1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Widerrufsrecht Auto Reservierung

Dieses Thema im Forum "Café" wurde erstellt von CandyApple19, 08.02.09.

  1. CandyApple19

    CandyApple19 Fießers Erstling

    Dabei seit:
    17.09.08
    Beiträge:
    124
    Hallo,
    ich habe bei Autoscout24 mein Auto zum Verkauf angeboten.
    Ein Händler rief mich am Freitagabend an und sprach mit mir bzgl. meines Autos und zeigte großes Interesse daran, so sehr, dass er es für sich direkt reservieren wollte.
    Dieses habe ich ihm später auch schriftlich per Email bestätigt.

    Genau in dem Moment, als ich die Mail abgeschickt hatte, bekam ich ein besseres Angebot. Ganze 450 Euro mehr.

    Also habe ich dem einen nochmal eine Mail geschrieben, dass ich meine Reservierung zurückziehe. Das war 6 Minuten später.

    Der Verkäufer rief mich an und machte einen riesen Stress, er habe schon Zugtickets gekauft usw.

    Er möchte mich nun anzeigen und mit seinem Anwalt gegen mich vorgehen. Wie sieht es aus ? Muss ich irgendwas erwarten ?

    Gruß Dennis
     
  2. joey23

    joey23 Mecklenburger Königsapfel

    Dabei seit:
    26.11.06
    Beiträge:
    9.736
    Ich denke nicht, dass eine Reservierung eine Willenserklärung darstellt. Innerhalb 6 Minuten Flugtickets buchen, klingt unglaubwürdig ...

    Ich hoffe du hast ihm geschrieben, dass gerade ein LKW seinen Wunschwagen zerstört hat..?

    Im zweifel Anwalt kontaktieren, das ist am sichersten. Wenn er wirklich eine Anzeigt macht, wirds unter Umständen teuer ...
     
  3. Die Banane

    Die Banane Linsenhofener Sämling

    Dabei seit:
    11.06.06
    Beiträge:
    2.540
    naja, der genaue wortlaut ist hier wohl entscheidend. kann man aus eurem gespräch oder der e-mail so etwas wie einen kaufvertrag herauslesen, wird es im zweifelsfall teuer für dich. steht da nur etwas drin wie "blabla bis montag abend 19 uhr reserviert blabla" würde ich mir keine sorgen machen.
     
  4. joey23

    joey23 Mecklenburger Königsapfel

    Dabei seit:
    26.11.06
    Beiträge:
    9.736
    Stimmt, als Kaufvertrag gilt ja sogar die mündliche Zusage ..
     
  5. CandyApple19

    CandyApple19 Fießers Erstling

    Dabei seit:
    17.09.08
    Beiträge:
    124
    "Hiermit bestätige ich, dass der X für Herrn X bis Montag 9.02.09 reserviert ist mit dem Preis von xx Euro".
     
  6. Die Banane

    Die Banane Linsenhofener Sämling

    Dabei seit:
    11.06.06
    Beiträge:
    2.540
    genau das ist die krux an der sache. und sollte es, im schlimmsten fall, vor gericht landen, ist die große frage wer von beiden glaubwürdiger ist.
     
  7. CandyApple19

    CandyApple19 Fießers Erstling

    Dabei seit:
    17.09.08
    Beiträge:
    124
    Was könnte denn im schlimmsten Fall passieren ?
     
  8. Die Banane

    Die Banane Linsenhofener Sämling

    Dabei seit:
    11.06.06
    Beiträge:
    2.540
    der schlimmste fall: du verkaufst das auto an jemand anderen, der richter gibt allerdings dem recht, der es "reserviert" hatte. in dem fall musst du dem kläger den vereinbarten kaufpreis ausbezahlen und trägst die kosten des verfahrens.
     
  9. CandyApple19

    CandyApple19 Fießers Erstling

    Dabei seit:
    17.09.08
    Beiträge:
    124
    *würg*

    Klingt ja alles sehr fair! Als Verkäufer muss man sich alles 3mal unterschreiben lassen und der Käufer bekommt wegen einer Reservierung ohne irgend ne Unterschrift den Kaufpreis, den er normal bezahlen müsste ?

    Das ist Deutschland !

    PS: Für eine Reservierung, die ganze 6 min lang war, in den der Käufer Zugtickets gekauft hat und einen anderen Käufer für den Wagen gefunden hat, der ihm das doppelte gibt !
     
  10. DesignerGay

    DesignerGay Danziger Kant

    Dabei seit:
    27.07.07
    Beiträge:
    3.897
    Den Kaufpreis zu bezahlen glaube ich nicht, da dann der der Käufer besser gestellt ist als er ohne den Kauf gewesen wäre. Da es sich um einen Autohändler handelt kann er meines Wissens nach nur den entgangenen Gewinn einfordern, da dies der Schaden ist der im durch den Verkauf an jemand anderes entstanden sein könnte.

    Dies ist keine Rechtsbelehrung, nur meine Meinung, für eine genaue und rechtlich richtige Auskunft, wende dich an den Anwalt deines Vertrauens.
     
