1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Wie lange machts Obama?

Dieses Thema im Forum "Café" wurde erstellt von commander, 06.11.08.

  1. commander

    commander Baldwins roter Pepping

    Dabei seit:
    25.02.04
    Beiträge:
    3.210
    Servus,

    nach mehrmaligen Betrachten von Obamas Rede mache ich mir, teilweise ergriffen von dem Ruck, der durch die USA geht, doch ziemlich Sorgen um die Dauer von Obamas Amtszeit.

    Ein so offensichtlich brillanter, intelligenter Redner, ein Visionär, eventuell sogar ein Mensch mit sozialem und politischem Gewissen - falls so jemand das wahrscheinlich einflussreichste Amt auf Erden längere Zeit bekleiden würde... das wäre sicher wünschenswert.

    Aber: Ist eine solche anscheinend nicht korrumpierte Person nicht zwangsläufig einer ernstzunehmenden Gefahr ausgesetzt?

    Damit meine ich zum Beispiel, aber nicht nur, die Wirrköpfe des Ku-Klux-Klan.

    Anschläge auf Präsidenten der USA gabs ja schon reichlich.

    Aber abgesehen davon: Es ist meiner Meinung nach eher unwahrscheinlich, das Obama in den nächsten paar Jahren die zugrunde liegenden Probleme der amerikanischen Gesellschaft beseitigen kann - nicht in einer Rezession, nicht in dem von Bush verursachten Chaos drüben.

    Und ob er unter diesen Umständen die Chance bekommt, in seiner 2. Amtszeit die angepreisten Änderungen tatsächlich zu vollziehen.... ich bin gespannt.

    Gruß,

    .commander
     
  2. navi

    navi Adams Apfel

    Dabei seit:
    03.07.08
    Beiträge:
    520
    Er macht es 8 Jahre durch.
     
  3. uuser

    uuser Schafnase

    Dabei seit:
    20.05.06
    Beiträge:
    2.258
    8 Jahre und lebt dann noch ;)
     
  4. joey23

    joey23 Mecklenburger Königsapfel

    Dabei seit:
    26.11.06
    Beiträge:
    9.736
    In der Tat. Er wäre weder der erste Präsident, noch der erste Afroamerikaner, der es nicht überlebt wenn er dem System zu ungemütlich wird. Er wäre aber der erste der beides in einer Person ist. Eine sehr zweifelhafte Ehre, sicher aber ein Ansporn für von dir bereits genannt Wirrköpfe.
     
  5. jarod

    jarod Spartan

    Dabei seit:
    08.08.07
    Beiträge:
    1.593
    Also erstens finde ich es total inhuman über solche Dinge, wie einen Anschlag auf einen Menschen auch nur zu spekulieren.
    Und zweitens, wenn man das jetzt mal streng politisch betrachten will, so wird Obama durchaus zwei Amtszeiten durchziehen können. Denn zumal waren beide Vorgänger auch jeweils acht Jahre im Amt (Clinton, Bush), zudem haben die Demokraten jetzt die Mehrheit in allen hohen und wichtigen Häusern (Senat, Repräsentantenhaus).
    Und mit einer guten Mehrheit in den Gremien lässt es sich halt freier und besser regieren als in der Minderheit.
     
  6. domai

    domai Königsapfel

    Dabei seit:
    29.01.08
    Beiträge:
    1.196
    4 oder 8 Jahre, wenn nichts schlimmes dazwischen kommt:oops:
    Er hat in viele Anhänger und auch Hasser, bin mir nicht sicher ob er Gesund durch zwei Amtszeiten kommt. Wünschen würde ich es ihm :)
     
  7. commander

    commander Baldwins roter Pepping

    Dabei seit:
    25.02.04
    Beiträge:
    3.210
    Ähh, zumindest ich "spekuliere" sicher nicht damit, aber ich halte es für nicht völlig unabwegig, dass jemand, der einen so grundlegenden Wechsel in der Politik eines Landes erreichen will, dem einem oder anderen ein Dorn im Auge ist.... und ohne Verschwörungstheorien heranziehen zu brauchen (und zu wollen), kann ich mir durchaus vorstellen, dass es fehlgeleitete, psychopathische Menschen gibt, die einer charismatischen Person wie Obama das Licht auspusten wollen. Bitte lies den Artikel über den KKK, den ich oben verlinkt habe.

