1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Wie kann Software die Hardware zerstören?

Dieses Thema im Forum "Jailbreak, Unlock & Modifikationen" wurde erstellt von DubiDuh, 28.05.08.

  1. DubiDuh

    DubiDuh Zwiebelapfel

    Dabei seit:
    20.05.08
    Beiträge:
    1.288
    Was ich mich die ganze Zeit frage, während ich mien iPhone hier liegen habe nachdem ich es mit ZiPhone bearbeitet habe ist, wie Software Hardwaredefekte hervorrufen kann. Warum ist es nicht reversibel und warum muss das ComBoard laut Reparaturwerkstatt getauscht werden? 150€ wegen Software? Ich dachte das ginge nicht...
     
  2. eMac

    eMac Niederhelfenschwiler Beeriapfel

    Dabei seit:
    05.02.08
    Beiträge:
    837
    ich kann nur allgemein mutmaßen, dass man eben mit gewissen softwaremaßnahmen die firmware so zerstört dass sie nicht wiederaufsetzbar ist, und somit komplett getauscht werden muss.

    wie wenn man bei unsrem telekom router während des firmwareupdates den strom zieht, dann is er auch defekt, weil wiederherstellung und alles nicht funktionieren..

    gab ja nen thread das ziphone 3,0 die firware beschädigen kann.
     
  3. DubiDuh

    DubiDuh Zwiebelapfel

    Dabei seit:
    20.05.08
    Beiträge:
    1.288
    theoretisch gesehen ist das iPhone aber doch "nur" ein Computer, den man irgendwie wieder reinstallieren können müsste, oder?

    Nehmen wir an mein XP Rechner scheisst ab, ich formatiere und spiel das OS neu drauf. MAC adressen, etc sind ja in der HW festgelegt und werden dann ausgelesen.

    Warum kann man dann das iPhone nicht formatieren und das OS iPhone neu aufsetzen? Restore macht das ja nicht, wie ich jetzt in vielen Foren gelesen habe...

    Was ist, wenn ich das iPhone mit WinSCP komplett leer lösche und dann irgendwie versuche das komplette Baclup, was ich vorher mit WinSCP auf meinen Rechner gezogen habe wieder rüberkopiere? ..
     
  4. notranked

    notranked Melrose

    Dabei seit:
    07.05.06
    Beiträge:
    2.473
    wenn die grundeinstellungen, die per chip auf dem iphone "festgelötet" sind, verloren gehen.dann hilft nur ein neuer chip mit neuen grundeinstellungen.
     
  5. DubiDuh

    DubiDuh Zwiebelapfel

    Dabei seit:
    20.05.08
    Beiträge:
    1.288
    Mag sein, aber: Mein iPhone findet zwischendurch immer wieder die richtige IMEI und die MAC Adressen. Wenn ich aber mit iPlus / iLiberty den Bootloader auf 3.9FB downgraden will,funktioniert das nicht... Also ist das mit den MAC Adressen und dem IMEI ja in Ordnung, also muss der Fehler woanders liegen.
     
  6. Condomi

    Condomi Pomme Etrangle

    Dabei seit:
    13.04.08
    Beiträge:
    911
    Der Vergleich mit dem XP und neu aufsetzen hinkt imho etwas.
    Besser ist, du versuchst dein BIOS zu flashen und es geht was schief,
    dann ist die Büchse auch "hin", bis evtl. resetted. Der Netzwerkchip/
    die Karte hat aber auch noch die selbe Mac ;)
     
  7. different

    different Doppelter Prinzenapfel

    Dabei seit:
    19.02.06
    Beiträge:
    437
    der vergleich passt. wenn du bei einem pc dein bios zerschießt, sei es durch ein fehlerhaftes bios-update oder sonst was ist die kiste im eimer und du musst entweder den bios-chip (schwer zu bekommen) oder das ganze motherboard tauschen. so, und jetzt leg das um aufs iphone - zerstörst du die "grundsoftware" ist nichts mehr da von dem du starten könntest, ohne starten kannst du keine neue "reparierende" software mehr aufspielen.
     
    Nathea gefällt das.

Diese Seite empfehlen