1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

[Logic] Wie nehme ich mit meinem USB-Mischpult und Logic Pro 8 korrekt auf...? Bitte um Hilfe

Dieses Thema im Forum "Musikproduktion" wurde erstellt von i-Apple, 13.03.10.

  1. i-Apple

    i-Apple Granny Smith

    Dabei seit:
    19.01.10
    Beiträge:
    16
    Hallo liebe Apfeltalker,

    ich habe mir den Yamaha MG 166-CX USB Mixer gekauft. Dieser hat ein integriertest Stereo-USB-Interface. Wenn ich den Ton aufnehmen will, ist er in Logic nur sehr sehr leise. In den Systemeinstellungen>Ton kann leider keine Lautstärke für den Input definiert werden. Meine Frage ist nun, wie ich vernünftige Lautstärken hinbekomme und ob ihr mir ein paar Tipps bezüglich Sampling-Rate usw. habt.
     
  2. Streicher

    Streicher Elstar

    Dabei seit:
    08.11.08
    Beiträge:
    73
    Hallo,

    ich selbst benutze Logic 8 leider nicht, weiß aber, dass man beim 7er in den Einstellungen die Soundkarte anwählen konnte und dort evtl. n bissl was rumschrauben kann?

    Evtl. mal nach Treibern oder sowas suchen? Wäre vielleicht auch eine Möglichkeit.

    Was möchtest du denn bezüglich der Samplerate wissen? Wenn du normal für CD produzierst, würde ich dir direkt 44.1 k empehlen, damit sparst du dir Quantisierungsfehler, wenn du deine Aufnahmen dann letztendlich ausspielst. 48 k sind beim Rundfunk Standart, DVD nutzt 96k. Die Frequenz der SR ist auch in der Fachwelt etwas umstritten, es gibt jeweils Vor- und Nachteile für eine hohe bzw. normale Samplerate, die sich je nach Anwendungsgebit unterscheiden kann.

    Grüße
     
  3. Matze1985

    Matze1985 Zuccalmaglios Renette

    Dabei seit:
    08.07.08
    Beiträge:
    263
    Die Frage ist, was nimmst du mit deinem Mixer auf? Line-Signale, also Keyboards zum Beispiel oder eher Mikrofone.
    Das Pult hat ja einen Peakmeter. Was zeigt das an? Wie klingt das, was aus den Boxen oder dem Kopfhörer kommt? Hast du da auch zu wenig Pegel? Hast du den Gain am Pult mal hochgedreht oder eventuell ein Dämpfung drin? Das wäre von Hardwareseite meine Vermutung.
    Möglich wäre auch, dass du durch eine extra Software (Softwaremixer für das Pult) die Lautstärke der Eingänge regeln kannst.

    Zu den Samplerates:
    Wie schon gesagt wurde. Für Musikproduktionen, also ne Audio CD zum Beispiel nimmst du in 44,1 kHz auf.
    Bei allen Sachen mit Video, ist 48kHz Standard. DVD kann wohl 96 kHz, wird aber aus meiner Erfahrung wenn dann nur für Audio DVDs genutzt. Wichtig ist auch die Bitrate. Nimm immer in 24 Bit auf Das lässt die genügend Spielraum für Effekte und Dynamics.

    Samplerates über 48kHz mache im Homerecordingbereich meiner Meinung nach kaum Sinn. Möchte hier bitte keinen Glaubenskrieg beginnen. Vielleicht bei ganz filigranen Klavier- und Orchesteraufnahmen kann man in 88,2 oder 96kHz aufnehmen, wenn man es wirklich braucht und den Speicherplatz (Heutzutage ein sehr kleines Problem) hat.
     
  4. karuso

    karuso Golden Delicious

    Dabei seit:
    20.03.10
    Beiträge:
    11
    Hast du in deinem Pult mit 0 dB eingepegelt?
    Schau in den Systemeinstellungen mal unter Ton->Eingabe nach, ob du da noch was ändern kannst.
    Ansonten im Audio-Midi Setup.

    In Logic selbst sollte es Standardmäßig eigentlich nichts "leiser machen", es sei denn du hast es so eingestellt.
    Es gibt in Logic noch ein gain Plugin unter "Utility", vll lässt sich da noch was machen.
     
  5. streuobstwiese

    streuobstwiese Schafnase

    Dabei seit:
    11.03.05
    Beiträge:
    2.238
    Der Stereo-Out über USB entspricht deinem Main-Bus, sollte also auch mit Studio-Line Pegel (+4dB) gepegelt sein. Da aus dem Manual nicht hervorgeht, welcher analoge Pegel digital Null-dB entspricht, würde ich dir empfehlen, mithilfe eines Pegeltons das ganze System "durchzuklingeln".
    Also einen Pegelton in einen Kanal schicken und dann wie in der Anleitung:
    1 The first step is to set the level controls on all instruments and other sources appropriately.
    2 Adjust the channel GAIN controls so that the corresponding PEAK indicators flash briefly on the highest peak levels.
    3 Engage the ON and ST switches of the input channels that you would like to record.
    4 Make sure that the PFL switch is off ( ), and that the MONITOR switch is set to STE- REO ( ).
    5 Raise the STEREO OUT Master fader to the 0 dB position.
    6 Set the channel faders to create the desired initial balance while monitoring via headphones or monitor speakers.

    Dann sollte auch in deiner SW der Pegel ordentlich (hoch) sein.
     

Diese Seite empfehlen