1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Wie sicher ist iDisk?

Dieses Thema im Forum "Synchronisationsprogramme und -dienste" wurde erstellt von pugelipug, 08.12.08.

  1. pugelipug

    pugelipug Jamba

    Dabei seit:
    18.05.07
    Beiträge:
    57
    Hallo Leute,

    kann mir mal jemand erklären, wie sicher iDisk ist? Was kann man für die Sicherheit tun, wenn man mit iDisk arbeitet?
     
  2. Ikezu Sennin

    Ikezu Sennin Schöner von Bath

    Dabei seit:
    15.07.07
    Beiträge:
    3.649
    Wie sicher sie ist, kann ich dir nicht beantworten, aber was du für die Sicherheit tun kannst:
    Die Daten nur in verschlüsselten Archiven/Images hochladen, dann sind sie sowohl bei der Übertragung als auch auf der Disk vor unerlaubtem Zugriff geschützt.
     
  3. pugelipug

    pugelipug Jamba

    Dabei seit:
    18.05.07
    Beiträge:
    57
    ok. Wie stehts mit Passwort geschützten PDF's? Ist dieser Schutz zu wenig?
     
  4. Ikezu Sennin

    Ikezu Sennin Schöner von Bath

    Dabei seit:
    15.07.07
    Beiträge:
    3.649
    Wenn man das PW braucht, um den Inhalt anzeigen zu lassen, könnte das reichen, aber ich weiß nicht, welche Verschlüsselungsmethode angewandt wird. Bei den Images kannst du einen AES 256 Bit Schlüssel einstellen, der gilt als derzeit unknackbar (ein entsprechend gutes PW vorausgesetzt).
     
  5. pugelipug

    pugelipug Jamba

    Dabei seit:
    18.05.07
    Beiträge:
    57
    vielen Dank für Deine Hilfe.
     
  6. FSOL

    FSOL Morgenduft

    Dabei seit:
    05.06.08
    Beiträge:
    165
    Aber wenn man mit verschlüsselten Images arbeitet, dann müsste man doch für jede Veränderung in einer einzelnen Datei das gesamte Image neu hochladen, oder? Bsp. 20MB Image und 30kb Textdokument geändert -> 20MB erneut hochladen. Und das bei der langsamen Anbindung der iDisk (oder hat sich da was getan in den letzten Monaten?) wäre es doch sicher eine wenig komfortable Lösung
     
  7. Ikezu Sennin

    Ikezu Sennin Schöner von Bath

    Dabei seit:
    15.07.07
    Beiträge:
    3.649
    Sehr komfortabel ist das nicht, aber wenn man die Images nicht größer als nötig macht, hält sich die Zeit für die Ladevorgänge in Grenzen.
    Da muss man halt abwägen, ob man mehr auf Sicherheit oder mehr auf Komfort Wert legt.
     
  8. pepi

    pepi Cellini

    Dabei seit:
    03.09.05
    Beiträge:
    8.741
    Passwort geschützte PDFs haben eigentlich nicht mit einer iDisk zu tun und sind generell unsicher.
    Gruß Pepi
     
  9. pugelipug

    pugelipug Jamba

    Dabei seit:
    18.05.07
    Beiträge:
    57
    ... habe zu diesem Thema noch eine Frage...


    Wie kann man einen Ordner (in OS X) für unbefugten Zugriff schützen? Benötigt man ein Programm? Es müsste wirklich sicher sein, aber das mit Images ist mir schlicht weg zu aufwändig - da ich Dateien immer wieder verändern muss...
     
  10. iRaszibilitus

    iRaszibilitus Boskop

    Dabei seit:
    06.12.08
    Beiträge:
    210
    Ist geknackt in wenigen sekunden wegen schlechter implementierung.
     
  11. pepi

    pepi Cellini

    Dabei seit:
    03.09.05
    Beiträge:
    8.741
    Zu Aufwändig? Was ist an Image doppelklicken um das Volume einzulegen bitteschön zu aufwändig?
    Gruß Pepi
     
  12. SilentCry

    SilentCry deaktivierter Benutzer

    Dabei seit:
    03.01.08
    Beiträge:
    3.831
    Hm. Also Adobe 8.0 kann AES-128-bit, der Adobe 9 kann AES mit 256-bit.
    Ein entsprechend langes PWD vorausgesetzt sollte das sicher sein. Vorbehaltlich irgendwelcher Implementationsfehler seitens Adobe. :.)
    Achtung: Das gilt nur, wenn Du _verschlüsselst_, also das PWD schon brauchst bevor der Reader auch nur Zugriff auf den Inhalt bekommt.

    Möchtest Du das näher erläutern oder ist das nur FUD?

    Wirf mal einen Blick auf ESPIONAGE.
     

Diese Seite empfehlen