1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Windows 7, Bootcamp und ein MBP

Dieses Thema im Forum "Windows auf dem Mac" wurde erstellt von ZoliTeglas, 11.11.09.

  1. ZoliTeglas

    ZoliTeglas Ontario

    Dabei seit:
    05.04.06
    Beiträge:
    350
    Tach zusammen,
    also: Ich habe ein Macbook Pro mit 10.6.2 und seit 10 Minuten Windows 7 Professional. Ich sollte Windows auf dem Rechner installieren und wollte es über Bootcamp machen.
    Nun meinte der Admin an der Uni (wo wir Windows bekommen), dass Win7 wohl derbe Probleme auf dem Rechner machen würde, was Treiber und Co angeht. Er redete von "Akku in 30 Minuten leer" usw...

    Ich wollte von ihm wissen, ob er Win7 auf nem MBP installieren würde, konnte dann aber nix dazu sagen, da er keine Ahnung von Apple hat.

    Frage: Hat hier Jemand Win7 installiert und kann was dazu sagen, wie das mit den Treibern sich so verhält? Irgendwelche Probleme oder Tips, die man beachten sollte?
    Gruss und Danke
    Zoli
     
  2. Der Paule

    Der Paule Königsapfel

    Dabei seit:
    26.05.07
    Beiträge:
    1.200
    Ich selber habe ein MBP und dort läuft Windows 7, seit der ersten Beta einwandfrei. Die Treiber, die zur Zeit noch dabei sind, auf der DVD (Vista Treiber) funktionieren alle ebenfalls einwandfrei. Da gibt es keine großartigen Probleme.

    mfg
    paule
     
  3. ZoliTeglas

    ZoliTeglas Ontario

    Dabei seit:
    05.04.06
    Beiträge:
    350
    Moin Paule,
    wie ist denn die Performance des Akkus bei Dir unter Windows 7?
     
  4. Der Paule

    Der Paule Königsapfel

    Dabei seit:
    26.05.07
    Beiträge:
    1.200
    Na, also die 2 1/2h bekomm ich glaub ich nicht voll. Aber 1 1/2 - 2h sind locker drin. Mein MBP ist auch schon 2,5 Jahre alt. Wenn du in Windows 7 nicht die volle höchstleistung einstellst, kannst auch noch einiges raus holen. Du musst dich dann nur mit den Stromsparfunktionen vertraut machen.

    mfg
    paule
     
  5. ZoliTeglas

    ZoliTeglas Ontario

    Dabei seit:
    05.04.06
    Beiträge:
    350
    Danke.... ich teste mal
     
  6. apfelandi

    apfelandi Jamba

    Dabei seit:
    04.04.06
    Beiträge:
    58
    Ist bei mir ähnlich. Mein MBP hat auch so 2,5 Jahre auf dem Buckel und rennt unter W7 pro 64Bit so um die 2 Stunden. Allerdings war die Installation mit einer original Systembuilder DVD nicht ganz so stressfrei. Da musste Einiges rumgefrickelt werden, bis W7 und die Treiber (Vista 64Bit) installiert waren. Witzigerweise lassen sich die "Testversionen" von W7 wesentlich einfacher und stressfreier installieren. Ein Schelm wer Böses dabei denkt.

    Gruß
    Andi
     
  7. ZoliTeglas

    ZoliTeglas Ontario

    Dabei seit:
    05.04.06
    Beiträge:
    350
    Ich habe lediglich die 32 Bit Version! Denke, dass ich damit weniger Probleme haben werde, oder?
     
  8. hillepille

    hillepille Roter Seeapfel

    Dabei seit:
    19.07.09
    Beiträge:
    2.121
    hi, hab auch win7 prof. 32 bit per bootcamp laufen. treiberprobleme gab es nicht, auf der sl-dvd sind aktuelle treiber auch für win7 dabei. akkumässig komme ich auf gut 3 1/2 h, habe aber auch ein rechts neues mbp (mid2009). auf alle fälle hält der akku nicht so lnage, wie unter mac os x.
     
  9. ZoliTeglas

    ZoliTeglas Ontario

    Dabei seit:
    05.04.06
    Beiträge:
    350
    So Jungs,
    ist installiert. Nachdem ich mich vom Augenkrebs einigermassen erholt habe, kann ich sagen: Es läuft. So toll finde ich das Windows nun nicht, aber ich habe die Hoffnung, dass ich ohne Probleme es auch wieder runterschmeissen kann, wenn ich es nicht mehr benötige. Hoffe, dass da keine Dateien dann irgendwo noch liegen....

    Akku habe ich nun noch nicht getestet. Es läuft soweit mal und ich installiere eben die ersten Programme.



    Was mich allerdings geschockt hat: Nachdem ich Bootcamp gestartet habe, dann aufgefordert wurde, die CD einzulegen und der Neustart kam, konnte ich nicht auf der Bootcamp- Partition installieren. Ich musste sie zuerst formatieren (NTFS). Wieso macht das OSX nicht gleich? Und entstehen dadurch nicht Änderungen, die ein evtl. Löschen nachher wieder erschweren?
     
  10. Der Paule

    Der Paule Königsapfel

    Dabei seit:
    26.05.07
    Beiträge:
    1.200
    Mac OS X kann keine NTFS-Dateisysteme erstellen und Windows 7 ist zwangsläufig auf NTFS angewiesen. Deswegen musst du beim Setup eine Formatierung durchführen lassen. Und nein, wenn du Partition später wieder löschen solltest wird dadurch nichts erschwert. Runterschmeißen lässt sich das ganze über Bootcamp. Und nein, es bleiben dann keine Daten übrig, denn Windows kann nicht schreibend auf die OS X Partition zugreifen.

    mfg
    paule
     
  11. Eric Draven

    Eric Draven Osnabrücker Reinette

    Dabei seit:
    18.11.06
    Beiträge:
    993
    ... eben... ;)
     
  12. ZoliTeglas

    ZoliTeglas Ontario

    Dabei seit:
    05.04.06
    Beiträge:
    350
    eben??? Nunja, was soll er auch sagen?
     

Diese Seite empfehlen