  11. Die Banane

    Die Banane Linsenhofener Sämling

    Dabei seit:
    11.06.06
    Beiträge:
    2.540
    kennst du die geschichte vom rübenroder?

    aber wie gesagt, das ist nur der worst case.
     
  12. CandyApple19

    CandyApple19 Fießers Erstling

    Dabei seit:
    17.09.08
    Beiträge:
    124
    Das beste ist ja, er hat sich als privater Verkäufer ausgegeben und erst als ich die Reservierung zurückgezogen hatte, kam er mit der Wahrheit raus und meinte der Wagen wäre für das doppelte schon weiter verkauft und das ich sehen werde was ich davon habe.

    PS: Dabei hatte ich vorher noch gefragt und gesagt, dass ich nicht an so "mach 500 und ich hole sofort" Händler verkaufe !
     
  13. RedCloud

    RedCloud deaktivierter Benutzer

    Dabei seit:
    02.06.08
    Beiträge:
    6.040
  14. Die Banane

    Die Banane Linsenhofener Sämling

    Dabei seit:
    11.06.06
    Beiträge:
    2.540
    na dann wäre das ganze, meiner meinung nach, sowieso sittenwidrig. in dem fall würde ich mir keine sorgen machen und einfach an den höchstbietenden verkaufen.
    aber wie gesagt, das ist meine, nichtjuristische, einschätzung.
     
  15. Condomi

    Condomi Pomme Etrangle

    Dabei seit:
    13.04.08
    Beiträge:
    911
    Wieso sittenwidrig ? Er muss doch nicht sagen das er Autohändler ist ? Es sei denn die Auktion wäre unter "nur an Privat" angepriesen werden.

    Sollte er sich einen Anwalt nehmen, dann kann er ein Auto des selben Modells kaufen und du musst ihm die Differenz zwischen deinem Preis und dem des anderen Wagens bezahlen. Also die Differenz.
    Ob man sich da jetzt freuen kann, da er ja Autohändler ist, und auch bestimmt ein paar Autohändler kennt.... o_O
     
  16. joe024

    joe024 Friedberger Bohnapfel

    Dabei seit:
    07.04.05
    Beiträge:
    540
    Wie war das letztes Jahr, kurz vor meinem Harleykauf?
    Hab meine alte Kawa VN 800 bei motoscout24 inseriert und einige Stunden später ruft mich ein tschechischer Händler an, er kauft sofort und unbesehen.
    ich ein Formular angefertigt mit allen wichtigen details (Zusage, unbesehen, Kauf wie gesehen im Inet usw.), er faxt mir das 5 Min. später unterschrieben zurück.

    1h später ruft erneut ein Tscheche an, aber eben ein anderer Händler. Da ich aber dachte, es wäre der erste ( naja, sowas wie "hulicek" und "kulicek" ist mal schnell verwechselt), sag ich ihm auch nochmal ganz brav zu!

    2 Tage später steht Häandler Nr. 1 (der mit dem Fax) vor meiner Tür, zeigt mir die Kopie vom Fax, Kohle übern Tisch und fertig.
    Hehe - Am gleichen Tag abends steht Händler Nr. 2 vor meiner Tür und will das Mopped abholen - is aber schon weg.
    Erst da merke ich, daß eine Verwechslung vorlag. Die Jungs haben einen Riesenaufriß gemacht, mit Klagen gedroht usw. Trotz Erklärung meinerseits (verwechslung etc.) waren sie nicht zu beruhigen.
    Hab ihnen dann unmissverständlich das Gartentor gezeigt und auf eine Klage warte ich heute noch.
     
  17. CandyApple19

    CandyApple19 Fießers Erstling

    Dabei seit:
    17.09.08
    Beiträge:
    124
    Hiho,
    ich habe gestern nochmal mit dem Kerl geredet. Er sieht von einer Klage ab, wenn ich ihm das Bahnticket bezahle. Damit wäre ich auch einverstanden.

    Was müsste er per Email schreiben, damit ich mit dem bezahlen des Bahntickets aus der Sache raus bin und er keinen Anspruch mehr hat ?
     
  18. j@n

    j@n Eierleder-Apfel

    Dabei seit:
    03.01.07
    Beiträge:
    1.228
    Gar nicht per Email! Schriftlich mit Unterschrift! Und nur gegen Nachweis, dass er das Ticket tatsächlich gekauft hat.
     
  19. landplage

    landplage Admin
    AT Administration

    Dabei seit:
    06.02.05
    Beiträge:
    21.485
    Nicht bloß Nachweis des Tickets, das würde ich mir aushändigen lassen. Nicht, daß er von Dir das Geld kassiert und dann bei der Bahn das Ticket zurückgibt.
     
  20. CandyApple19

    CandyApple19 Fießers Erstling

    Dabei seit:
    17.09.08
    Beiträge:
    124
    Wie müsste denn so eine Verzichtserklärung aussehen ? Was müsste drinne stehen, dass er keine Ansprüche mehr hat ?
     

Diese Seite empfehlen