1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Wie kann ich helfen?

Dieses Thema im Forum "Café" wurde erstellt von mac@engelthal, 17.02.08.

  1. mac@engelthal

    mac@engelthal Tydemans Early Worcester

    Dabei seit:
    15.03.07
    Beiträge:
    388
    Hallo zusammen,

    ich habe eine schwierige Frage, die mich schon länger beschäftigt und nicht mehr loslässt. Zunächst einmal zur "Vorgeschichte":

    Eine Freundin von mir wird schlechter in der Schule und lässt sich körperlich gehen (Hygiene etc.). Ich weiß, dass sie von ihrem Cousin vergewaltigt wurde, wozu passen würde, dass sie nie ihre Jacke auszieht und sich gehen lässt("Blos nicht auffallen oder gar etwas zeigen! Keiner darf mich attraktiv finden!"), und die Familie das alles vertuschen will. Außerdem muss sie sich um ihre 3 Geschwister kümmern, weil die Mutter dauernd arbeitet. Der Stiefvater meckert sich ständig an. Wenn man sie darauf anspricht, blockt sie total ab.

    Meiner Lehrerin ist das auch schon aufgefallen, weshalb sie mich letztens angesprochen hat, da meine Freundin und ich sehr gute Freunde sind - sie wird sich mit ihr unterhalten, bzw. es versuchen.

    Wir (ich+Lehrerin) wissen, dass sie sich stark verbrüht hat, und deshalb vorletzte Woche im Krankenhaus war. Sie sagte in der Woche davor, dass sie nach den Ferien "runderneuert" zurückkommen würde. Meine Lehrerin könnte sich vorstellen, dass sie das absichtlich getan hat, sozusagen als Hilfeschrei oder um sich aus der Situation zu bringen, in der sie steckt.

    Die Frage ist also: Was kann man tun, um ihr zu helfen, ohne das Vertrauen zu zerstören?

    Ich hoffe, dass mir jemand dabei helfen kann. Ich will das Vertrauen auf keinen Fall zerstören, und zum Psychologen kann ich sie ja auch nicht schleifen.

    Beste Grüße, Alex
     
  2. Murcielago

    Murcielago Westfälischer Gülderling

    Dabei seit:
    04.01.07
    Beiträge:
    4.586
    Warum nicht?
    Es gibt auch Familienberatungsstellen, die in solchen Fällen helfen könnten…
     
  3. neolux

    neolux Niederhelfenschwiler Beeriapfel

    Dabei seit:
    21.08.06
    Beiträge:
    847
    wie alt ist sie?
    morgen zur poilzei gehen, die rufe das jugendamt an und mehr kannst du nicht machen.
    vergiss die gedanken also hobby psychologe zu helfen. das schaffst du nicht.
    ich hab erfahrung mit mädels die vergewaltigt wurden, komme aus einer kinder- und jugendhilfeeinrichtung.
    also wie gesagt, polizei oder JA, am besten polizei, die machen den rest.

    hab gerade gelesen, dass du unter 18 bist, dann wird sie auch unter 18 sein. in dem fall, das machen was ich oben geschrieben habe...
     
  4. mac@engelthal

    mac@engelthal Tydemans Early Worcester

    Dabei seit:
    15.03.07
    Beiträge:
    388
    Das ist alles wunderbar, aber das zerstört ja das Vertrauen! Sonst hätte ich das schon lange getan...

    Ich wollte nie Hobbypsychologe spielen :D Sie ist übrigens 16.
     
  5. neolux

    neolux Niederhelfenschwiler Beeriapfel

    Dabei seit:
    21.08.06
    Beiträge:
    847
    du hast doch 2 möglichkeiten, helfen oder nicht helfen. helfen kannst du nur, wenn du die nötigen stellen informierst. wenn du angst hast, dass du ihr vertrauen verlierst, dann schick deine lehrerin zur polizei... bzw lass sie beim jugendamt anrufen. dann bist du aus dem schneider. du kannst dann deine freundin unterstützen und ihr mut machen, dass sie z.b. zu einer beratungsstelle geht.
    es ist ausserdem immer besser, wenn eine erwachsene person sich um sowas kümmert, in diesem fall die lehrerin.
     
  6. arc

    arc Leipziger Reinette

    Dabei seit:
    18.10.05
    Beiträge:
    1.787
    Junge, das gehört hier ganz bestimmt nicht her. Ich würd's umghend löschen lassen, bevor's Mama Google schluckt.
    Man!

    PS: Das Risiko ein Vetrauensverhältnis zu zerstören besteht immer, damit muß du ggf. einfach leben.
     
  7. groove-i.d

    groove-i.d Grünapfel

    Dabei seit:
    10.01.05
    Beiträge:
    7.085
    Vertrauen begründet sich nicht nur auf das freundschaftliche "Dichthalten", sonder vielmehr auf ein couragiertes, wohl aber sanftes Eingreifen. Wenn Deine Vermutungen stimmen und Du Dir sicher bist, braucht Ihr professionelle Hilfe.
    Diese wurde von Vorpostern hier im Thread genannt.
    Ziehe Deine Eltern zu Rate, beziehe Erwachsene mit ein und suche bitte Hilfe an einer Stelle, wo Dir/Ihr wirklich geholfen werden kann. Hier im Forum können wir bloß von der Ferne "behilflich" sein.
    Wir hatten schon öfter mal hier im Café Themen der Art am Wickel. Als Moderator muß ich Dir leider sagen, daß das wirklich nicht die richtige Anlaufstelle für Dich/Euch ist.
     
  8. mac@engelthal

    mac@engelthal Tydemans Early Worcester

    Dabei seit:
    15.03.07
    Beiträge:
    388
    Ich wusste nicht wohin, und da das Internet relativ unpersönlich ist, dachte ich mir, hier mal um eure Hilfe zu fragen (wenn es unangebracht/töricht war, SOWAS hier zu fragen: Sorry > bitte löschen)

    Ich werde mich an die Schulpsychologin wenden. Danke für die netten Antworten.
     
  9. groove-i.d

    groove-i.d Grünapfel

    Dabei seit:
    10.01.05
    Beiträge:
    7.085
    Es ist nicht "töricht", eher schlicht uneffektiv ob der Dringlichkeit Deines Anliegens.
    Schulpsychologin ist eine gute Idee. Es empfiehlt sich allerdings auch immer mehrere professionelle Meinungen einzuholen.
     

Diese Seite empfehlen