1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Wie schnell ist die CS2-Suite auf den Intel Macs?

Dieses Thema im Forum "Mobil-Macs" wurde erstellt von timadler, 01.08.06.

  1. timadler

    timadler Carola

    Dabei seit:
    12.06.06
    Beiträge:
    113
    Hey zusammen,

    eigentlich steht schon alles im Thread. Mich würde interessieren, wie schnell die CS2-Suite auf einem MB / MBP so läuft. Ist das akzeptabel schnell, kann man damit arbeiten? Werde nämlich evtl. von PC (1,5 Centrino mit 1 GB RAM) auf Mac (MBP 2,0 mit 1,5GB RAM) wechseln und will vorher checken, was so an Performance ins Haus steht.

    Danke schonmal!
     
  2. newman

    newman Roter Eiserapfel

    Dabei seit:
    02.06.05
    Beiträge:
    1.436
    Es wird langsamer sein als auf deinem Centrino Notebook, einfach weil CS2 noch nicht nativ auf Intel Macs läuft.

    Mit PS kann man gut arbeiten, aber für große Werbebanner isses nicht das Gelbe vom Ei. Mit Indesign gehts bei kleineren Sachen wir Broschüren auch ganz gut, Illustrator finde ich schon bei mittleren Zeichnungen nicht mehr so prickelnd.

    Ich arbeite mit CS2 auf einem iMac Core Duo 2.0 GHz mit 2 GB.
     
  3. QuickMik

    QuickMik Stahls Winterprinz

    Dabei seit:
    30.12.05
    Beiträge:
    5.189
    und pockelt´s das teil auch auf in der rosetta?
    oder ist es nur langsamer aber gleich stabil?
     
  4. cws

    cws Pommerscher Krummstiel

    Dabei seit:
    04.01.04
    Beiträge:
    3.074
    Könnte es sein, dass timadler meint wie sie unter WindOS auf dem Intel-Mac läuft?
    Jedenfalls verstehe ich seine Frage so, da ich vermute, dass er vor der Binary-Version keine neue Software kaufen will.
     
  5. yjnthaar

    yjnthaar Schwabenkönig

    Dabei seit:
    07.06.04
    Beiträge:
    2.657
    Moin timadler,

    Falls Du die Windows Version der CS2 auf dem MacBook Pro betreiben willst, geh davon aus, das es so schnell läuft wie auf einem 2 GHz Dual Core PC mit 1,5 GB RAM und eine X1600 ATI Grafikkarte, sofern Du nativ in Windows bootest (geht mit BootCamp).

    Mit einer Virtualisierung (Parallels) wird es langsamer laufen als nicht nativ auf OS X. Letzeres, sofern Du eine Mac-Version der CS2 hast.

    Salve,
    Simon
     
  6. mickir

    mickir Golden Delicious

    Dabei seit:
    09.06.06
    Beiträge:
    6
    Ich finde das es unter Rosetta ganz ordentlich läuft, sobald das Programm gestartet ist.
    Programm starten dauert etwas. Ansonsten war ich mit der Geschwindigkeit während des arbeitens zufrieden.
     
  7. Syncron

    Syncron Gast

    Nein,nein,nein, nein und nochmal engültig nein. Die Geschwindigkeit ist keinesfalls zu akzeptieren. Gerade wenn die Userin von einer nativen Lösung auf Rosetta umsteigt, wird sie schlicht enttäuscht sein:

    Hier meine subjekte Meinung zu Rosetta:
    Bilder in Farbe u. Dichte zu korrigieren geht mit Rosetta problemlos
    Import/Export/RAW Bearbeitung ist für mich ausgeschlossen da es einfach zu lange dauert.
    Gestalten einer DIN A4 Vorlage auf 300 dpi. Vergess es. Außer du magst den animierten Fortschrittsbalken.

    Zum selber testen: Photoshop CS 2 > Din A4 mit 300ppi - Verlauf z.B. Gold/Verlauf - Filter Verfluessigen - bisschen rumspielen und okay druecken. Bei mir dauert es genau 32 Sekunden bis der Effekt uebernommen wird.
    Getestet in Rosetta> 3 Minuten und 11 sekunden
     
  8. newman

    newman Roter Eiserapfel

    Dabei seit:
    02.06.05
    Beiträge:
    1.436
    Ja, ja, ja und nochmals JAAAA!

    Ich habe mir eben die Mühe gemacht das von dir beschriebene Beispiel nachzuvollziehen. Rechner: iMac Core Duo, 20", 2.0 GHz, 2 GB Ram.

