "Windows auf dem Mac" wurde erstellt von belmondo, 24.09.08.

  1. belmondo

    belmondo Jonagold

    Dabei seit:
    22.05.07
    Beiträge:
    18
    Hallo Leute,

    ich habe folgendes Problem. Seit einem Jahr bin ich Besitzer
    eines Macbook mit Intel-Prozessor und 80GB Festplatte.
    Es funktioniert alles so wue ich es mir wünsche, aber
    jetzt brauche ich tatsächlich doch wieder Windows für
    das ein doer andere Programm, das es nicht für den Mac gibt.
    Ich würde jetzt aber ungerne meine interne Festplatte
    damit vollmüllen und deshalb wäre mir am liebsten, wenn
    es folgende Lösung gäbe:
    eine externe Festplatte auf die ich Windows spiele und wenn ich
    sie anschliesse kann ich wählen, ob ich von der externen
    Windowspartition starten will oder normal vom Macbook mit
    OSX. Und wenn ich die externe Platte abziehe, dann ist alles
    wie immer. Geht das? und wenn ja wie?

    vielen Dank
    belmondo
     
  2. macline

    macline Tokyo Rose

    Dabei seit:
    27.04.07
    Beiträge:
    66
    Bin nur zufällig auf Deine Frage gestoßen und Du wunderst Dich sicher, warum 2 Tage lang keine Antwort eintrudelt. Ich will es Dir sagen.;)
    Ob sich Windows XP oder Vista von einer ext. Platte booten lässt, ist bestimmt schon 200 mal
    beantwortet worden. Und irgendwann haben die jungs/mädels hier, die normalerweise the beginners help mit Leben füllen, einfach keinen Bock mehr immer wieder ....:innocent:
    Aber heute ist solch ein schöner Tag, drum sage ich dir: es geht leider immer noch nicht.
    Windows lässt sich nicht von ext.HD booten. Alles klar;)
     
  3. gugucom

    gugucom Spätblühender Taffetapfe

    Dabei seit:
    22.09.08
    Beiträge:
    2.773
    80 GB werden dir sicher sehr schnell zu klein. Ich habe gerade ein MBP mit 120 GB gekauft. Das erste war eine neue Platte mit 320 GB für 61€. Beim MB ist das sogar noch viel einfacher zu installieren.

    Die externe Platte nimmst du für Time Machine, 200 GB für ne gemeinsame Datenpartition und das Windows machst du auf ne eigene Partition mit 50 GB.

    Ich bin von time machine echt begeistert. Hab noch nie mit einem objectorientierten Backup gearbeitet.
     
  4. chironex

    chironex Dithmarscher Paradiesapfel

    Dabei seit:
    07.09.08
    Beiträge:
    1.452
  5. zweiundvierzig

    zweiundvierzig Horneburger Pfannkuchenapfel

    Dabei seit:
    25.01.07
    Beiträge:
    1.419
    theoretisch könntest du es bewerkstelligen, wenn du dein System komplett spiegelst (CarbonCopyCloner) also auch mit Win-Partition. Wenn du dann diese Platte dran hängst und davon startest sollte das normale Sys, das BackUp-Sys und Windows zu sehen sein, oder?
     
  6. ProAtom

    ProAtom Morgenduft

    Dabei seit:
    02.12.06
    Beiträge:
    170
    Windows XP und Vista können nicht auf USB Platten installiert werden, lassen sich aber davon Booten. Der Grund ist, weil erst bei ca. 12 % vom Windows Setup die USB Festplattentreiber geladen werden.

    Du könntest dir Windows mit BootCamp installieren, allesdings auf FAT 32, also muss die Partition kleiner als 32 GB sein. Dann kannst du mit TinkerTool unter OSX die verstekten Dateien anzeigen lassen und einfach die BootCamp Partition auf die USB Platte (Fat 32, MBR) klonen. Dieser Weg klappt aber nur für XP, Vista unterstützt Fat32 als Boot-Dateisystem nicht.
     
  7. gugucom

    gugucom Spätblühender Taffetapfe

    Dabei seit:
    22.09.08
    Beiträge:
    2.773
    dem problem kann man abhelfen wenn OS X Paragon NTFS hat. kostet etwa 30€ allerdings. dann kann man in OS X auch NTFS Platten partitionieren die von Vista und XP akzeptiert werde. man muß sie allerdings wegen der EFI Handhabung bei der Windows installation noch mal formatieren. das gilt aber für NTFS wie für FAT32.
     
  8. zweiundvierzig

    zweiundvierzig Horneburger Pfannkuchenapfel

    Dabei seit:
    25.01.07
    Beiträge:
    1.419
    also ich hab das Problem so gelöst, dass ich die Dose via VMWare Fusion nutze. Das Image liegt auf der externen per FireWire und funktioniert prima.
     

Diese Seite empfehlen