1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Windows 7 : Bootcamp + Virtuell?!

Dieses Thema im Forum "Windows auf dem Mac" wurde erstellt von Julius93, 06.01.10.

  1. Julius93

    Julius93 Meraner

    Dabei seit:
    05.02.09
    Beiträge:
    225
    Hey,
    also habe mal eine Frage bezüglich Windows 7. Und zwar, ob ich Windows 7 Professionel mit EINER Lizenz über Bootcamp UND VMWare Fusion installieren kann. Denn soweit ich weiß, reicht eine Lizenz für einen PC. Da ich es aber praktisch 2 mal installiere, weiß ich nicht so recht ob ich das Windows dann auch 2 mal aktivieren kann.

    Hoffe ihr habt mich verstanden :D
    Vielen Dank schonmal;)
    MfG Julius
     
  2. below

    below Kalterer Böhmer

    Dabei seit:
    08.10.06
    Beiträge:
    2.865
    Das kommt jetzt darauf an. Bei Windows XP Professional war es so:

    Legal: Windows mit Bootcamp installieren, und dann auch mit VMWare Fusion nutzen
    Nicht legal: Windows mit Bootcamp installieren, UND NOCHMAL separat als virtuelle Maschine installieren.

    Das geht sehr klar aus den Lizenzbedingungen hervor (ich hab mein Windows 7 Paket gerade nicht hier), lies das einfach mal durch.

    Alex
     
    Julius93 gefällt das.
  3. Julius93

    Julius93 Meraner

    Dabei seit:
    05.02.09
    Beiträge:
    225
    alles klar, vielen dank;)
    habe das neue Windows ja noch nicht, wollte das nur vorher absichern;)
     
  4. below

    below Kalterer Böhmer

    Dabei seit:
    08.10.06
    Beiträge:
    2.865
    Windows 7 Home Premium Lizenzbedingungen:

    "Verwendung mit Virtualisierungstechnologien.
    Statt die Software direkt auf dem lizenzierten Computer zu verwenden, sind Sie berechtigt, die Software innerhalb nur eines virtuellen (oder anderweitig emulierten) Hardwaresystems auf dem lizenzierten Computer zu installieren und zu verwenden."

    Was das genau bedeutet, muss Dir jetzt ein Anwalt Deiner Wahl sagen. Ich kann Dir nur sagen, so wie von mir beschrieben lässt sich Windows problemlos sowohl für BootCamp als auch für VMWare Fusion aktivieren

    Alex
     
  5. vino

    vino Gala

    Dabei seit:
    28.05.08
    Beiträge:
    49
    Nimm doch die gleiche Installation für Bootcamp UND vmware Fusion her. Du installierst Win 7 per Bootcamp, dann sagst du vmware, es solle dieses gerade installierte Win 7 als Virtualisierung hernehmen. Dann jeweils in Bootcamp UND vmware Win 7 aktivieren und schon läuft alles einwandfrei.

    Ist viel praktischer als 2 mal extra zu installieren und legal, siehe auch den 1. Post von below...
     
  6. below

    below Kalterer Böhmer

    Dabei seit:
    08.10.06
    Beiträge:
    2.865
    Das mit dem "praktischer" sei mal dahingestellt, denn diese Installationsart hat einen kleinen Nachteil:

    Die virtuelle Maschine kann nicht "suspended", also einfach unterbrochen werden. Sie muss jedes Mal neu hochfahren, und dann wieder runterfahren.

    Wenn Du es genau wissen willst, solltest Du Microsoft mal fragen. Du willst ja nichts böses, denn du VERWENDEST Windows ja immer nur genau ein mal.

    Alex
     
  7. hazett

    hazett Granny Smith

    Dabei seit:
    30.03.08
    Beiträge:
    14
    Tja, interessantes Thema.

    Ich hatte win7 zuerst unter parallels installiert und später noch einmal mit bootcamp. Leider lässt sich nun das Betriebssystem mit dem Registrierungscode nicht mehr anmelden. Die erste Registrierung wurde akzeptiert, die zweite leider nicht. Was tun? Kann man das System von der virtuellen Maschine löschen, um eine gültige Registrierung in bootcamp zu erreichen?

    Fragen über Fragen und Grüße
    hazett
     
  8. Photography

    Photography Roter Delicious

    Dabei seit:
    18.04.08
    Beiträge:
    95
    Würd mal bei Microsoft anrufen und die Situation erklären, vllt kriegst ja einen zweiten Code!
    lg
     
    below gefällt das.
  9. hazett

    hazett Granny Smith

    Dabei seit:
    30.03.08
    Beiträge:
    14
    So, jetzt die Auflösung,

    ich habe eine im Handel erworbene OEM-Version von Win7, die ohnehin nur einmal und auf einem Rechner verwendet werden darf. Offenbar hat man bei einer Erstinstallation auf virtueller Maschine sein Pulver verschossen, was ich nicht wusste.
    Ich musste notgedrungen, weil ein Programm nicht störungsfrei funktionierte auf Bootcamp wechseln, aber wollte freilich Win7 nicht ein zweitesmal kaufen, zumal es nach wie vor auf nur einem Rechner genutzt wird. Rechtslage hin oder her - ohne Erklärung hat man mir über das Service-Telefon einen Aktivierungscode gegeben und mein Problem ist gelöst.:)

    hazett
     

Diese Seite empfehlen