1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Wie bekommt man soetwas hin?

Dieses Thema im Forum "Grafikbearbeitung & Layout" wurde erstellt von DubiDuh, 19.08.09.

  1. DubiDuh

    DubiDuh Zwiebelapfel

    Dabei seit:
    20.05.08
    Beiträge:
    1.288
    Hallo!

    Ich treffe im Internet immer wieder auf interessante Webdesigns, welche mir sehr zusagen, aber ich würde gerne selbst soetwas auch mal machen können.

    Das einzige Tool, welches mir dankenswerter Weise zur Verfügung gestellt wurde ist Photoshop und mein Objekt der Begierde ist folgende Grafik:

    [​IMG]

    Wie bekommt man die Flaschen rechts auf dem Bild hin? Ich denke nicht, dass dies reine PS Arbeit ist. Vielleicht sind hier einige Grafiker unter euch, die mir sagen können, wie man soetwas umsetzt.

    LG,
    DubiDuh
     

    Anhänge:

  2. Patrick Rollbis

    Patrick Rollbis Moderator Betriebssysteme
    AT Moderation

    Dabei seit:
    22.10.06
    Beiträge:
    5.525
    Ich denke mal, dass Fotos als Ausgangspunkt dienten.
     
  3. DubiDuh

    DubiDuh Zwiebelapfel

    Dabei seit:
    20.05.08
    Beiträge:
    1.288
    Direkt in der gewünschten Farbe, oder blue / green screen? Ne EOS Kamera hab ich da :) und tücher und nen Scheinwerfer auch, müsste es damit machbar sein?
     
  4. Patrick Rollbis

    Patrick Rollbis Moderator Betriebssysteme
    AT Moderation

    Dabei seit:
    22.10.06
    Beiträge:
    5.525
    Oft direkt so fotografiert, mit richtiger Belichtung vor allem. Nachträglich dann Feinheiten in Photoshop.
     
  5. bezierkurve

    bezierkurve Danziger Kant

    Dabei seit:
    12.06.05
    Beiträge:
    3.861
    Gutes Beispiel … wie du es nicht macht ;) .

    Der Hintergrund am Flaschenhals scheint nicht richtig durch. Und zur Perspektive der Zigarrenschachtel mal besser gar kein Kommentar.
     
  6. Thaddäus

    Thaddäus Golden Noble

    Dabei seit:
    27.03.08
    Beiträge:
    15.163
    Alter Geniesser... ;)
     
  7. Patrick Rollbis

    Patrick Rollbis Moderator Betriebssysteme
    AT Moderation

    Dabei seit:
    22.10.06
    Beiträge:
    5.525
    Ich denke mal es geht um's Prinzip. ;)
     
  8. cineflow

    cineflow Tydemans Early Worcester

    Dabei seit:
    21.05.04
    Beiträge:
    398
    Objektfotografie ist keine leichte Nummer, besonders die Beleuchtung. Ich würde sagen hier wurde mit kleinen Spiegeln hinter der Flasche gearbeitet. Benutz bitte keinen Blue/Green Screen. bei durchsichtigen Objekten wird das nichts...
    Die Flaschen einzeln (is klar) fotografieren und dann im PS ausschneiden usw.
    Naja wie gesagt, die eigentliche Herausforderung ist die Ausleuchtung des Fotos.
     
  9. janniz

    janniz Ingrid Marie

    Dabei seit:
    20.01.08
    Beiträge:
    272
    Wenn du die "gewünschte" Farbe kennst, wäre ein entsprechender Hintergrund natürlich nicht schlecht. Grade was eventuelle Reflexionen oder Transparenzen angeht, erspart man sich somit ne Menge Arbeit. Ist die zukünftige Hintergrundfarbe unbekannt, mag ich am liebsten Bilder auf einem hellen, "neutralen" Grau.

    Blau oder Grün hilft würde ich aus genau diesen Gründen nicht so gerne bekommen. Ich hab öfters mit metallischen/verchromten Dingen auf blauer Pappe zu tun, die ich auf weiß freistellen muss. Klar kann man die Spiegelungen entfärben, aber das muss ja nicht sein ...
     
  10. MacAlzenau

    MacAlzenau Golden Noble

    Dabei seit:
    26.12.05
    Beiträge:
    19.405
    Da wurde sicher was zusammenmontiert und vorher getrennt aufgenommen. Oder mit umständlicher Beleuchtung mit wenigstens drei Leuchten (eine schwache von vorne für die Spiegelungen, eine für den linken Hintergrund und eine für die hellen Stellen auf den Flaschen von rechts hinten) rumprobiert. Möglich ist das ohne Photoshop schon, nur halt nicht einfach.
    Wenn ich die vier Flaschen bekäme und austrinken dürfte, würde ich mich gerne mal an die Aufgabe ranwagen...
     