    Zeit: 1. Test 64 Sekunden, 2. Test 72 Sekunden - ich habe SEHR viel verflüssigt. Könnte bitte jemand anderer das auch testen? Mein Testergebnis entspricht übrigens den Verhältnissen - Filter laufen in Rosetta recht flott.

    RAW-Bearbeitung in CS2 ist völlig problemlos und flott. Import/Export etwa so schnell wie auf einem der letzten Powerbooks.

    Nachtrag 1: Während der Tests liefen im Hintergrund noch Indesign, Aperture, Mail, Safari, Transmit.

    Nachtrag 2: Noch einen in 16 Bit RGB nachgeschossen (die vorher waren 8 Bit CMYK): 48 Sekunden.
     
  9. yjnthaar

    yjnthaar Schwabenkönig

    Dabei seit:
    07.06.04
    Beiträge:
    2.657
    Ok. Habs gerade ausprobiert. iMac 20" G5 1,8 GHz - 2 GB RAM

    21 Sekunden

    Nachtrag 1: Habe "nebenher" noch Mail, Safari, Illustrator, Bridge, Word, Excel, TextEdit, Vorschau und Fugu offen.

    Salve,
    Simon
     
  10. timadler

    timadler Carola

    Dabei seit:
    12.06.06
    Beiträge:
    113
    Bei mir stellt sich die Frage insbesondere im Bereich Webgrafiken. D.h. so zwischen 1x1 Pixel bis 1280x1024. Das sollte doch akzeptabel sein, oder?
     
  11. newman

    newman Roter Eiserapfel

    Dabei seit:
    02.06.05
    Beiträge:
    1.436
    Lass dir keinen Scheiß erzählen. Mit den Testergebnissen von CreKos stimmt etwas nicht. Entweder zu wenig Arbeitsspeicher (Rosetta-Spaß fängt bei 1 GB an), oder der Rechner war defekt.

    Es läuft ungefähr so schnell wie auf einem Powerbook G4, also mehr als ausreichend. Einzige Voraussetzung: Speicher, am besten 2 GB. Für deine Anforderungen wird es wohl auch mit 1 GB schnell genug rennen.
     
  12. flashgordon

    flashgordon Golden Delicious

    Dabei seit:
    11.07.06
    Beiträge:
    11
    kann man der allgemeinen meinung hier nur anschliessen. die adobe-programme laufen schnell genug um damit zu arbeiten. allerdings sind 2gb wärmstens zu empfehlen.

    klar, wenn man den ganzen tag nur filter über seine bilder jagt, verliert man vielleicht ein wenig zeit, die gewinnt man aber locker wieder damit, dass man mit den geräten arbeitet und keine benchmark-test macht.
     
  13. Syncron

    Syncron Gast

    :innocent:Okay, ich sag zu den Thema nichts mehr.

    Mein endgültiges FAZIT: Bearbeitest du nur Bilder, retuschierst und korrigierst nur ab und zu die Farben, dann reicht sicherlich die Rosetta-Geschwindigkeit mehr als genügend aus. Erstellst du Collagen, Poster oder Art Works im Posterformat dann warte wirklich auf UB von CS. Wirklich, tu das, denn warum hat man den überhaupt ein Intel-Mac, wenn man den Prozessor nicht ausreizt und ein Programm mit der G4-Geschwindigkeit von Vorgestern laufen lässt. Nichts gegen den G4, aber der ist halt schon zwei Generationen (wenn man mit der Intel-Ära rechnet) alt.

    Aber das ist halt nur meine Meinung. Und diese ist subjektiv. Brauchst du das Programm, ohne wenn und aber, dann mach dir keine Sorgen wegen Rosetta. Arbeiten kann man freilich damit. Ich empfehle in deinen Fall folgendes: Lass es unter Windows arbeiten. Kauf dir Parallels und installiere Windows. Ich denke das die Geschwindigkeit im Vergleich zum Centrino deutlich zunimmt. (wenn ausreichend RAM vorhanden ist) BootCamp und Parallels nehmen sich in der Geschwindigkeit von Photoshop nicht viel. Eine Wandlung deiner Lizenz von Win auf Mac würde ich dir keineswegs empfehlen. (Vorallem weil Adobe zicken macht, ich habe meine Lizenz zweimal Aktiviert und müsste zur Wandlung erstmal reaktivieren oder so... kp) Vielleicht machst du so eine Art Crossupgrade. Wartest bis UB von CS 3 rauskommt und wandelst dann deine Lizenz um, dann kannst ganz normal upgraden. Vorteil: Du arbeitest immer mit der bestmöglichsten Geschwindigkeit und musst dich nicht auf Rosetta einlassen.

    N.e.s.T.

