1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Wie kompatibel sind Dateien aus MS Office mit iWork08 ??

Dieses Thema im Forum "Office:Mac" wurde erstellt von Gipsbein, 08.11.07.

  1. Gipsbein

    Gipsbein Gast

    Hallo Leute,

    ich will mir in den nächsten Tagen ein macbook zulegen und bin mir noch unsicher, ob ich das MS Office für mac oder lieber iWork08 dazu kaufen soll.

    Hat jemand Erfahrungen damit, wie kompatibel die Dateiformate von iWork08 mit MS Office-Dateien umgehen ??

    (Bin - noch - Windows-User und habe dementsprechend alle meine Dateien mit MS Office bzw. OpenOffice (dort aber auch immer als *.doc, *.xls bzw. *.ppt gespeichert wegen der Austauschbarkeit mit den Rechnern auf Arbeit...)
     
  2. cmue

    cmue Freiherr von Berlepsch

    Dabei seit:
    19.06.06
    Beiträge:
    1.100
    Also iWork übernimmt nicht jede Formatierung und Tabellen aus Word. Das konnte ich testen und habs dabei gelassen. Wie es mit Excel usw. steht weiß ich nicht. MAc Office kommt aber damit zurecht.
     
  3. Maksi

    Maksi Gast

    Mit steigendem Komplexitätsgrad eines Dokuments nimmt die Kompatibilität ab. Und das deutlich schneller als etwa mit OpenOffice-Lösungen. Leider unterstützt iWork kein ODF, es bleibt also in diesen Fragen immer ein Gewurschtel.
     
  4. Gipsbein

    Gipsbein Gast

    Danke für eure Hinweise!
    Ähnliches hatte ich befürchtet. Da wäre es wohl doch überlegenswert, sich das teurere MS-Office zu kaufen bzw. mit NeoOffice zu arbeiten, denn ohne ständigen Datenaustausch mit Windowsrechnern wird es bei mir nicht abgehen.
    Wie sieht es eigentlich mit dem Speichern/Export als *.pdf aus in iWork sowie im Office:mac?
     
  5. ChristianK

    ChristianK Thurgauer Weinapfel

    Dabei seit:
    29.06.05
    Beiträge:
    996
    Ist die Frage welche Anforderungen du an dein PDF stellst.
    Wenn es keine besonderen sind:
    PDFs kannst du unter OS X überall aus dem Druckdialog raus erstellen.
     
  6. Gipsbein

    Gipsbein Gast

    Das is ja toll. Ein Grund mehr zu switchen...:)
     
  7. tjp

    tjp Baldwins roter Pepping

    Dabei seit:
    07.07.04
    Beiträge:
    3.252
    OpenOffice (NeoOffice) unterstützen PDF direkt, so daß sie auch in der Lage sind Metainformationen in die Dateien zu schreiben und Links bleiben erhalten.
     
  8. Maksi

    Maksi Gast

    Dort können sogar sehr hochwertig PDFs, ich glaube sogar für Druck aufbereitet, erstellt werden; das nötige Wissen vorausgesetzt.



    Ansonsten: bist Du davon abhängig, hundertzehnprozentig kompatibel zu Office zu sein? Ich bin, auch wenn ich im Studium Gruppenarbeiten mit Winword benutzenden Kollegen geschrieben habe, bislang nur einmal an NeoOffices Grenzen gestoßen, da hatten wir eine hundertseitige Arbeit mit riesigem Anhang, lauter transkribierte Interviews, die alle eine eigene Zeilennummerierung haben wollten. Das hatte ein Kollege unter Word eingestellt und mein NeoOffice nicht mehr richtig anzeigen können. Ansonsten... (zumal die Schuld hier eher bei MS als bei OpenOffice zu suchen ist). Wenn Du also nicht auf Word-spezifische Fähigkeiten angewiesen sein möchtest, wäre das Geld für Office zu schade und sicherlich woanders besser investiert.
     

Diese Seite empfehlen