1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Wie .htacces und .htpasswd anlegen?

Dieses Thema im Forum "Web-Programmierung" wurde erstellt von Bendent, 06.12.05.

  1. Bendent

    Bendent Wohlschmecker aus Vierlanden

    Dabei seit:
    17.09.04
    Beiträge:
    241
    Servus,

    vielleicht kann mir jemand helfen. Ich versuche gerade einen Bereich auf meiner HP mit einem Passwort zu versehen. Nun bin ich schon mal so weit, das ich weiß das ich ne .htaccess und 'ne .htpasswd anlegen muss.

    Aber mit welchem Programm? Mit "Textedit" kann ich ja nur *.rtf- oder *.htm Dateien anlegen...
     
  2. nomos

    nomos Harberts Renette

    Dabei seit:
    22.12.03
    Beiträge:
    7.036
    Diese htaccess und htpasswd sind ganz normale Textdateien. Der Punkt davor macht diese Dateien dann nur unsichtbar und soll nicht etwa ein Suffix abtrennen, was htaccess bzw htpasswd heißt.
    Allerdings brauch auch kein .txt dahinter, soweit ich weiß.

    Gute Anlaufstelle für solche Sachen ist btw.

    www.selfhtml.org

    Gruss

    Carsten
     
  3. jesfro

    jesfro Admin
    AT Administration

    Dabei seit:
    04.01.04
    Beiträge:
    7.635
    selfhtml kann man sich auch in einer offline-version downloaden... ein sehr feine referenz für alles was mit web-programmieren zusammenhängt. es gibt zu jedem code ein beispiel zur ansicht, eine sehr gute schnellnavigation durch die rubriken und stichworte...

    das angebot auf das ich niemals verzichten kann...
     
  4. MacMark

    MacMark Biesterfelder Renette

    Dabei seit:
    01.01.05
    Beiträge:
    4.709
    Im Terminal mit dem vi-Editor bzw. per touch .htaccess und touch .htpasswd, wenn Du im gewünschten Verzeichnis bist.
     
  5. Bendent

    Bendent Wohlschmecker aus Vierlanden

    Dabei seit:
    17.09.04
    Beiträge:
    241
    Yep, ich wurschtel mich gerade mal durch... is ja doch ein ziemlich umfangreiches Thema...

    stehe allerdings auch schon vor dem nächsten Problem; ich habe die beiden Dateien mit Word erstellt und als reine Text-Dateien mit den Namen ".htaccess" und ".htpasswd" benannt. Den passenden Inhalt hab ich mir von http://www.webwork-magazin.net/kostenlos/generatoren/htaccess.php
    besorgt.

    Jetzt habe ich allerdings das Problem, das ich die Dateien nicht mehr angezeigt bekomme; sprich, sie nicht mehr öffnen kann... wie lasse ich mir denn Systemdateien anzeigen? ... ich weiß.... ich muss sicher nur irgendwo in den Systemeinstellungen ein Häkchen irgendwo vor setzen, aber ich find's net... :-c
     
  6. MacMark

    MacMark Biesterfelder Renette

    Dabei seit:
    01.01.05
    Beiträge:
    4.709
    Mit Word bekommst Du unbrauchbare Dateien für diesen Zweck. Beispielsweise stimmt das Sonderzeichen für Zeilenumbruch damit nicht.

    Im Terminal kannst Du alle Dateien sehen mit ls -al
     
  7. jesfro

    jesfro Admin
    AT Administration

    Dabei seit:
    04.01.04
    Beiträge:
    7.635
    alle dateien mit einem punkt am beginn des namens sind im os x finder als unsichtbar deklariert. am besten erst auf dem server umbenennen bzw. den punkt davorsetzen...
     
  8. angelone

    angelone Dülmener Rosenapfel

    Dabei seit:
    02.05.04
    Beiträge:
    1.674
    hrhr
    die tücken von unix :)
    unter windows hättest du das problem jetzt nicht ^^
     
  9. MacMark

    MacMark Biesterfelder Renette

    Dabei seit:
    01.01.05
    Beiträge:
    4.709
    Im Terminal
    defaults write com.apple.finder AppleShowAllFiles 1
    macht alle Dateien im Finder sichtbar - eventuell erst neu einloggen oder Finder neu starten.
    defaults write com.apple.finder AppleShowAllFiles 0
    macht die .Dateien wieder unsichtbar.
     
  10. angelone

    angelone Dülmener Rosenapfel

    Dabei seit:
    02.05.04
    Beiträge:
    1.674
    sieht man dann auch die ganzen verstecken systemordner wie etc tmp und so?
     
  11. MacMark

    MacMark Biesterfelder Renette

    Dabei seit:
    01.01.05
    Beiträge:
    4.709
    Ja, die auch.

    Bei Aliasen ist aber zu beachten:
    Ein vom Finder angelegter Alias wird vom Terminal nicht verstanden.
    Ein vom Terminal angelegter Hardlink oder Softlink (Symlink) wird vom Finder verstanden und als Alias dargestellt und benutzt.
     
    Bendent gefällt das.
  12. mullzk

    mullzk Linsenhofener Sämling

    Dabei seit:
    04.01.04
    Beiträge:
    2.529
    yup, der default heisst mit gutem grund showAllFiles

    die alternative ist natürlich einfach im öffnen-fenster von textedit ins entsprechende verzeichnis wechseln und dort halt einfach .htpasswd als dateinamen eingeben

    oder im terminal open /[pfad]/.htpasswd eingeben...
     
