1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Wie funktioniert Push?

Dieses Thema im Forum "iPhone" wurde erstellt von papaschlumpf, 29.09.08.

  1. papaschlumpf

    papaschlumpf Meraner

    Dabei seit:
    31.07.08
    Beiträge:
    227
    Hallo,
    Kann mir jemand erklären, wie Push funktioniert und was es überhaupt ist...?

    Ich verstehe unter Push-Email, dass sobald eine eMail auf meinem Email-Server einkommt, ich sie sofort auf dem iPhone angezeigt bekomme. Wenn das so ist, wie ich sage, wie ist dann das Datenaufkommen? Wie funktioniert das...?

    Danke im Vorraus

    MfG
    papaschlumpf
     
  2. eyecandy

    eyecandy Graue Französische Renette

    Dabei seit:
    08.12.05
    Beiträge:
    12.210
  3. papaschlumpf

    papaschlumpf Meraner

    Dabei seit:
    31.07.08
    Beiträge:
    227
    Das habe ich schon gelesen und das beantwortet meine Frage nicht ganz.
    Wie funktioniert das? Was heißt, der Server "pusht" die Emails.
    Bsp: Ich sitze Zuhause und gucke ein Film. Mein iPhone liegt auf dem Tisch und ist im Standby. Genau in diesem Moment bekomme ich eine Email.
    Wie erfährt das iPhone, dass da eine Email ist? Wie kontaktiert der Server das iPhone? Dazu muss es doch andauernd online sein, weil sonst ist es ja nicht im Internet und somit nicht erreichbar.
    Verstehst du was ich mein...?
    Und dann würde mich das Datenaufkommen interessieren... Die Antwort auf diese Frage folgt aber aus der obigen... ;)

    MfG
     
  4. Thyraz

    Thyraz London Pepping

    Dabei seit:
    14.05.08
    Beiträge:
    2.050
    Ganz grob gesagt am Beispiel Exchange:

    Dein mobiles Endgerät baut über das Exchangeprotokoll namens ActiveSync Kontakt zum Server auf.
    Es loggt sich ein und öffnet eine Anfrage mit sehr langem Timeout.

    Bei diesem ersten einloggen fliessen die meissten Daten.

    Kurz bevor die Anfrage ein Time-Out gibt und die Verbindung zum Exchange Server geschlossen werden würde stellt er wieder eine Anfrage.

    Kommt am Server nun eine Mail rein antwortet er und schickt die Mail je nach Einstellungen rüber (Nur Header, die ersten Zeilen, ganze Mail oder gar mit Anhang.

    Der Vorteil ist, dass diese Anfragen ein Witz sind von der Datengrösse.
    Der Login verbraucht am meissten solang keine Mails übertragen werden.

    Würdest du alle 15 oder 30 Minuten per POP3 oder IMAP einloggen, wäre dies jedesmal eine grössere Datenmenge durch den Login.

    An sich spart man mit Push also eher, da bei den Datenpaketen ja nicht nach Zeit, sondern nach Datenmenge abgerechnet wird.


    Was sich aber negativ auswirkt: Hat man Verbindungsabbrüche, dann muss sich das iPhone ja neu ins INet einwählen.
    Dies hat auch zur Folge das sich Mail neu in Exchange einloggt.
    Bei Sehr schlechtem Empfang könnten hier also mehr Daten aufkommen als mit einem zeitgesteuerten normalen Abruf.

    Aus Erfahrung behaupte ich das sich in Gebieten mit normalem Empfang (paar Verbindungsabbrüche pro Tag wegen schlechtem Empfang in Treppenhäusern, Geschäften, Kellern usw.)
    der 30 minütige bis stündliche Pop Abruf und Exchange Push in etwa gleichviel Daten im Monat ausmachen.

    Ich hab jedenfalls mit 30minütigem Abruf nach dem Wechsel zu Exchange mit etwa 20 Mails am Tag keine grosse Änderung festgestellt.

    Bin nach wie vor bei etwa 100MB pro Monat mit meine gesammten Nutzung.
    (Mails, Internet, Messenger)


    edit: zum letzten Beitrag, der war grad noch nicht da:

    Der Push ist also eigentlich gar kein Push, sondern auch ein Pull (Abholen der Mails).
    Der Trick ist wirklich nur die lange Time-Out Zeit, so das der Server sich ewig Zeit lassen kann mit der Antwort --> Eben so lange bis eine Mail kommt.

    Und ja: Natürlich musst du da dauernd Online sein.
    Aber das Datenaufkommen von meinen 100MB dürfte höchsten 25-35MB auf Exchange zurückzuführen sein.
    Inklusive der Mails mit gesammten Inhalt.

    Weder mit den 500MB bei Complete S, noch bei den 300MB bis zur Drosselung bei Complete M sollte einen das gross belasten.
    Eher sonstige intensive Netznutzung. ;)
     
  5. papaschlumpf

    papaschlumpf Meraner

    Dabei seit:
    31.07.08
    Beiträge:
    227
    D.h. dass wen ich mein iPhone über Prepaid benutze das ziemlich teuer wird...?

    Edit: Und... ja... Vielen Dank für die ausführliche und schnelle Antwort...! :)
    Edit: Also nehmen wir an ich bekomme am Tag 5-7 Text-Mail... Wie hoch wäre da das Datenaufkommen?
     
  6. Thyraz

    Thyraz London Pepping

    Dabei seit:
    14.05.08
    Beiträge:
    2.050
    Ja, das ist definitv eine ganz schlechte Idee. ;)

    Unter einem Datenpaket mit 100MB würde ich gar nicht erst damit anfangen.
    Einfach zu unsicher wenn das Gerät Nachts mal abdreht und dauernd reconnected, oder die grosse Spamflut kommen sollte.