    C R E K O S


     
  14. Syncron

    Syncron Gast

    [Benommen Guck, erschrocken vor sich selbst] Hab ich das gesagt? Ich, ich ... ich... empfehle niemanden Windows... nur [weine] es ist halt so... [bricht zusammen] ... tut mir leid meine Brüder und Schwester.[Verschwindet in die Ecke]


    Ach, das schaust.

    Zum Benchmark-test: Die mache ich natrülich, jeden Tag, nachdem Aufstehen, beim mittagessen, am späten nachmittag und dann am Abend. Und in der Nacht um 2 Uhr stehe ich wieder auf und mache noch einen.

    :innocent:Bensch Mark an die Macht! Wir brauchen Bensch Mark (am Besten die von der Mac-life, denn die sind ja so seriös und so glaubwürdig).

    Ich geh mal, und seht doch alles nicht so verbissen. Solange wir unsere Kunden glücklich machen, ist doch alles in Ordnung.
     
  15. timadler

    timadler Carola

    Dabei seit:
    12.06.06
    Beiträge:
    113
    Verbissen sehe ich das auch gar nicht. Wollte nur ein paar Reallife-Erfahrungen :)! Die sind wie immer zweigespalten und von denen darf jeder seine eigene Version haben. Danke also für jede Meinung.
    Ich glaube ich fahre am WE trotzdem mal zu Gravis und betrachte das Gerärt mal näher. Schön isses ja, aber teuer isses auch. Man weisses ja nicht...sowas sowas...

    Ich glaube vor der ganze Intel, MBP-Fehler-Fiep-Chose, da war es einfacher sich für nen Mac zu entscheiden. Mittlerweile ist das echt ganz schön kontrovers geworden.
     
  16. QuickMik

    QuickMik Stahls Winterprinz

    Dabei seit:
    30.12.05
    Beiträge:
    5.189
    *lol*
    wozu dann der thread?
    das kann keinen mac quälen. ganz egal ob intel/PPC/rosetta/usw.

    denke, das diese dinge eher die erstseriengeräte betrifft.
    die sollten doch jetzt schon alle verhöckert sein.....
     
  17. timadler

    timadler Carola

    Dabei seit:
    12.06.06
    Beiträge:
    113
    Sowas mag ich ja ganz doll...
    Ja, lol mich Du Stück. Man versucht schlauer zu werden, nicht belächelt zu werden.
     
  18. Schomo

    Schomo Russet-Nonpareil

    Dabei seit:
    15.11.04
    Beiträge:
    3.756
    Ist schon interessant wie lange Adobe braucht sein überfrachtetes Photoshop in die Gänge zu kriegen. Ich denke mal denen geht es wie Microsoft bei Vista. Da ist so viel Müll drin dass sie wohl erst mal groß Reine machen müssen. Und ich glaub denen einfach nicht, dass der Apple Compiler nicht für große Programme geeignet ist. Siehe Mathematica. Bin mal gespannt was Adobe mit dem Drecks Acrobat anstellt. Das Programm ist derart langsam auf einem G4 dass ich jedesmal Hassattacken bekomme. Einen IntelMac hole ich mir erst wenn die komplette Adobelinie auf Intel OsX umgeschrieben ist.

    Bench und Mark sind mir schnuppe, aber ich hab letzthin in einem Laden lange auf einem MacBook mit Photoshop gerarbeitet, und was soll ich sagen: Da bleib ich lieber bei meinen G4 Powerbook. Ehrlich kein Mist. Grottenlangsam unter der Rosette :(

    Gruß Schomo
     
  19. newman

    newman Roter Eiserapfel

    Dabei seit:
    02.06.05
    Beiträge:
    1.436
    Rosetta braucht Arbeitsspeicher, am besten 2 GB, dann ist es nicht langsamer als dein Powerbook G4. Ich habe Zweifel, dass Demo-Rechner so ausgestattet sind, mir ist zumindest noch kein solches Gerät untergekommen. Mit den standardmässigen 512 MB ist Rosetta nicht benutzbar, ab 1 GB gehts es so eben, mit 2 GB ist es flott.
     
  20. QuickMik

    QuickMik Stahls Winterprinz

    Dabei seit:
    30.12.05
    Beiträge:
    5.189
    vielleicht versuchst du es zuerst mal mit lesen lernen.
    soll vorteile bringen.
    dann vielleicht schlauer...vielleicht.

    keine ahnung, wo du hingelesen hast.
    hab doch nicht dich ausgelacht!!!
    wollte lediglich bekunden, das du mit diesen muggefujgg bildchen nicht mal einen alten quadra erschrecken kannst.
    wo liegt also der sinn in diesem speed getue?
     

Diese Seite empfehlen