1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Wie lernt man eigentlich Web-Programmierung?

Dieses Thema im Forum "Web-Programmierung" wurde erstellt von apple-byte, 07.06.07.

  1. apple-byte

    apple-byte Jakob Lebel

    Dabei seit:
    22.12.05
    Beiträge:
    4.867
    Bisher nutze ich Rapidweaver und hab über die Jahre nur die wichtigsten HTML Codes kennengelernt. Mich interessiert mal, wie man das richtig lernt.

    Anfangen würde ich gern mit PHP, damit ich lerne wie man in ein Forum Mod's installiert.
    Auch meine Homepage würde ich gern individueller gestalten.
    Nimmt man da Lasso, css, html, java ?

    Also:
    - woher bekommt man die richtigen Info's? (Welche Bücher kaufen?)
    - welchen Editor sollte man nehmen? (Coda, Dreamweaver, Textedit ...?)
    - oder muss man da mittlerweile für studieren?
     
  2. stk

    stk Grünapfel

    Dabei seit:
    05.01.04
    Beiträge:
    7.141
    Moin,

    bevor Du mit PHP anfängst solltest Du ein wirklich ordentliches HTML und CSS drauf haben. Rapidweaver ist erfreulicherweise ziemlich clean in seinen Templates.

    Für Web 2.0 kommst Du um AJAX und damit um JavaScript nicht herum, solltest aber als erstes lernen, wann es wirklich Sinn macht JS einzusetzen, wie Fallbacks Serverseitig z.B. mit PHP zu setzen sind und was billige Effekthaschereien sind, die kein Mensch braucht und weshalb JS auch oft genug und zu Recht abgeschaltet wird.

    Dann kommen serverseitige Sprachen, von denen PHP mit Sicherheit keine schlechte Wahl ist. Einfach weil OS, weit verbreitet und sehr gut mit MySQL zu verbandeln.

    Im ersten Schritt heißt die Devise testen, testen, testen und nochmal testen. Der (Intel)Mac ist freundlich genug alle Browser dieser Welt anbieten zu können und zugleich auch noch lokaler Entwicklungsserver spielen zu können. Dann noch die üblichen W3C-Validatoren für HTML und CSS eingesetzt, ggf. noch gegen die WAI-Richtlinien gecheckt und Du hast die gröbsten Fehler schon fast zuverlässig vermieden. Ein bisschen Semantik für's HTML solltest Du auf die Pfanne kriegen und lernen, welcher Teil deines Codes für Funktion, welcher für Optik, welcher für Struktur und welcher für Content zuständig sind und das jeweilige mit der richtigen "Sprache" bedienen, dann hast eigentlich alles richtig gemacht.

    Ist doch gar nicht so schwer … ;)

    Gruß Stefan
     
  3. Gradi

    Gradi Apfel der Erkenntnis

    Dabei seit:
    11.02.06
    Beiträge:
    735
  4. dewey

    dewey Gewürzluiken

    Dabei seit:
    01.05.06
    Beiträge:
    5.732
    is ja massig inhalt vorhanden :p
     
  5. musiq

    musiq Gast

    Repeskt vor Leuten die Web drauf haben.
     
  6. MasterofDistres

    MasterofDistres Kleiner Weinapfel

    Dabei seit:
    07.12.06
    Beiträge:
    1.139
    Fürs „do-it-yourself”-Lernen von (X)HTML + CSS ist selfhtml.org sehr zu empfehlen.
     
  7. afropick

    afropick Adams Parmäne

    Dabei seit:
    14.04.06
    Beiträge:
    1.306
    Das wichtigste zu HTML und CSS findet sich auf http://de.selfhtml.org/
    Ein Tutorial zu PHP findet sich auf http://tut.php-q.net/.

    Falls du keinen Bock hast, vor dem Bildschirm zu lernen, kann ich dir diesen Wälzer mit ~1000 Seiten (der Name - Handbuch - ist nicht Programm^^) zu allen Themen, die man zu Webdesign lernen möchte, uneingeschränkt empfehlen:
    Amazon.de: Das Website Handbuch. Programmierung und Design
    (Ich hab mein Exemplar für nur 12,-€ von dieser Seite, ist also günstig noch dazu!)
     
    checkert und (gelöschter Benutzer) gefällt das.
  8. Gradi

    Gradi Apfel der Erkenntnis

    Dabei seit:
    11.02.06
    Beiträge:
    735
    Das nicht aber sie sieht geiler als deine aus :)
     
  9. braegel

    braegel Elstar

    Dabei seit:
    04.03.07
    Beiträge:
    72
    Selfhtml ist ein Muss! (Lieg in Safari bei mir auf Apfel-2, gleich nach Leo auf Apfel-1). Um HTML und CSS zu lernen empfehle ich: Professionelles Webdesign mit (X)HTML und CSS. Von Björn Seibert und Manuela Hoffmann. Das Buch ist sehr gut zu verstehen und sehr systematisch aufgebaut. Ich mag insbesondere den klaren von Hand zu verstehenden HTML Code, den auch diese Autoren bevorzugen.

