1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Wie ändere ich den Laufwerksbuchstaben der WNDOWS BootCamp Partition?

Dieses Thema im Forum "Windows auf dem Mac" wurde erstellt von Holger-erf, 12.05.09.

  1. Holger-erf

    Holger-erf Grahams Jubiläumsapfel

    Dabei seit:
    12.04.09
    Beiträge:
    102
    [FONT=Arial, sans-serif]Hallo Forum,[/FONT]
    [FONT=Arial, sans-serif]ich habe folgende Frage:[/FONT]
    [FONT=Arial, sans-serif]auf meinem Apple mini ist eine OS X Systempartition, eine Datenpartition und eine FAT32 Partition eingerichtet auf der über Bootcamp ein WINDOWS XP installiert ist. Leider hat jedoch die FAT32 Partition den Laufwerksbuchstaben F:. Wie kann ich ihn in C: ändern? Auf dem Windows habe ich den Paragon Partitionsmanager 9.0 installiert mit dem ich den Lw Buchstaben ändern könnte. Da ich aber nichts kaputt machen möchte, habe ich mich da noch nicht herangetraut und wollte euch erst einmal fragen.[/FONT]
    [FONT=Arial, sans-serif]Danke und Ciao [/FONT]
    [FONT=Arial, sans-serif]Holger[/FONT]
     
  2. naich

    naich Pommerscher Krummstiel

    Dabei seit:
    22.11.08
    Beiträge:
    3.059
    Also, unter Windows Laufwerksbuchstaben zu ändern, wo das Betriebssystem drauf ist, kannst du, glaube ich, vergessen. Das ist auch nicht zu empfehlen, weil es durchaus noch Programme / Pfade gibt, die absolut mit C:\... angegeben sind, und die dann nicht mehr funktionieren würden. Es kann durchaus sein, das eine solche Änderung mit [FONT=Arial, sans-serif]Paragon Partitionsmanager 9.0 möglich ist, aber ich vertraue (nach einem negativem Erlebnis) solchen Programmen grundsätzlich nicht mehr über den Weg. (Obwohl es da bei mir ums umpartitionieren ging)[/FONT]
    Nochmal grundsätzliche Nachfrage: Du hast 2 Partotionen (mac + FAT32 mit Widnows), oder 3 (Mac + Daten + Windows)? Ich habe jetzt letzteres angenommen...
     
  3. purzel

    purzel Hibernal

    Dabei seit:
    10.11.06
    Beiträge:
    1.991
    Welchen Unterschied macht es, ob die Partition C: oder F: benannt ist?
     
  4. Rastafari

    Rastafari Golden Noble

    Dabei seit:
    10.03.05
    Beiträge:
    17.905
    Gar nicht, denn das C ist für die Windows Startpartition reserviert.
    (So wie A und B für das/die Diskettenlaufwerke)
    Du kannst nur freie Buchstaben verwenden, von D aufwärts (für Festplattenpartitionen sind immer die niedrigsten empfehlenswert, denn Netzwerkfreigaben brauchen den Raum von Z abwärts gezählt). Sollte ein CD-Laufwerk o.ä. deinen Wuschkandidaten bereits in Anspruch nehmen, musst du eben zuerst auch dessen Zuweisung abändern.

    Rechtsklick auf das "Arbeitsplatz" Icon, "Computer verwalten" wählen, "Datenträgerverwaltung" aufrufen. (Fremdsoftware ist hierzu völlig unnötig.)

    Warnung:
    Dort sollte die (zB per Kontextmenü erreichbare) Buchstabenzuweisung die absolut einzige Änderung sein, die du auf einem BootCamp-Windows vornimmst. Andere Manipulationen jeglicher Art (so harmlos und selbstverständlich sie einem eingefleischten Windows-Benutzer auch zu sein scheinen) können ratzfatz deine komplette HD von ihrem gesamten Inhalt erleichtern.
     
