1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Unsere jährliche Weihnachts-Banner-Aktion hat begonnen! Wir freuen uns auf viele, viele kreative Vorschläge.
    Mehr dazu könnt Ihr hier nachlesen: Weihnachtsbanner 2016

    Information ausblenden

Wie kann man Schriften in Apple Pages einbetten? (beim exportieren als .pdf)

Dieses Thema im Forum "iWork" wurde erstellt von iwsg01, 10.10.07.

  1. iwsg01

    iwsg01 Gast

    Die Druckerei (print24.de) will, dass ich die Schriften einbette.
    Geht das aus Pages herraus? Wenn nicht, welche zusätzlichen Programme brauch ich dafür?

    Danke
     
  2. MacBat

    MacBat Murer Reinette

    Dabei seit:
    25.03.06
    Beiträge:
    1.628
    Versuch es mal, indem du NICHT über Exportieren gehst, sondern über "Drucken". Dann unten links auf das PDF-Pulldown und dort "Als PDF-X sichern" wählen.
     
  3. BAXX

    BAXX Ontario

    Dabei seit:
    20.06.05
    Beiträge:
    345
    Du machst mit Pages Prepress Dateien? Du solltes zunächst eine PostScript aus der Datei schreiben (im Druckdialog unten bei PDF). Wenn es für den Druck sein soll, dannfällt mir nur Photoshop ein, da die Druckerei sicher 4c Daten benötigt. Bei einem mehrseitigen Dokument wird das dann schon frickelig.
     
  4. Messerjokke79

    Messerjokke79 Eifeler Rambour

    Dabei seit:
    21.07.06
    Beiträge:
    600
    So, wenn überhaupt mit Pages, würde ich das auch machen.

    Der Umweg über PostScript ist heute zum Glück überflüssig geworden. Die Seiten in Photoshop zu laden, ’tschuldige aber das ist quatsch. Dann kann er die ja gleich als Bild exportieren.
     
  5. BAXX

    BAXX Ontario

    Dabei seit:
    20.06.05
    Beiträge:
    345
    Pages versteht sich aber nicht auf CMYK. Wie bitte soll da eine PDFx generiert werden?
    Der Weg über PS ist bei einem mehrseitigen Dokument natürlich Quatsch. Eine Anzeige beispielsweise würde ich schon über PS machen, wenn sie in Pages gesetzt wurde.
    Der "Umweg" über PostScript ist in vielen Fällen wirklich nicht mehr nötig. Allerdings bei uns über Jahre gewachsen, da am Ende der Distiller steht. Lenkräder in Autos sind eigentlich auch nicht mehr nötig. Aber versuche mal jemandem klar zu machen, seine Kiste über nen Joystick zu steuern…;)
     
  6. iwsg01

    iwsg01 Gast

    Danke für eure bisherigen Antworten!

    Das Problem ist, dass wenn ich es als PDF X aus pages herraus exportiere, die Qualität des pdf sehr viel schlechter wird, da es wahrscheinlich gerastert wird. In 4c umzuwandeln ist kein Problem, das macht die Druckerei schon. Wenn ich die Datei in PS importiere, sagen wir mal mit nur 150dpi wird die Datei mehrere GB groß (es handelt sich um ein Poster).

    Ich dachte jetzt, dass ich vieleicht doch über ein Post Script gehe. Kennt jemand Freeware Programme für Apple, mit denen man Post Script drucken kann. Danach könnte ich dieses ja in Adobe Pro als PDF-X importieren, oder?
     
  7. Messerjokke79

    Messerjokke79 Eifeler Rambour

    Dabei seit:
    21.07.06
    Beiträge:
    600
    Nur PDF/X-1 verlangt CMXK-Daten, PDF/X-3 kommt auch mit RGB klar, die Druckerei wandelt das mittels entsprechender Farbprofile in CMYK um.

    Ich persönliche gehe nur den Weg über Ps wenn es nicht anders geht (z.B. Schriftprobleme). Wenn eine Anzeige gerastert wird (zB 300dpi) dann eben auch die Schrift und das endet meistens tragisch.

    Im Übrigen: PS = PostScript ; Ps = Photoshop

    Du kannst das ja auch als PS (über Drucken) exportieren. Das wird dann zwar riesig aber bietet auch die beste Quali.

    Pages ist offensichtlich noch nicht für professionellen Satz geeignet.
     
  8. lisemie

    lisemie Riesenboiken

    Dabei seit:
    27.09.06
    Beiträge:
    293
    Schau mal hier unter "Installation des PostScript-Druckertreibers"
    nach, da gibt es die entsprechende Software zum Download.

    Grüße, lisemie
     
  9. Messerjokke79

    Messerjokke79 Eifeler Rambour

    Dabei seit:
    21.07.06
    Beiträge:
    600
    Das ist aber nur für diese eine Druckerei (?), dann frage deine eigene besser oder installiere der PS-Treiber von Adobe.

    Wenn das ein Poster ist (das von weitem betrachtet wird), dann sind gestochen scharfe Schriftkanten auch nicht so wichtig, d.h. hier würde ich doch zu Ps greifen und dort als PDF sichern. Wegen der Auflösung frag aber deine Druckerei. Das PDF wird sehr viel kleiner sein als die Daten in Ps. Aber ohne «Glätten», gell.
     
  10. lisemie

    lisemie Riesenboiken

    Dabei seit:
    27.09.06
    Beiträge:
    293
    Schau's Dir nochmal an ;) Dort gibt es z.B. für OS X den VirtualPrinter.

    Ist eine Alternative, die dort auch besprochen wird (inklusive Download des Treibers).
    Die spezifischen Einstellungen kann man dann in der Tat bei der jeweiligen Druckerei anfragen.
    – Ich hab erstmal die Frage nach der Freeware beantwortet.

    Grüße, lisemie
     
    #10 lisemie, 12.10.07
    Zuletzt bearbeitet: 12.10.07
  11. Messerjokke79

    Messerjokke79 Eifeler Rambour

    Dabei seit:
    21.07.06
    Beiträge:
    600
    ja pardon.

    Aber nochmals zurück zu Pages->PDF. Ich denke es ist einfacher, aus Pages ganz normal ein PDF zu erzeugen und dieses dann PDF/x-kompatibel zu machen und zur Druckerei zu geben.
     

Diese Seite empfehlen