    Zur (Web-) Programmierung mag ich Perl. Damit kann man sehr schnell programmieren. Das ist aber sicherlich Geschmacksache.
     
  10. afropick

    afropick Adams Parmäne

    Dabei seit:
    14.04.06
    Beiträge:
    1.306
    Ja, deine Seite sieht echt besser aus, Gradi! ;)

    [​IMG]


    EDIT:
    Okay, seh gerade, dein Link wurde geändert, bin über die Sig draufgegangen ;)
     
  11. Dr.Apfelkern

    Dr.Apfelkern Jerseymac

    Dabei seit:
    18.04.07
    Beiträge:
    454
    Einfach mit der MATRIX verbinden und in 3 Minuten kannst du es ...
     
  12. Nordapfel

    Nordapfel Welscher Taubenapfel

    Dabei seit:
    03.09.06
    Beiträge:
    756
    DER Link, um XHTML gut und vor allem richtig (in Bezug auf W3C Richtlinien, Usability, Accessibility etc.) zu lernen: Michael Jendryschik.
    In Verbindung mit den HTML und CSS Element/Attributlisten von SelfHTML - unschlagbar.
     
  13. afropick

    afropick Adams Parmäne

    Dabei seit:
    14.04.06
    Beiträge:
    1.306
    Ja genau...

    "Aber Trinity, du kannst doch gar kein HTML!" - "Noch nicht! ... Tank, laden sie mir das XHTML/CSS-Programm!" - "Pieppieppiep piiep piep"
    :D
     
  14. Hobbes_

    Hobbes_ Gast

    Ein einfaches Rezept:

    1. Think different.
    2. Just do it.
    3. Get rich.

    :)

    Desweiteren schliesse ich mich voll afropicks Empfehlungen an und ergänze noch kurz www.php.net selbst.
     
  15. apple-byte

    apple-byte Jakob Lebel

    Dabei seit:
    22.12.05
    Beiträge:
    4.867

    Danke an alle

    Ich habe erstmal dieses Buch gebraucht gekauft
    Das beschreibt diverse Sprachen - somit hab ich vielleicht einen guten Überblick, was mir am besten liegt - dann kann ich ggf. in eine Sprache tiefer einsteigen
     
  16. afropick

    afropick Adams Parmäne

    Dabei seit:
    14.04.06
    Beiträge:
    1.306
    Genau, gute Entscheidung.
     
  17. tjp

    tjp Baldwins roter Pepping

    Dabei seit:
    07.07.04
    Beiträge:
    3.251
    Wenn Du Web-Programmierung mit dynamischen Inhalten machen willst, mußt Du
    1. Programmieren können
    2. Dich mit DBMS auskennen (MySQL, PostgreSQL, Oracle, DB2, MS-SQL, ...)
    3. HTML & Co. kennen
    4. Dynamische Skripte auf der Clientseite kennen (JavaScript, ...)
    5. Dich mit Sicherheitsaspekte auskennen
    PHP wird zwar gerne von Anfänger genutzt, weil es auch meist bei den Providern verfügbar ist, aber PHP ist ein ziemlicher Krampf, wenn man sichere Programme schreiben will. Es gilt eine ganze Reihe von Punkten zu beachten, wenn man das nicht macht, setzt man sich ganz schnell in die Nesseln.

    Ich würde Dir erstmal vorschlagen, lerne den Umgang mit einer Skriptsprache, danach lerne den Umgang mit einem DBMS. Erst danach solltest Du mit der Web-Programmierung anfangen.
     
  18. tjp

    tjp Baldwins roter Pepping

    Dabei seit:
    07.07.04
    Beiträge:
    3.251
    Sicherheit und PHP in einem Satz wirkt einfach nur grotesk, auch wenn es sich in diesem Satz nicht aufeinander bezieht. PHP ist der letzte Müll, wer die letzten Meldungen zum Thema PHP bei heise verfolgt hat, der sieht, daß bei PHP eine Kultur der Unsicherheit herrscht. Es wird nur herumgepfuscht und nicht wirklich Sorge getragen, daß Bugs aus PHP entfernt werden.

    Für PHP spricht einzig die Verbreitung bei den Providern, sonst absolut nichts.
     
  19. Nordapfel

    Nordapfel Welscher Taubenapfel

    Dabei seit:
    03.09.06
    Beiträge:
    756
    Was empfiehlt sich stattdessen?
     
  20. tjp

    tjp Baldwins roter Pepping

    Dabei seit:
    07.07.04
    Beiträge:
    3.251
    Leider kann man das nicht so einfach sagen, da es von den Rahmenbedingunen abhängt, unter anderem was bietet der Provider auf dem Server an. Wenn man PHP verwendet muß man sich über die Probleme im Klarem sein.

    Es gibt Web-Lösungen für Ruby, Python, Perl, Java, Smalltalk, ...

    Ganz interessant ist folgender Vortrag. Leider krankt der Vortrag daran, daß es sich um trivial Beispiele handelt, aber er gibt einen gewissen Einblick in die Frameworks.
     

Diese Seite empfehlen