  11. DiHa1977

    DiHa1977 Starking

    Dabei seit:
    13.12.06
    Beiträge:
    218
    Als gelernter Werbefotograf kann ich dir genau sagen wie das gemacht wurde. Die Flaschen sind alle einzeln fotografiert worden. Hinter den Flaschen steht immer eine weiße oder silberne Pappe die vorher genau so zurechtgeschnitten wurde, das sie hinter der Flasche verschwindet. Dadurch bekommt man die Flüssigkeit so schön hell da das Licht reflektiert wird. Als Beleuchtung reicht wirklich meistens eine Lampe mit einer großen Softbox und eine Styroporplatte als Aufheller. Die Highlights werden mit Rasierspiegeln gesetzt, da man mit denen das Licht besonders gut lenken kann. Bei deinem Beispiel sieht es aber so aus, als wären die Etiketten später mit Photoshop eingefügt worden. Danach wurde das ganze in Photoshop freigestellt und arrangiert. Ich hoffe ich konnte dir ein wenig helfen.

    Viele Grüße,
    Dirk
     
  12. DubiDuh

    DubiDuh Zwiebelapfel

    Dabei seit:
    20.05.08
    Beiträge:
    1.288
    Ja, ihr habt mir alle sehr geholfen, ich werde dann morgen mal im Keller verschwinden und mir eine Softbox basteln und ein wenig rumprobieren :) - Auch wenn das Ergebnis nicht dem entsprechen wird, was ich da oben angeführt habe. Ich stieß schon vor einigen Jahren auf diese Technik und habe dann versucht mit Taschentüchern vor dem Blitz und solche Boshaftigkeiten. Aber der Schattenwurf wurde schon entscheident verändert.

    Dann schau ich mal, was ich basteln kann. Das tolle ist ja, dass ich Photoshop habe, aber leider nur rudimentär nutzen kann, da ich nicht alles ausschöpfen kann ;) Und wenn man so eine Software schon besitzt, dann sollte man damit auch experimentieren. Ich werde mir dann das Handbuch auch mal schön mit ins Bettchen nehmen, vielleicht finde ich da auch noch so einiges :)

    VIielen lieben Dank!
     
  13. mona

    mona Kaiser Wilhelm

    Dabei seit:
    30.06.05
    Beiträge:
    176
  14. apedance

    apedance Friedberger Bohnapfel

    Dabei seit:
    09.01.08
    Beiträge:
    528
  15. joey23

    joey23 Mecklenburger Königsapfel

    Dabei seit:
    26.11.06
    Beiträge:
    9.736
    Was meinst du? Die grauslige Farbkorrektur, das gefakte Fisheye oder die schlechte Vignette?

    Photoshop kann das, fühlt sich dabei aber vergewaltigt. ;)
     
  16. Carparso

    Carparso Granny Smith

    Dabei seit:
    09.08.09
    Beiträge:
    12
    Könnte das Ganze nicht auch mit Cinema 4d, 3d Studio Max oder ähnlichem gemacht worden sein?

    War irgendwie mein erster Gedanke, da es nicht wirklich schwer zum Nachbauen ausschaut.

    Grüße

    Carp
     
  17. joey23

    joey23 Mecklenburger Königsapfel

    Dabei seit:
    26.11.06
    Beiträge:
    9.736
    Wäre auch möglich, ist aber eher untypisch. Normalerweise sind solche produkfotos schon echte Packshots.
     
  18. apedance

    apedance Friedberger Bohnapfel

    Dabei seit:
    09.01.08
    Beiträge:
    528
    Oje. Meine Angaben waren zu ungenau.

    Der Effekt, dass das Bild sich so "krümmt" - Wie nennst du den? ;)

    Fisheye. Aber das wird doch nicht echt mit dem "Wölben-Filter" gemacht?
    Das sieht ja grässlich aus.
     
  19. janniz

    janniz Ingrid Marie

    Dabei seit:
    20.01.08
    Beiträge:
    272
    Normalerweise benutzt man ein extremes Weitwinkel dafür. Über Filter lässt sich der "echte" Fisheye-Effekt nur mangelhaft nachbilden. Eigentlich gar nicht. Denn mit einem Weitwinkel hast du halt "mehr drauf" aufm Bild, dafür verkrümmt. Was nicht da ist, kann ein Filter auch nicht hinzaubern.
     
  20. Alex1994

    Alex1994 Tokyo Rose

    Dabei seit:
    21.02.08
    Beiträge:
    68
    ich persöhnlich glaube du hast mit Photoshop schlechte Chancen was cooles hinzukriegen, also ich würde es nich^^ Ich glaube du musst das schon von vorne rein fotografieren. Aber um auch mal was gutes zusagen, was die weiter hilft, sieh dich hier um, wegen effekten und so weiter die Seite is klasse.
    psd-tutorials.de
     

Diese Seite empfehlen