1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Wer hat mir 12 GB Festplattenplatz geraubt?

Dieses Thema im Forum "Mobil-Macs" wurde erstellt von Moorcock, 02.07.08.

  1. Moorcock

    Moorcock Becks Apfel (Emstaler Champagner)

    Dabei seit:
    27.02.07
    Beiträge:
    332
    Ich habe eine 74 GB große Festplatte in meinem MacBoock (na ja soll so 80 GB sein sind ist aber nur 74, warum,wieso,weshalb, weiß ich und tut auch nichts zur Sache). Wenn ich Disk Inventory drüber laufen lasse oder im Finder die Einzelposten addiere sagt mir die eine Information, dass ich 68 GB belegt habe, aufgeführt werden aber nur 56 GB.

    Wer klaut mir meine 12 GB (die ich zugegebenermaßen schon brauchen könnte)?

    Danke für jeden hilfreichen Tip und Gruß
    Moorcock
     

    Anhänge:

  2. Macbeatnik

    Macbeatnik Golden Noble

    Dabei seit:
    05.01.04
    Beiträge:
    24.928
    Die Geschichte mit der 80/74 iger Kapazität liegt unter anderem an der unterschiedlichen Berechnung der Kapazität, hier gibt es Aufschluß:
    http://de.wikipedia.org/wiki/Byte#Kapazit.C3.A4tsangaben_bei_Speichermedien
    Zu deinen fehlenden GB, wenn du im Finder die sichtbaren Dateien addierst, siehst du nicht alles, es gibt auch unsichtbare Ordner und z.B. ein Backup kann temporäre Dateien hinterlassen(soll es aber nicht), bei einem Freund war das ein Riesenbrocken und der brachte die Festplatte zum Bersten.
    Auch Log Dateien blähen sich manchmal bei einem Fehler riesig auf. Hier ist dann Fehlersuche angesagt
     
  3. Moorcock

    Moorcock Becks Apfel (Emstaler Champagner)

    Dabei seit:
    27.02.07
    Beiträge:
    332
    Erstmal herzlichen Dank für die schnelle Antwort.

    Genau bei der Fehlersuche bin ich. Stimmt, ich mache Backups mit Time Machine, aber genau diese Spuren wüde ich gerne tilgen.

    Ich habe größten Respekt vor Programmen die alles automatisch bereinigen, traue denen aber (trotz backup) nicht über den Weg.

    Ach ja. System 10.5.3 2GB RAM und 1,8MHz 2CD

    Gruß
    Moorcock
     
  4. Macbeatnik

    Macbeatnik Golden Noble

    Dabei seit:
    05.01.04
    Beiträge:
    24.928
    Volle Zustimmung, Vertraue nie irgendwelchen Systemoptimierungstools, die sind wenn sie denn einen Fehler machen die absolute Pest.
    Mit Diskinventory kannst du dir doch alle Dateien und die Speicherplatz Verteilung anschauen( ich habe bisher immer WhatSize genutzt), dort sollte doch der Brocken zu finden sein.
    Weiterhin könntest du dir die unsichtbaren Ordner anzeigen lassen und dort mal schauen ob einer dieser Ordner ungewöhnlich groß ist.
    Auch ein Blick in die Logs( Programme-Dienstprogramme-Konsole, dort die Protokolle) könnte Aufschluß geben, ob dort eine Fehlermeldung "1000fach" die Sekunde geschrieben wird und so das log aufbläht.
    Die eventl. temporären Backup Daten sollten über die unsichtbaren Dateien gefunden werden, allerdings war es beim Bekannten SuperDuper, was sein temp File nicht löschte.
    Nutzt du FileVault? oder hast du eventl. den SafeSleep eingestellt, dann gibt es z.B. in der Größe des eingebauten Rams eine SleepImage, dort wird dann der RamInhalt beim Ruhezustand abgelegt.(auch dieses SleepImage liegt in den unsichtbaren Ordnern. Aber es kann bestimmt noch mehr Platzverschwender geben.
     
  5. muad

    muad Alkmene

    Dabei seit:
    25.06.08
    Beiträge:
    30
    Wenn du viele kleine Dateien hast, dann kann es auch daran liegen
    Es hat mit der Blockgröße deiner Festplatte zu tun. Normalerweise beträgt sie 512KB (glaub ich). Wenn du z.B. eine Textdatei speicherst, die nur 10KB groß ist, nimmt sie aber auf der Festplatte trotzdem 512KB ein, das summiert sich.
    Ein Beispiel: Eine Webseite mit PHP geschrieben, wieviel kleine Dateien. Zusammen sind die Dateien etwa 18MB groß, aber auf der Festplatte beanspruchen sie 22MB.
    Auf nur eine Datei gesehen, z.B.:
    richtige Größe: 533 Bytes
    Festplattengröße 4KB
     
  6. Moorcock

    Moorcock Becks Apfel (Emstaler Champagner)

    Dabei seit:
    27.02.07
    Beiträge:
    332
    Und genau hier brauche ich Hilfe: wie sehe ich das Unsichtbare, begreife das Unfassbare? Brocken habe ich mit Disk inventory nicht gefunden, da nur 56 GB irgendwelchen schönen farben zugeteilt wurden.

    Wo und wie finde ich typische Plattefresser und welchen darf ich den Garaus machen?

    FileVault benütze ich nicht.

    Es wird wohl ein langer abend....

    Gruß
    Moorcock

    @ muad: Danke, ich (oder OSX) defragmentiere schon gelegentlich :)
     
  7. Macbeatnik

    Macbeatnik Golden Noble

    Dabei seit:
    05.01.04
    Beiträge:
    24.928
  8. muad

    muad Alkmene

    Dabei seit:
    25.06.08
    Beiträge:
    30
    Das hat mit defragmentieren nicht zu tun.
    Wenn du z.B. ein Karton hast, wo du nur eine Sache reinpacken kannst und wenn du nur was kleines rein stellst, dann ist der Rest verschenkt.
    Genau so ist es mit dem Block auch, wenn die Datei kleiner als der Block ist, dann ist der restliche Platz verloren
     
  9. Moorcock

    Moorcock Becks Apfel (Emstaler Champagner)

    Dabei seit:
    27.02.07
    Beiträge:
    332
    Kamm man mit den Paketen irgendwas machen?

    Und Macbeatnik:Herzlichen Dank für den Link zu sonoya.com. Jetzt heißt es suchen...

    Gruß
    Moorcock
     
  10. MacAlzenau

    MacAlzenau Golden Noble

    Dabei seit:
    26.12.05
    Beiträge:
    19.397
    12 GB für die unsichtbaren Dateien muß nicht zuviel sein am MacBook. Zuerst mal gibt es etliche Systemdateien in /usr, /sw, /opt, /var, /bin, /sbin, vor allem falls du zusätzliche UNIX-Programme installiert hast (z.B. über MacPorts oder Fink).
    Dann gibt es ein Image deines RAM, also in gleicher Größe, wie dein RAM, für den Tiefschlaf. Dazu diverse Auslagerungsdateien, die bis zu einer gewissen Größe anwachsen können.
     
  11. Moorcock

    Moorcock Becks Apfel (Emstaler Champagner)

    Dabei seit:
    27.02.07
    Beiträge:
    332
    Nun ich werde wohl um eine neue Festplatte nicht herumkommen. Ich wollte ohnehin mal wieder schrauben und bevor ich mir das System zerschieße rüste ich eben auf.
    Mit 250 GB werde ich wohl die nächsten jahre Ruhe haben.

    Gruß
    Moorcock
     

Diese Seite empfehlen