1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Wie am besten ein Poster vergrößern?

Dieses Thema im Forum "Grafikbearbeitung & Layout" wurde erstellt von Senior Sanchez, 18.09.07.

  1. Senior Sanchez

    Senior Sanchez Damasonrenette

    Dabei seit:
    08.09.06
    Beiträge:
    491
    Hi,

    Ich bekomme wenn alles klappt am Freitag ein etwa A2 großes, gefaltetes Poster.
    Dieses Poster würde ich gerne vergrößern auf A1 oder noch mehr. (Wobei A1 sicherlich reicht)

    Die Frage ist nun wie ich da am cleversten vorgehe:
    Momentan denke ich mir, das Poster, welches gefaltet etwa A4 Format hat, einzuscannen, sodass ich jeden Teil dann als Datei habe und das ganze dann digital mit Photoshop zusammenfüge. Was wäre dort für eine Auflösung ideal? So hoch wie möglich?
    Problematisch können dabei die Knickkanten werden, da dort das Licht ja anders reflektiert wird, oder? Was kann ich da tun?

    Das Papier des Posters ist vielleicht nicht das beste - was kann ich tun, damit der Scanvorgang so gut wie möglich abläuft? Pappe dazwischen, damit das Licht nicht durchscheint?

    Ich gehe davon aus, dass kein Staub auf dem Poster sein wird (werde es auch mit latexhandschuhen anfassen :-D). Falls doch, wie kann man das am besten mit Photoshop entfernen?

    Macht es überhaupt Sinn das Poster zu vergrößern?
    Klar wird die Qualität nicht besser, aber vielleicht sind die Poster generell so hoch aufgelöst, das man die problemlos noch auf eine Stufe größer bringen kann ohne das es für das normale Auge (und damit meine ich nicht aus 5 cm Abstand betrachtet) zu sichtbaren Qualitätsverlusten kommt?


    Danke
     
  2. Herr Sin

    Herr Sin Millets Schlotterapfel

    Dabei seit:
    05.01.04
    Beiträge:
    4.752
    Ich habe mal ein Robbie William Poster vergrößert. Das habe ich (gut) abfotografiert und dann ausgedruckt.

    Abgesehen davon: darf man überhaupt ein Poster fotografieren/scannen? Und dann nochmals drucken/kopieren? War da nicht etwas von Urheberrecht?
     
  3. Senior Sanchez

    Senior Sanchez Damasonrenette

    Dabei seit:
    08.09.06
    Beiträge:
    491
    Von was für einer Größe auf welche Zielgröße hast du es gebracht? Wie hoch war die Auflösung beim fotografieren und wie hast du das genau gemacht?

    Das Thema Urheberrecht ist in der Tat etwas strittig. Ich habe jedenfalls das Poster gekauft und will es nur ein einziges Mal größer abziehen, für den privaten Gebrauch. Ich will da nix verkaufen oder so.
     
  4. Herr Sin

    Herr Sin Millets Schlotterapfel

    Dabei seit:
    05.01.04
    Beiträge:
    4.752
    Fotografiert wurde es glaub mit 7 oder 8 Megapixel. Die Auflösung war glaub 120 oder 150 dpi im Ausdruck. Mir hat das vollkommen gereicht.

    Jetzt bin ich mir aber auch nicht mehr sicher, ob ich es damals wirklich vergrößert hatte. Ein bisschen glaube ich.
     
  5. Senior Sanchez

    Senior Sanchez Damasonrenette

    Dabei seit:
    08.09.06
    Beiträge:
    491
    Naja, ich habe leider keine so gute Kamera und ich denken scannen ist da echt der beste Weg, wenngleich das viel Arbeit bedeutet, aber die mache ich mir gerne.

    Ich will halt nur das Quellmaterial schon möglichst gut in den Mac bekommen um mir Arbeit in Photoshop zu sparen.

    Aber macht das überhaupt Sinn ein Poster so zu vergrößern?
     