  13. MacMark

    MacMark Biesterfelder Renette

    Dabei seit:
    01.01.05
    Beiträge:
    4.709
    Es gibt noch eine Möglichkeit, wenn man den Ort der Datei kennt. Wenn man den Pfad zum versteckten Ort eingibt im Finder goto (apple-shift-g) und dort beispielsweise /etc eingibt, dann wird er sichtbar im Finder. Das funktioniert mit allen Verzeichnissen - unsichtbar oder nicht. Wenn man den Pfad kennt, kann der Finder es anzeigen mit diesem Trick.
     
  14. Bendent

    Bendent Wohlschmecker aus Vierlanden

    Dabei seit:
    17.09.04
    Beiträge:
    241
    Super! Vielen Dank für eure Tips! Ein Problem weniger, die versteckten Dateien sehe ich schon mal.

    Jetzt ahbe ich leider nur noch das Problem, das ich eine Fehlermeldung "Error 500" bekomme, wenn ich versuche auf das geschützte Verzeichnis zuzugreifen.

    Ich denke mal, ich muss die beiden Dateien ".htaccess" und ".htpasswd" als ANSI-codierte Dateien hinterlegen, oder?
    Wie mache ich das mit dem Mac? Das Dateiformat habe ich bei Textedit net.... :(

    hach ja... ich weiß, ich kann scho recht anstrengend sein ;)
     
  15. MacMark

    MacMark Biesterfelder Renette

    Dabei seit:
    01.01.05
    Beiträge:
    4.709
    HTTP-User werden normalerweise per Terminal und dem Befehl htpasswd angelegt. Mehr unter "man htpasswd" im Terminal. Der Befehl kann die Benutzerdatenbank anlegen und ändern.
     
  16. seb2

    seb2 Gast

    Das sieht mir stark danach aus als ob Du keinen AllowOverride AuthConfig für das entsprechende Verzeichnis in der /etc/httpd/httpd.conf bzw /etc/httpd/users/<deinLogin>.conf hättest.

    Bevor Du das da einfügst würde ich Dir aber dringend nahelegen, mich mit dem Terminal und nano, pico, vi(m) oder ähnlichem anzufreunden; wenn Du sowas mit Word oder Konsorten versuchst zu bearbeiten zerschießt Du Dir eher Deinen Apache als daß dabei das Gewünschte rauskommt.
     
    Bendent gefällt das.
  17. Bendent

    Bendent Wohlschmecker aus Vierlanden

    Dabei seit:
    17.09.04
    Beiträge:
    241
    hää?? AllowOverride Auth Config /etc/hhtpd/httpd.conf :oops: o_O

    Naja, alles schön und gut, aber es muss mir doch irgendwie möglich sein, solche Dateien zu erstellen, OHNE mich tiefer in diese Programme einarbeiten zu müssen, oder? Am PC erstell ich die beiden Dateien einfach mit dem Editor und fertig.
    Ich kann irgendwie nicht glauben, das ich erst einen Grundkurs in der Benutzung des Terminals belegen muss, bevor ich so eine "einfache" Sache wie das Schützen eines Ordners auf einer Webseite zustande bringe...
    Die ganze Kiste ärgert mich... erst ist es absolut umständlich, diese versteckten Dateien anzeigen zu lassen, dann funzt es nicht mit deren Erstellung.
     
  18. seb2

    seb2 Gast

    Hier geht es um das Ändern einer Apache-Konfigurationsdatei, nicht das Erstellen.
    Und die kannst Du Dir auf dem PC durch den Gebrauch des falschen Editors genauso zerschießen wie auf dem Mac, das ist nichts Betriebssystemspezifisches.

    Das wird wohl alles irgendwie mit GUI-Programmen gehen, aber ist übers Terminal erstens schneller gemacht und zweitens hast Du nicht die ganzen erwähnten Probleme, die viele GUI-Editoren so mit sich bringen.
     
  19. MacMark

    MacMark Biesterfelder Renette

    Dabei seit:
    01.01.05
    Beiträge:
    4.709
    Du kannst BBEdit probieren oder Smultron und als Zeilenumbruch den Unix-Umbruch wählen. Eventuell geht auch das mitgelieferte Textedit, wenn man beim Speichern plain text wählt. (Ideal wären natürlich die Unix-Tools aus dem Terminal wie vi, pico und Konsorten.)
     
  20. ipu

    ipu Apfel der Erkenntnis

    Dabei seit:
    05.05.04
    Beiträge:
    732
    Ja, da geb ich dir Recht. Das geht auch ... ich habe es damals, glaube ich, einfach mit Textedit gemacht. Muß ich mir nochmal angucken.
    Zum ein- und ausblenden von versteckten Dateien kannst du auch das Progrämmchen blind benutzen.
    Einfacher geht es kaum.
    Ach ja, ich erinnere mich: damals habe ich den Dateinamen erst auf dem Server mit dem Anfangspunkt versehen. Klappte ohne Probleme. Viel Erfolg.
     
    Bendent gefällt das.

Diese Seite empfehlen