    Mir wohl in den letzten Jahren weder mit Exchange + Windows Mobile 6, noch mit dem iPhone passiert,
    aber da seh ich am nächsten Tag das halt ein grosser Happen meins Budgets weg wäre.

    Bei Prepaid kann das dann schon sehr teuer geworden sein.
     
  7. papaschlumpf

    papaschlumpf Meraner

    Dabei seit:
    31.07.08
    Beiträge:
    227
    Hm, meinst du dass das Datenaufkomme bei einem zwei- oder dreistündigem Mailabruf hoch sein wird...?
     
  8. sistrurus

    sistrurus Klarapfel

    Dabei seit:
    23.01.08
    Beiträge:
    281
    WIr benutzen in der Firma Handys von HP. Jedes Handy hat eine Vertrag mit 200MB
    Datennutzung, für e-mails via push absolut ausreichend.

    Wenn Du noch surfen willst können die 200MB knapp werden, nur für e-mails reicht das dicke
    auch mit push.
     
  9. Thyraz

    Thyraz London Pepping

    Dabei seit:
    14.05.08
    Beiträge:
    2.050
    Wie ist das zu verstehen?

    Wenn du Push nutzen willst bist du IMMER online.
    2-3h ohne Verbindungsabbruch werden ein paar Kilobyte sein + Die Datengrösse der empfangenen Emails.
     
  10. drlecter

    drlecter Wöbers Rambur

    Dabei seit:
    04.11.06
    Beiträge:
    6.442
    Es gibt da verschiedene Ansätze. Hier mal der von Exchange 2003 (und auch Blackberry). Bei dem iPod Touch hat das mitsniffen des TCP Stacks durch einen Bekannten eine Kommunikation über XMPP zu Tage gefördert. Sobald ein neuer Kalendereintrag durchgeführt wurde, hat der Server dies per XMPP den Touch mitgeteilt und er hat dann den Abgleich durchgeführt. Auch beim Exchange und Blackberry Server wird nur mitgeteilt, das eine neue Mail da ist. Weiterhin ist beim Push ja nicht nur der Mailversand usw. ausschlaggebend (ein IMAP Idle reicht da auch aus) sondern auch die Termin und Aufgabensynchronisation.
     
  11. ChristianK

    ChristianK Thurgauer Weinapfel

    Dabei seit:
    29.06.05
    Beiträge:
    996
    Um mich hier mal einzuklinken, es scheinen ja fähige Leute hier zu sein! :)
    Nur zur persönlichen Info:

    Wo genau liegt dann der Unterschied zwischen einer Push-E-Mail und einer SMS. Also rein vom Übertragungsweg her.
    SMS Services sind ja schon seit Jahren kein Problem und die Nachrichten kommen wirklich sehr schnell an, nur bei E-Mails scheint die Technik ja ziemlich neu zu sein ....

    Meine Frage also nochmal: Wo liegt der Unterschied, und wieso ist es bei Push-E-Mails ein solches Problem? :)

    Danke! :)
     
  12. drlecter

    drlecter Wöbers Rambur

    Dabei seit:
    04.11.06
    Beiträge:
    6.442
    Push Mails ist nicht das Problem, es gibt halt verschiedene Ansätze. Außerdem muss man immer eine Verbindung aufrecht erhalten. Da man sich in einem IP Netz befindet und keine feste IP hat, ist dies halt etwas umständlicher.
    SMS nutzt einen GSM Kanal (vergleichbar mit dem D-Kanal bei ISDN). Hier hast du die komplette Erklärung.
     
  13. orky

    orky Querina

    Dabei seit:
    15.01.08
    Beiträge:
    185
    ich hab beim iPhone einen 3GB datenvertrag. Wenn ich viel(!) im 3G surfe, oder applications lade, ständig emails abrufe (30min) dann komme ich auf ca 300mb im monat. mit einer app (PDAnet -> jailbreak) kann ich das iphone als mobiles modem für den laptop verwenden. Da ich bis dato noch keine möglichkeit hatte das auszuprobieren kann ich nicht sagen in wie fern der gebrauch pro monat steigt.
     
  14. drlecter

    drlecter Wöbers Rambur

    Dabei seit:
    04.11.06
    Beiträge:
    6.442
    orky: Es geht hier weniger um den Trafic allgemein, sondern um Push Dienste und Funktionsweise. Außerdem ist viel Definitionssache. ich kam auf 2GB Trafic wenn ich gut dabei war, manchmal auch 3 1/2GB pro Monat.
     
  15. zottel

    zottel James Grieve

    Dabei seit:
    11.07.08
    Beiträge:
    133
    MobileMe nutzt also XMPP? Das ist schonmal interessant.

    Weiß jemand, wie das bei ActiveSync funktioniert?
     
  16. drlecter

    drlecter Wöbers Rambur

    Dabei seit:
    04.11.06
    Beiträge:
    6.442
    Also der Kollege hatte halt den Trafic beim Touch mitgeschnitten, da tauchte halt das so mit auf. Scheinbar signalisiert MobileMe über XMPP (es wurde auf den Standardport zugegriffen) den Eingang eines neuen Events (Kalender, Mail etc).
    Wie AS funktioniert hab ich mir noch nicht angeschaut. Die Frage ist hier wie der Serverzugriff funktioniert. Ich weiss nicht in wie weit das dokumentiert ist.
     

Diese Seite empfehlen