1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Widesreen oder "normaler" externer Monitor für MacBook?

Dieses Thema im Forum "Displays" wurde erstellt von Svenrique, 10.07.07.

  1. Svenrique

    Svenrique Himbeerapfel von Holowaus

    Dabei seit:
    25.09.06
    Beiträge:
    1.249
    Hallo an alle.

    Heute habe ich mich dazu durchgerungen, Geld für einen externen Monitor auszugeben. 13'' sind auf Dauer zu klein, wenn man recht häufig am Mac sitzt.
    Nun sitze ich vor einem LG Flatron, bin mir allerdings sehr unsicher ob ich nicht gegen ein Widescreen tauschen sollte. Zum Einen habe ich ja genug Platz an den Seiten durch den MacBook Bildschirm, was vielleicht einen Widescreen nicht unbedingt erforderlich macht.

    Welche Erfahrungen habt Ihr denn? Ist es besser, beim externen Monitor mehr Platz in der Höhe oder in der Breite zu haben? Sprich: Widescreen oder "normal"?

    Vielen Dank für Eure Meinungen.
     
  2. abstarter

    abstarter Spätblühender Taffetapfe

    Dabei seit:
    26.11.04
    Beiträge:
    2.789
    widescreen, definitiv. hab mich so schnell daran gewöhnt.
     
  3. ma.buso

    ma.buso Châtaigne du Léman

    Dabei seit:
    16.04.05
    Beiträge:
    824
    Widescreen macht sich ab einer Auflösung > 1680x1050 gut, wenn man mehrere Sachen im Blick haben will.
     
  4. Leraje

    Leraje Oberösterreichischer Brünerling

    Dabei seit:
    04.11.06
    Beiträge:
    714
    Ich habe mir vor ein paar Monaten einen 22" Widescreen gekauft und möchte den nie wieder hergeben.
     
  5. Svenrique

    Svenrique Himbeerapfel von Holowaus

    Dabei seit:
    25.09.06
    Beiträge:
    1.249
    Hm, 3:0 für den Widescreen. Was findet Ihr denn so gut daran?
    Wie gesagt, es ist bei mir ein externer Bildschirm, dass heißt auf der Seite ist ausreichend Platz. Zumindest mehr, als wenn ich nur einen Monitor hätte. Ist somit nicht der Hauptvorteil eines Widescreen, nämlich der Platz am Rand, nicht hinfällig?
     
  6. abstarter

    abstarter Spätblühender Taffetapfe

    Dabei seit:
    26.11.04
    Beiträge:
    2.789
    ich vergleich das gerne mit dem tisch auf dem die 23er stehen. der ist auch breiter als tief und entspricht eher meinen kopf und armbewegungen.
     
  7. Schwupz

    Schwupz Weißer Winterglockenapfel

    Dabei seit:
    13.08.06
    Beiträge:
    880
    Nun, ich habe jetzt ein gutes Jahr mit meinem MacBook "gearbeitet". Wenn man dann an einem alten 4:3 Monitor sitzt, kommt einem (oder mir zumindest) einfach das Verhältnis ergonomisch falsch vor. Es fehlt mir einfach was zu den Seiten ;) Safari lässt bei mir zwar auch rechts und links was vom Desktop sichtbar - das nutze ich aber für Programme, die man immer mal wieder im Blick haben möchte; z.B. Adium - also Kontaktliste und nachrichtenfenster. Da passt dann zwar nicht das ganze Fenster hin, aber man sieht, wenn einer geschrieben hat oder wenn jemand online kommt oder was weiss ich ;)

    Ich finde es einfach natürlicher, obwohl ich vorher ein Verfächter von 4:3 war ;)

    Chris
     
  8. Svenrique

    Svenrique Himbeerapfel von Holowaus

    Dabei seit:
    25.09.06
    Beiträge:
    1.249
    Hallo.

    Vielen Dank an alle für Eure Meinungen. Da ich keine Ahnung habe, richte ich mich einfach mal nach dem eindeutigen Trend und werde den LG gegen einen Widescreen Monitor tauschen.

    Lieben Gruß,
    Sven.
     
  9. MoonGlow

    MoonGlow Fuji

    Dabei seit:
    01.07.07
    Beiträge:
    36
    Im Büro habe ich am Macbook ein 20" ACD hängen, also MB als Desktop-Ersatz. Mir gefällt am Widescreen, dass ich immer schnellen Zugriff auf die Icons habe, die Mac OS ja rechts einblendet, also Mounts, USB-Sticks und so etwas. Ausserdem kann man in Keynote und Pages gut die Paletten/Formatboxen neben dem Dokument platzieren und hat so alles vor sich.
     
  10. Hawk

    Hawk Rhode Island Greening

    Dabei seit:
    11.03.06
    Beiträge:
    479
    widescreen ist einfach besser, runterscrollen kann ich immer, aber mit widescreen hab ich mehrere fenster im blick...
     
  11. red

    red Querina

    Dabei seit:
    18.06.07
    Beiträge:
    184
    ich hab einen dell 20" mit einer auflösung von 1600 x 1200 (4:3) beim powerbook dabei. Anfangs wars komisch, weil das powerbook und der imac 20" eine widescreen-darstellung haben. Aber ich muss sagen mittlerweile stört mich das überhaupt nicht mehr, weil der dell monitor der wahnsinn ist und auch in der höhe mehr platz nicht schaden kann.
     
  12. Booth

    Booth Welscher Taubenapfel

    Dabei seit:
    04.08.05
    Beiträge:
    767
    Kommt sicher letztlich auf den Einsatz an. WENN es nötig oder von Vorteil ist, mehrere Fenster nebeneinander zu haben - dann Widescrenn. Oder WENN es nötig ist, bei einer Software einen möglichst breiten Monitor zu haben (bei der Videobearbeitung ist eine möglichst lange Zeitleiste für mich sehr angenehm). Oder WENN man gerne damit Filme schaut, so wie ich, da ich zu Hause gar keinen Fernseher mehr habe.

    Somit habe ich mir zu Hause (dadurch, daß ich das Geld für nen Fernseher sparen kann) einen schönen 24"-Widescreen gegönnt - und will ihn auch hier nicht mehr eintauschen. Auf der Arbeit habe ich allerdings nen "normalen " 4:3-Monitor und komme damit ebenfalls sehr gut klar, da das dortige Arbeitsumfeld keinen spürbaren Vorteil durch Widescreen-Monitor hätte.

    Ich würde mir immer versuchen, zu überlegen, "wie" und natürlich mit welchen Anwendungen man an seinem PC so arbeitet. Wenn man sich meist auf ein Fenster konzentrieren will/muss, halte ich Widescreen teilweise sogar für kontraproduktiv, da man z.B. bei einer Textverarbeitung eher zuviel leere Fläche hat. Mich persönlich nervt sowas eher. Aber das muss natürlich jeder für sich selber entscheiden :)

    gruß
    Booth
     
  13. Pseudemys

    Pseudemys Johannes Böttner

    Dabei seit:
    24.04.05
    Beiträge:
    1.152

Diese Seite empfehlen