  5. Holger-erf

    Holger-erf Grahams Jubiläumsapfel

    Dabei seit:
    12.04.09
    Beiträge:
    102
    [FONT=Arial, sans-serif]Hallo,[/FONT]
    [FONT=Arial, sans-serif]danke für eure Tipps und Hinweise.[/FONT]
    [FONT=Arial, sans-serif]Um es noch einmal zu verdeutlichen.[/FONT]
    [FONT=Arial, sans-serif]Ich habe eine OS X Partition auf der OS X installiert ist, eine OS X Datenpartition die noch leer ist und eine FAT32 Partition die BootCamp angelegt hat und auf der ein WINDOWS XP installiert ist. Wenn ich nun über BootCamp das WINDOWS XP starte, wird die Partition auf dem WINDOWS XP installiert ist nicht im Arbeitsplatz als LW C sondern als LW F angezeigt. Ich kann mir vorstellen, dass das für einige Programme ein Problem ist.[/FONT]
    [FONT=Arial, sans-serif]Z.B. wollte ich als erstes auf dem WINDOWS Paragon Drive Backup installieren um, bevor ich ins Internet gehe, das System zu sichern. Leider ließ sich das Programm nicht installieren. Auf meinem alten PC läuft es. Meine Vermutung ist nun, dass es an dem falschen LW Buchstaben liegen könnte. Kennt jemand ein Backup Programm, dass man von CD aus booten und von dort aus die Laufwerke sichern kann?[/FONT]
    [FONT=Arial, sans-serif]Danke und Ciao Holger[/FONT]
     
  6. GunBound

    GunBound Pohorka

    Dabei seit:
    23.06.05
    Beiträge:
    5.667
    Hallo!

    Theoretisch müsstest du mit dem Festplatten-Dienstprogramm von der Installations-DVD unter der Option "Wiederherstellen" die Möglichkeit haben, deine Windows-Partition auf eine externe Festplatte zu sichern.

    Den Laufwerksbuchstaben kriegst du damit jedoch nicht weg. Ich wage zu behaupten, dass dies tatsächlich mit der zweiten HFS+-Partition zusammenhängt, die du nach dem Benutzen des Boot Camp-Assistenten angelegt hast (muss ja so gewesen sein).

    Entsprechend empfehle ich dir, auf eine zweite HFS+-Partition zu verzichten (die braucht OS X zudem gar nicht) und nur auf eine OS X- und eine Windows-Partition zu setzen.
     
  7. Rastafari

    Rastafari Golden Noble

    Dabei seit:
    10.03.05
    Beiträge:
    17.905
    Allerdings. Um eine komplette Neuinstallation von Windows kommst du nicht rum.
    Und zwar auf dem empfohlenen Weg: Von CD booten - nicht die Installation aus einem bereits laufenden Windows heraus anstossen. Und vor der Installation alle nicht zwingend benötigten Peripheriegeräte abstecken. Sprich: ggf. USB-Keyboard und Maus, sonst nichts.
     
  8. gugucom

    gugucom Spätblühender Taffetapfe

    Dabei seit:
    22.09.08
    Beiträge:
    2.774
    Was Du da tust ist hochgradig gefährlich. Natives Windows auf dem Mac sollte man nur mit den dafür speziell entworfenen Tools handhaben. Acronis und dergleichen ist auf BIOS Firmware abgestellt, die es auf dem Mac nun mal nicht gibt. Also ganz schnell ab in die Tonne damit.

    Schon die Installation einer zusätzliche Datenpartition ist ein sehr fragwürdiges Unterfangen, weil sie von dem Bootcamp/EFI Bootloader nicht vorgesehen ist. Wenn man den Einsatz der Bootcamp und Festplattendienstprogramme von Leopard nicht genau kennt und keine Erfahrungen mit EFI Firmware Systemen hat sollte man unbedingt die Finger davon lassen.

    Der normale Aufbau einer internen Festplatte mit Bootcamp sieht eine unsichtbare EFI Treiber Partition an erster Stelle vor. Dann folgt die OS X Systempartition und am Ende muss die Windows FAT32 oder NTFS Partition stehen. Zwischen OS X und Windows kann noch eine Partition eingebaut sein, die als Datenpartition dienen kann. Das ist aber nicht mit dem Bootcamp Installationsmechanismus kompatibel und kann bei Partitionsproblemen oder Firmware updates zu gravierenden Problemen führen.

    Installieren sollte man Windows im Erstfalle immer mit Bootcamp es sei denn man macht eine virtuelle Installation innerhalb von OS X. Wenn man Windows erst mal installiert hat gibt es Spezialprogramme mit denen man Datensicherung und Klonen machen kann. Da ist in erster Linie Winclone von Twocanoes zu nennen. Aber man kann auch auf die internen Sicherungsprogramme von XP und Vista zurückgreifen. Die funktionieren auch unter EFI.

    Windows von einer BIOS Dose auf ein Mac EFI System zu übertragen ist extrem schwierig. Das fängt damit an, dass du keine PS2 Maus und kein PS2 Keyboard anschliessen kannst und geht mit archaischen Systemen wie Floppy Laufwerken und FAT16 Filesystemen weiter, die selbst bei XP für die Wiederherstellung von Systemen benutzt werden.

    Wenn Du kein totaler Hacker bist kommst Du um eine Neuinstallation nicht herum. Glücklicherweise kann man ja Datenbestände und Systemeinstellungen getrennt übertragen.
     

Diese Seite empfehlen