1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Win-Office unter Mac OS ohne Bootcamp/Parallels

Dieses Thema im Forum "Officeanwendungen" wurde erstellt von MacsPlorer, 09.02.07.

  1. MacsPlorer

    MacsPlorer Strauwalds neue Goldparmäne

    Dabei seit:
    23.11.06
    Beiträge:
    639
    Ich habe neulich iin einer Zeitschrift etwas über ein Tool bzw. Programm gelesen, mit dem man Windows-Programme direkt unter Mac OS installieren kann ohne den Umweg über Parallels oder Bootcamp zu nehmen. Das klingt zu gut um wahr zu sein denn Bootcamp ist genau wie Parallels nur eine Notlösung. Wenn Parallels auch schon ziemlich genial ist.
    Das Teil würde ich gern mal testen, kann mich aber nicht mehr an den Namen erinnern.

    Weiß jemand wie sich das nennt?
     
  2. MacsPlorer

    MacsPlorer Strauwalds neue Goldparmäne

    Dabei seit:
    23.11.06
    Beiträge:
    639
    So, hat sich erledigt. Nennt sich CrossOver Mac. Das werde ich mal testen.

    Schön, wenn man sich seine Fragen selbst beantworten kann... ;)
     
    #2 MacsPlorer, 09.02.07
    Zuletzt bearbeitet: 10.02.07
  3. skepsis

    skepsis Westfälische Tiefblüte

    Dabei seit:
    07.02.06
    Beiträge:
    1.060
    Kannst dazu mal einen Erfahrungsbericht abgeben? Wäre an sowas auch interresiert!!

    Gruß
    Skepsis
     
  4. MacsPlorer

    MacsPlorer Strauwalds neue Goldparmäne

    Dabei seit:
    23.11.06
    Beiträge:
    639
    Klar, ich machen:

    Schön, dass die Trial uneingeschränkt funktioniert aber trotzdem kann ich mit CrossOver Mac nicht viel anfangen.
    Zuerst war ich von dem Konzept begeistert, dass man Windows-Programme ohne Emulationsumgebung oder ohne Neustart des Systems laufen lassen könnte.
    Aber als ich Office 2003 und speziell Outlook 2003 gestartet und mein imap-Konto eingerichtet hatte, konnte ich keine Mails abrufen. Outlook 2003 war für mich die Killerapplikation.
    Als ich dann unter http://www.codeweavers.com/compatibility/browse/name/?letter=o den "Bronze"-Status von Outlook entdeckte, war mir klar, dass ich meine Killerapplikation vergessen kann. Dort findet man die Kompatibilität von fast allen Windows-Programmen alphabetisch sortiert nach Gold, Silber und Bronze. Die Bedeutung der Einstufung ist - glaube ich - jedem klar.

    Also, ehe man sich näher mit CrossOver Mac beschäftigt, ist ein Blick in die Kompatibilitätsliste der Windows-Programme angeraten. Dieser Blick ist meist sehr ernüchternd, da bis jetzt nur wenige und meist alte Versionen von gängigen Windows-Programmen den "Gold"-Status aufweisen, der besagt, dass man damit problemlos täglich im Produktiveinsatz arbeiten kann.
    Auf der Seite http://www.codeweavers.com/compatibility/browse/rank/ sind es erst 9 (!) Programme (CW-Rank), die nach Tests von CodeWeavers diesen "Gold"-Status bekommen haben.
    Die nächste Spalte ist die Einschätzung der Beta-Tester (Advocates-Rank), wonach es auch nur 12 "Gold"-Programme sind. Kurioserweise widersprechen bei 3 Programmen die Aussagen der Beta-Tester denen von CodeWeavers dahingehend, dass der offizielle "Gold"-Status zu Silber degradiert wurde.
    Wenn man also davon ausgeht, sind es nur noch 6 Win-Apps, die problemlos laufen. Das auf die Menge der existierenden Apps bezogen, ist eine ganz miserable Quote.

    Mir ist noch aufgefallen, dass alle Win-Apps bedeutend langsamer laufen als Office 2003 unter Parallels und sogar noch langsamer als das Office:Mac 2004 unter Rosetta.
    Auch das Starten der Programme dauert recht lange.

    Ich denke, dieses Konzept ist zum Scheitern verurteilt und wird Parallels nie das Wasser reichen können, da für die Anpassung der Lauffähigkeit der einzelnen Programme ein erheblicher Aufwand nötig ist, so dass man aktuelle Win-Progs sicher nie zeitnah unter Mac OS X erleben wird.
     
    #4 MacsPlorer, 10.02.07
    Zuletzt bearbeitet: 10.02.07
  5. Nighthawk

    Nighthawk Linsenhofener Sämling

    Dabei seit:
    16.12.06
    Beiträge:
    2.558
    Da steht aber was zu deinem Problem:
     
  6. MacsPlorer

    MacsPlorer Strauwalds neue Goldparmäne

    Dabei seit:
    23.11.06
    Beiträge:
    639
    Danke für den Hinweis. Ich schaue mal nach dem IE 6...
    EDIT: So, das Abfragen meines imap-Servers klappt schon mal.

    Was mich aber viel mehr nervt ist, dass ich noch keine Möglichkeit gefunden habe, das "@" einzugeben. Gibt's da auch einen Workaround oder ist hier die Zwischenablage das Mittel der Wahl?
     

Diese Seite empfehlen