1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Win Image auf Mac Festplatte?

Dieses Thema im Forum "Windows auf dem Mac" wurde erstellt von Daemel, 11.11.06.

  1. Daemel

    Daemel Gast

    Ich habe eine so schön laufende Windows Installation auf meinem PC. Den nutze ich aber kaum noch, seit dem der Mac Mini da ist. Trotzdem brauche ich für verschiedene Programme noch Windows.....

    Jetzt ist es ziemlich albern, dafür die alte Kiste vorzuhalten. Ich bin aber auch zu faul, wenn's denn vermeidbar, Windows mittels Boot Camp neu zu installieren, bzw, alle Programme neu einzurichten etc.

    Kann man wohl die Windows Platte clonen, das Image dann auf die Mac Platte schieben, würde dann der Windows Installationsvorgang die alte Windows Installation erkennen und mir die Reperaturinstallation anbieten? Hat das schon jemand versucht?

    Wenn's so liefe wär's ein Traum....danke für jeden hilfreichen Input.
     
  2. delycs

    delycs Weigelts Zinszahler (Rotfranch)

    Dabei seit:
    13.09.06
    Beiträge:
    245
    Die Persönlichen daten bekommst du mit Boardmitteln rüber: http://support.microsoft.com/kb/306186/de

    alles andere ist kritisch da es sich um einen Mac handelt. Bei 'normalen' Boardwechseln gibts Möglichkeiten aber ich würde mich nicht drauf verlassen das Windows nach dem Aufspielen des Images (wenn das überhaupt irgendwie mäglich ist) in der Lage ist zu booten.
     
  3. Philippus

    Philippus Gast

    Das kritische am Kopieren von Windows auf ein neues System ist, daß Windows auf dem neuen System zum Booten schon jede Menge Device-Treiber benötigt (Chipsatz, Festplattencontroller,...) die ja noch nicht installiert sind. Daher wird üblicherweise schon ein Motherboard-Wechsel unter Windows schnell zum Albtraum. Außerdem verwendet der Mac ein anderes Prinzip zum Booten, worauf Windows per Bootcamp-CD auch erst vorbereitet werden muß, soviel ich weiß.
    Falls Du eine masochistische Neigung hast ;) und Dich stunden- und tagelange Installationsorgien mit sehr fraglichem Ausgang also nicht schrecken, könntest Du versuchen, die Device-Treiber von der Bootcamp-CD bereits in Deinem laufenden Windows zu installieren (und zu aktivieren, falls nötig). Dann mit Bootcamp eine Installation auf dem Mac starten und nach der Festplatteneinrichtung (für die Windows-Partition) abbrechen. Dann die Windowskopie aufspielen. Wobei ich hier schon kein Programm kenne, daß das mit der unvermeidlichen Anpassung der Strukturtabellen NTFS-Partition erledigen könnte. (Zwei Partitionen auf verschiedenen Plattentypen haben höchst selten exakt die gleiche Größe. Und schon unterschiedliche Lage erzwingt Anpassungen, da etliche Systemdateien von Windows eigentlich nicht verschiebbar sind.)
    Meiner Meinung nach wären Zeitaufwand und Know-How Anforderungen sehr hoch, der Ausgang fraglich und das Ergebnis im besten Fall ein ziemliches Treiber-Wirrwar im Windows. Das ist nicht gerade Basis für ein stabiles und einigermaßen schnelles System. Aber Du würdest vermutlich 'ne Menge lernen dabei, über Windows als auch OSX und Mac-Hardware.
    Laß uns wissen, wenn Du es versuchst und spar nicht mit Details, egal ob so :-c oder so :mad: oder so :-D

    Egal ob Du Dich nun für eine Neuinstallation per Bootcamp oder ein Kopieren entscheidest, ein Backup der beteiligten Systeme sollte auf jeden Fall das erste sein, was Du machst. (Nur so als Erinnerung für andere, ist mir schon klar, daß Du das weißt. ;)

    Gruß
    Philippus
     
  4. Daemel

    Daemel Gast

    Hmm, habe irgendwie verdrängt, daß das hier mehr so Mac Experten sind, ich wohl bei Windows vorne liege :)

    Zur Erklärung (es ist ja nicht alles schlecht...), man kann wunderbar den "Unterbau", also die Hardware unter Win XP wechseln. Dazu schraubt man seine Festplatte mit der funktionierenden Win Installation in einen neuen Rechner, bootet von der Win CD, also quasi wie eine Neuinstallation, dann erkennt Win, daß es dort eine alte Installation gab. Es wird einem angeboten, diese zu reparieren, Win XP wirft dann alle Treiber über Board, pflegt die neuen, richtigen ein. Voila, etwas später hat man quasi ein frisches auf die neue Hardware (also Treiber etc.) abgestimmtes System. Eben nur, daß alles Installationen und Einstellungen wie vormals vorhanden sind. Dies ist was mir vorschwebt.

    Also plane ich mittels Bootcamp die neue Partition erstellen zu lassen, dann abzubrechen. Dann eben suche ich nach einem Programm, daß die Windows Partition auf meinem alten PC imagen kann (gibt's viele), es dann eber eben schaftt, dieses Abbild auf den Mac zu bringen. Dann könnte ich mir vorstellen (da ja bei der Installation Win XP die Regie übernimmt), daß es so läuft, wie von mir gewünscht.

    Also, ist ein Programm bekannt, daß auf einem Windows Rechner eine Platte imagen kann, und diese auf einem Mac Rechner wiederherstellen kann?
     
  5. Philippus

    Philippus Gast

    Ja wolltest Du hier im Apple-Forum mal testen, wie hoch das Windows-KnoHow ist? *stirnrunzel*
    Wenn Du schon genau weißt, wie man Windows zu einem Treiberwechsel überredet und blos ein Partition-Kopierprogramm suchst, dann frag doch einfach danach. Hintergrundinformationen sind zwar immer gut, aber schwammig formulierte Fragen sind nicht gerade motivationsfördernd für die, die hier versuchen, anderen bei der Lösung kniffliger Probleme zu helfen.

    Also, hat irgentwer Erfahrung mit dem Transfer einer Windows-Systempartition (vermutlich NTFS) auf einen Mac? Geht das mit einer externen Platte vielleicht sogar mit Bordmitteln?

    Ich bin noch nicht auf die Idee gekommen, eine XP-CD zum Booten in den Mac zu stecken. Ich werde es auch nicht probieren, denn falls der Mac tatsächlich davon booten sollte, ist mir die Gefahr zu groß, daß XP in seinem krankhaften (sorry, Polemik) Geltungsbedürftnis sofort irgentwelche IDs oder anderen Müll auf die Platte schreibt. Bei einer per Bootcamp vorbereiteten Platte sollte es aber ohne Schaden gehen.
    Da Du ohnehin eine Reparatur-Installation vorhast, erübrigt sich allerdings auch die Vorsicht mit nichtverschieblichen Dateien. Die werden ja ohnehin mitersetzt.
    Und noch ein kleiner Erinnerer an den Windows-Experten: Das Löschen der Auslagerungsdatei, Systemwiederherstellungspunkte und versteckten Update-Ordner und eine Defragmentierung der Quellpartition vor'm Reparieren helfen Zeit zu sparen.;)

    Zu guter Letzt:
    Wenn ich Windows-Experte wäre, würde ich zuerst eine XP-Hilfsinstallation auf dem Mac machen und mit diesem Hilfs-Windows die XP-Hauptpartition kopieren.
    Alternativ wäre die Windows-PE-CD oder Bart PE einen Versuch wert.

    Gruß
    Philippus
     

Diese Seite empfehlen