  6. Herr Sin

    Herr Sin Millets Schlotterapfel

    Dabei seit:
    05.01.04
    Beiträge:
    4.752
    Wenn, dann kannst das ja nur du beantworten.
     
  7. Skeeve

    Skeeve Pomme d'or

    Dabei seit:
    26.10.05
    Beiträge:
    3.121
    Vergiß nicht, daß Du beim Scannen mit ziemlicher Sicherheit die einzelnen Teile verdrehen wirst und sie garantiert nicht alle im 90°Winkel wirst scannen können. Ich denke, das wird ein Heidenaufwand werden. Schau Dich mal um, ob Du nicht jemanden findest, der einen A2 Scanner hat und es Dir scannt.
     
  8. pacharo

    pacharo Gelbe Schleswiger Reinette

    Dabei seit:
    08.02.04
    Beiträge:
    1.739
    Du wirst beim Scannen keine bessere 'Auflösung' als bei der Vorlage erreichen können - im Gegenteil: Der Knackpunkt sind die Rasterpunkte des Posterdrucks, die kannst du nicht eliminieren ohne Schärfeverluste. Sie werden bei einer Formatverdoppelung auch doppelt so gross.
    Schau Dir das mal aus der Nähe an (Lupe/Fadenzähler!) und du kannst dir ganz leicht vorstellen, was daraus bei einer Vergrösserung wird...
    Ausserdem wirst du beim Scannen mit dem Moiré-Effekt zu kämpfen haben.

    Ich denke, die Idee das Poster mit einer vernünftigen Auflösung abzufotografieren, dann in PS zu bearbeiten wird die beste sein.

    Letztendlich wirst Du, selbst wenn du über hochwertiges Equipment verfügst, viel Arbeit und wenig Spass haben - sorry o_O

    Gruss
    pacharo
     
  9. joey23

    joey23 Mecklenburger Königsapfel

    Dabei seit:
    26.11.06
    Beiträge:
    9.736
    Zum Thema verdrehte Ebenenen kann ich die AUto-Ausricht und Auto-Anpass-Funktion von CS3 sehr empfehlen. Das funktioniert wirklich erstaunlich gut! Meine sorge würde eher den knicken gelten, in denen das Papier oft bricht, und dann weiße stellen sichtbar werden. Und das muss man dann nacharbeiten ...
     
  10. Dante101

    Dante101 Ralls Genet

    Dabei seit:
    11.10.05
    Beiträge:
    5.052
    Ich denke auch, dass ein einscannen und zusammenfrickeln (abgesehen von dem hohen Aufwand - Du wirst sehr viel drehen und entzerren müssen, die Farbe an den Übergängen sehr aufwändig angleichen müssen) zu keinen brauchbaren Ergebnissen führt.

    Allerdings gibt es bei Photoshop seit Version CS die Möglichkeit eines Photomerge. (Panoramafotos zusammenfügen) Ich habe leider keine Erfahrung damit, also wirst Du gezwungen sein, es selbst herauszufinden, oder es meldet sich jemand mit hilfreichen Tipps.

    Zu finden ist diese Funktion

    bei CS1:
    Datei/Automatisieren/Photomerge...

    bei CS3 (angeblich, ich habe ihn nicht):
    Datei/Neu/Photomerge Panorama...

    bei CS2 (keine Ahnung - wahrscheinlich auch einer der 2 Wege)

    Ich hoffe, das hilft

    LG
    Daniel

    PS: Ein eventuell hilfreicher Thread hierzu: Klick!
     
  11. Dante101

    Dante101 Ralls Genet

    Dabei seit:
    11.10.05
    Beiträge:
    5.052
    Was allerdings mit dem Werkzeug "Ausbessern-Werkzeug (J)" (unter dem Werkzeug "Rote Augen" mit mehrmaligem Shift (J) erreichbar) und ggf. mit dem Stempel-Werkzeug (S) kein Problem sein sollte.

    LG
    D.
     