    Ich verbitte mir aber, das mit 'Spekulation' in Verbindung zu bringen, das in heutigen Zeiten nach

    a) Aktienspekulation
    b) Herbeiwünschen

    klingt.

    Beides ist ganz sicher nicht in meinem Sinne - ganz im Gegenteil: Ich _fürchte_ um die _Unversehrtheit_ des 44. Präsidenten der USA (von denen 9% = 4 ermordet wurden).

    Gruß,

    .commander
     
    debunix gefällt das.
  8. Schomo

    Schomo Russet-Nonpareil

    Dabei seit:
    15.11.04
    Beiträge:
    3.760

    Uiii da müssen sich die Amerikaner aber warm anziehen wenn du von inhuman sprichst. Was die amerikanische Regierung bisher abgeliefert hat war inhuman. Darüber nachzudenken was einem „Hoffnungsträger" passieren kann ist nicht inhuman sondern realistisch. In Amerika weht leider ein sehr rassistischer Wind, und der wird durch Obama hoffentlich entschärft. Aber ich glaub es ehrlich gesagt nicht, dass in den USA sich auf kurze Zeit etwas ändern wird, deswegen sehe ich die Zukunft von Herrn Obama eher im düsteren Bereich.

    Nur zur Besinnung, ein Verbrecher wie Bush hat immerhin eine 2. Wahl überstanden.

    Gruß Schomo
     
  9. iMack

    iMack Rheinischer Krummstiel

    Dabei seit:
    17.07.08
    Beiträge:
    377
    die spekulation ist völlig berechtigt. ich hoffe nur dass der secret service ordentliche arbeit leistet, da leider viel zu viele spinner unterwegs sind und barack obamas person traurigerweise auch durch ihre hautfarbe bedingt eine große angriffsfläche bietet. ich wünsche ihm dass er dem land, dass ich immer noch sehr schätze, den dringend benötigten aufwind bringt und dies bei bester gesundheit!
     
  10. Utz Gordon

    Utz Gordon Schöner von Nordhausen

    Dabei seit:
    15.07.07
    Beiträge:
    316
    Irgendein Onlinemedium bezeichnete die Wahl von Barack Obama als den Beginn des postrassistischen Zeitalters. Man darf nicht alles immer direkt von der negativen Seite betrachten! :)
     
  11. esodog

    esodog Bismarckapfel

    Dabei seit:
    21.12.05
    Beiträge:
    143
    ich wollt mal sagen- an obama`s seite steht der höchste security-dienst den es jemals gab. permanent rund um die uhr das größte aufgebot, daß es jemals für einen amerikanischen präsidenten gab...
    also von wegen spekulationen und so - der mann ist so saumäßig gefährdet, was anschläge angeht - wie kein anderer.
    ich wünsche er hält lange durch, macht keine leeren versprechungen - wie viele andere präsidenten vor ihm!
    wenn man diese riege ansieht wird einem schlecht...von nixon bis bush
     
  12. iFlow

    iFlow Fießers Erstling

    Dabei seit:
    22.08.08
    Beiträge:
    124
    Man muss jedoch auch sehen das es keinen 100% Schutz geben kann, ich wünsche ihm aber alles gute für seine Ehrgeizigen Ziele!
     
  13. navi

    navi Adams Apfel

    Dabei seit:
    03.07.08
    Beiträge:
    520
    Trotzdem werden nur die wenigsten Trottel überhaupt auf die Idee kommen sich mit dem größten Sicherheitsapparat der Welt anzulegen. Außerdem sieht man es doch schon an diesen WhitePower-Idioten, dass die überhaupt gar nicht richtig planen können, völlig uninformiert sind und nicht mal eine richtige Bewaffnung gekommen sind. Auch wenn alles passieren könnte, so sind selbst Autounfälle und die berüchtigten Unfälle im Haus noch deutlich wahrscheinlicher als ein vollführter Anschlag.
     
  14. Warp-x

    Warp-x Prinzenapfel

    Dabei seit:
    08.09.05
    Beiträge:
    555
    Ich habe mir einen schoenen Text ausgedacht, aber am Ende will ich nur sagen: Viel Glueck, Herr Obama! Du wirst es brauchen, ein Großteil der Weltbevoelkerung hasst die USA zum großen Teil zu Recht und 8 Jahre Amtszeit werden das leider nur wenig aendern koennen. Das Amt des amerikanischen Praesidenten bringt ein fuer Jahrzehnte vergiftetes Erbe mit sich und ich fuerchte nicht um das Leben des zukuenftigen Praesidenten sondern um meines, meiner Meinung nach ist die Welt momentan so nah am Abgrund wie im Oktober 1962 (ohne das das Gros der Menschen es wahrnimmt). Ich wuerde den Job nicht haben wollen.

