1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Windows auf dem PPC

Dieses Thema im Forum "Desktop-Macs" wurde erstellt von if68, 11.04.09.

  1. if68

    if68 Golden Delicious

    Dabei seit:
    15.03.09
    Beiträge:
    6
    Erst mal hallo an alle mac User,
    seit kurzem bin ich es auch und ich bereue es nicht.
    Wollte eigentlich nur mal sehen was man mit einem Mac so machen kann und hab mir dazu einen alten G4 für ein par Euro bei eBay geschossen. Nach einer Woche war mir klar das ich viel Zeit mit Microsoft vertrödelt habe o_O
    Egal, habe jetzt noch mal nachgelegt und mir einen G4 MDD 1,25 dual geschossen. Lüfter getauscht und alles ist soooo schön. Mit iWork, iLive und Numbers bin ich auch gut versorgt. Ich arbeite in der Metallbearbeitung und habe bisher all meine Zeichnungen mit ACAD erstellt. Dazu betreibe ich jetzt extra noch meine Dose mit XP. Ich habe mich schon nach anderen Alternativen umgesehen aber nichts passendes gefunden. Cadintosh ist ok, kommt aber an ACAD nicht ran Turbo CAD ist gut ausgestattet aber mit meinem englisch komm ich da auch nicht zügig voran.

    Gibt's denn eine Möglichkeit auf dem PowerPC(no Intel) ein Windows zu betreiben, sagen wir mal ab Win98 oder 2000. Würde mir reichen da ich es nur für ACAD brauche. Performanz ist auch nicht sooo wichtig da ich nur einfache Konstruktionen erstellen möchte.

    Habe etwas über VMware gelesen kenne mich aber damit nicht aus.
     
  2. Sawtooth

    Sawtooth Langelandapfel

    Dabei seit:
    14.06.07
    Beiträge:
    2.675
    Ist ausschließlich für Macs mit Intel-Prozessoren.

    Ja, z.B. mit Virtual PC (wird allerdings schon länger nicht mehr produziert).
    Ein aktuelles Angebot gibt es in der Bucht (Art.-Nr. 160327533022).

    Ach ja, fehlt noch der obligatorische Hinweis: Die mehrheitliche Meinung zu Virtualisierungs-Lösungen auf PPC-Basis ist "Finger weg davon, weil grottenlahm!".


    MfG, Sawtooth
     
  3. Yü-Gung

    Yü-Gung Zabergäurenette

    Dabei seit:
    11.04.05
    Beiträge:
    609
    Virtual PC hatte ich mal auf meinem alten 1,6 GHz G5 Power Mac getestet.
    Es geht...
    ...es geht wirklich!

    ... denn laufen kann man das nicht nennen.

    Virtual PC hatte ich damals hier von einem ATler erhalten, es gig mir hauptsächlich darum festzustellen ob die kostenfreien Alternativen so viel schlechter sind als Virtual PC und ob man unter Virtual PC doch etwas machen kan.
    Das Ergebnis war, dass Virtual PC zwar besser war als die damaligen kostenfreien Lösungen, aber immer noch nicht der Renner.
    Man muss eben etwas Zeit mitbringen.

    Stabil gelaufen sind sie alle. Einen Wert weis ich noch von Qemu, unter Windows wurde ein 30 MHz Prozessor erkannt.

    Die Werte von Virtual PC habe ich nicht mehr im Kopf aber es war elend langsam was aus einem 1,6 GHz Prozessor gemacht wurde. Selbst wenn man einfach mal annimmt, dass Virtual PC 100% besser wäre, käme man auf einen 60 MHz Prozessor. Ist auch nichts zum Glücklich sein.
    Vielleicht spielt hier aber auch der Einzelprozessor eine Rolle, in meinem PowerMac war ja nur ein 1,6 GHz G5 Prozessor, Du hast immerhin 2. Da könnte man einen alleine für die Virtualisierung abbestellen.

    hier ist eine Liste mit Emulatoren die in frage kommen können. Du musst nur darauf achten, dass es eine Virtualisierung für PPC ist.
    Deine Vorfreude würde ich aber etwas zügeln, denn das Ergebnis ist längst nicht so gut wie es mit aktuellen Intel Macs ist.
     
  4. Appleboy

    Appleboy Neuer Berner Rosenapfel

    Dabei seit:
    04.12.05
    Beiträge:
    1.976
    Hallo allerseits!

    Wie von Sawtooth und Yü-Gung schon angesprochen, gibt es das Programm Virtual PC von Microsoft.
    In meiner PPC Zeit habe ich dieses damals für die Virtualisierung von Windows auf einem PM G5 1,8 GHz SP eingesetzt. Mein G5 hat(te) zwar nur 200 MHz mehr Taktrate als Yü-Gungs seiner, aber so schlecht lief die Sache gar nicht. Klar kann man das mit den heutigen Parallels und VMware VMs nicht vergleichen, aber ein Arbeiten war möglich.

    Ich würde dir, if68, jedoch dringest empfehlen Windows 2000 zu installieren.
    XP ist zwar auch möglich, läuft aber weitaus nicht so stabil und flüssig wie 2000.

    Viele Grüße

    Timo
     
  5. if68

    if68 Golden Delicious

    Dabei seit:
    15.03.09
    Beiträge:
    6
    Vielen Dank für eure Hilfe !
    So wie das aussieht werde ich mir dann wohl weiterhin eine Dose für bestimmte Anwendungen wie ACAD halten müssen.
     
  6. jvt

    jvt Ontario

    Dabei seit:
    24.12.07
    Beiträge:
    342
    Oder dir eben einen neueren Mac mit Intel-Prozessor zulegen und dann Windows in einer virtuellen Umgebung oder mittels Boot Camp in einer Dual-Boot Konfiguration betreiben.
     

Diese Seite empfehlen