  12. Senior Sanchez

    Senior Sanchez Damasonrenette

    Dabei seit:
    08.09.06
    Beiträge:
    491
    Hmm, ich werde es auf jeden Fall mal probieren.

    Das ich keine bessere Qualität rausbekomme ist klar und ist mir durchaus sehr bewusst ;)
    Aber es könnte ja sein, dass die normalen Poster selber so hochaufgelöst sind, dass das menschliche Auge da viele Details gar nicht sieht. Ergo könnte ich die Größe hochziehen und habe dabei doch noch gute Resultate, da es für das menschliche Auge eben keinen großen Unterschied macht.

    Sobald ich das mal gescannt habe (ich gehe davon aus, dass das Poster absolut neu ist, ohne Knicke usw.), kann ich ja mal beispielshots machen.

    Was sollte ich für eine Auflösung nehmen? Wieviel dpi?
     
  13. Dante101

    Dante101 Ralls Genet

    Dabei seit:
    11.10.05
    Beiträge:
    5.052
    150 dpi bei Originalgröße sind für LFP (Large Format Print) ausreichend., das heisst, vergrösserst Du A4 auf A3, musst Du A4 mit 300 dpi scannen. Probier vorher am Scannerprogramm diverse Anti-Moiré-Einstellungen aus. .

    Abhängig von den Einstellugnen und der Qualität Deines Scanners sind möglicherweise nachträglich in Photoshop auch Gradationseinstellungen erforderlich (Schwarz- und Weißpunkte neu setzen)

    Viel Erfolg
    Daniel
     
  14. pacharo

    pacharo Gelbe Schleswiger Reinette

    Dabei seit:
    08.02.04
    Beiträge:
    1.739
    Wohl kaum, es ist gedruckt, d.h. gerastert mit ca. 60 dpi [/quote]

    Na ja, wenn Du weit genug weggehst könnte das hinkommen (Betrachtungsabstand) ;)

    Gruss
    pacharo
     
  15. Senior Sanchez

    Senior Sanchez Damasonrenette

    Dabei seit:
    08.09.06
    Beiträge:
    491
    Hmm, mehr nicht?
    Klar ist das nicht so hoch aufgelöst gedruckt, aber ich dachte dass man schon irgendetwas im 1000er DPI-Bereich nehmen sollte. Oder ergeben sich da, abgesehen von der größeren Dateigröße, irgendwelche Nachteile/Vorteile, wenn ich eine höhere Auflösung verwende?

    @pacharo,
    Hmm, hast wohl Recht. Naja, ich werde es mir mal anschauen :)

    EDIT: Inwiefern bringt es dann aber Vorteile das ganze mit einer Digicam zu fotografieren? Ansich doch nur, dass man sich das zusammenbasteln per Photoshop spart.
     
  16. Dante101

    Dante101 Ralls Genet

    Dabei seit:
    11.10.05
    Beiträge:
    5.052
    Die LFP Produzenten unseres Vertrauens geben sich mit 150dpi Originalgrösse absolut zufrieden.
    Am besten ist es aber, bei der Firma nachzufragen, bei der Du Dein Plakat produzieren lässt.

    Es kommt eben auf das Verfahren an, das angewendet wird. Im Offset (das wirst Du Dir aber nicht leisten wollen) sind natürlich 300 dpi sinnvoll, wenn nicht erforderlich. Bei digitaler Produktion (Tinten-Plot) werden wahrscheinlich 150 dpi reichen.
     
  17. Senior Sanchez

    Senior Sanchez Damasonrenette

    Dabei seit:
    08.09.06
    Beiträge:
    491
    Also ich habe momentan PosterXXL im Auge die wohl mit mindestens 100 dpi per Tintenstrahl drucken.

    Oder kennt jemand einen besseren Anbieter?

    EDIT: Bringt es jetzt eigentlich etwas, dass Poster mit ner höheren Auflösung einzuscannen, dann zu bearbeiten und es dann auf ne niedrigere Auflösung durch Photoshop&Co runterrechnen zu lassen?
     

Diese Seite empfehlen