    Cheers,
    :wx:
     
  15. Ian Liam

    Ian Liam Ribston Pepping

    Dabei seit:
    22.04.06
    Beiträge:
    296
    Mal von einem möglichen Anschlag abgesehen, finde ich es jetzt schwer zu sagen, ob Obama noch eine 2. Amtszeit schaffen wird.
    Mir kam er in seinen Reden immer sehr visionär vor, und vor allem wird er um viele der Dinge zu erreichen (auch jetzt aktuell um der Finanzkrise Herr zu werden, die wahrscheinlich zumindest in ihren Auswirkungen noch die Nach-Bush-Zeit überdauern wird), seinem Volk harte Einschnitte aufbürden müssen. Bei diesen bleibt dann abzuwarten, wie schnell diese Neuerungen ihre positive Wirkung zeigen, oder ob sich das Volk bei der kommenden Wahl nur an das Erinnern, was ihnen aufgebürgt wurde.
    Insgesamt ist das aber schwer zu beurteilen, weil die Amis in der Hinsicht ja doch ein bisschen anders ticken als wir.
     
  16. Murcielago

    Murcielago Westfälischer Gülderling

    Dabei seit:
    04.01.07
    Beiträge:
    4.586
    Jeder "Gute" wurde beiseite geschafft: Martin Luther King, Kennedy, ...................................?
     
  17. afri

    afri Maren Nissen

    Dabei seit:
    01.09.07
    Beiträge:
    2.319
    Ronald Reagan?
    Nein, "Spaß" beiseite. Ich vermute, die Rechte wird leider auf politischem Wege wiedererstarken und ihm damit zumindest die zweite Amtszeit versagen...
    Gruß
    Andreas
     
  18. klawa

    klawa Weigelts Zinszahler (Rotfranch)

    Dabei seit:
    21.09.07
    Beiträge:
    253
    Das sehe ich genauso.

    Zum Amtsantritt von Bush jun. betrug die Staatsverschuldung der USA über 5,8 Billionen Dollar. Während seiner Amtszeit ist die Verschuldung auf über 10 Billionen Dollar angestiegen!

    Noch gar nicht absehbar ist die zusätzliche Staatsverschuldung, die auf Grund der Finanzkrise aufgebracht werden muss.

    Ich denke, dass es Obama auch ohne diese Krise schwer gehabt hätte, seine Visionen und Reformen umzusetzen. Nun muss er kurzfristig (was sind schon vier Jahre) die hohe Erwartungshaltung seiner Wähler erfüllen, gleichzeitig aber weitere Altlasten und deren erheblichen Folgen übernehmen und für diese auch noch die Verantwortung tragen ...

    Yes, we can!

    Hoffentlich ...
     
  19. Chezar

    Chezar Galloway Pepping

    Dabei seit:
    08.10.07
    Beiträge:
    1.349
    <verschwörungstheorie>
    Wenn man den Spekulationen über den Anschlag auf JFK Glauben schenkt, wärs wohl besser, wenn der secret service keine ordentliche Arbeit leistet :)
    </verschwörungstheorie>

    Aber glauben wir mal der offiziellen Version. Ich hoffe jedenfalls, dass Obama es schafft, das von Georgie verursachte Chaos in den Griff zu bekommen und das Ansehen der USA wieder etwas besser zu machen. Bleibt zu hoffen, dass der KuckucksKlan und sonstige Spinner keinen Unsinn anstellen (wobei eigentlich deren ganze Ideologie Unsinn ist, aber gut) und er, sofern er einen guten Job macht, zwei Amtsperioden zur Verfügung hat, um den Karren aus dem Dreck zu ziehen.
     
    Murcielago gefällt das.
  20. MoLOkoPlUs

    MoLOkoPlUs Pferdeapfel

    Dabei seit:
    18.12.07
    Beiträge:
    79
    ich hab heute in der schule mit einem Freund diskutiert, ob Obama nicht ähnlich wie Kennedy auch nich lange macht... ich hoffe es nicht, aber möglich wärs o_O
     

Diese Seite empfehlen