1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Unsere jährliche Weihnachts-Banner-Aktion hat begonnen! Wir freuen uns auf viele, viele kreative Vorschläge.
    Mehr dazu könnt Ihr hier nachlesen: Weihnachtsbanner 2016

    Information ausblenden

WEP ist tot!

Dieses Thema im Forum "WLAN, Airport & TimeCapsule" wurde erstellt von usneoides, 05.04.07.

  1. usneoides

    usneoides Starking

    Dabei seit:
    22.04.05
    Beiträge:
    219
    Wie hier bei heise nachzulesen ist, ist die Angriffszeit bis zum erfolgreichen Knacken einer WEP-Verschlüsselung bei einer Minute angekommen. Wer also jetzt noch WEP nutzt, ist selbst schuld...
    Gruß, Peter
     
    1 Person gefällt das.
  2. ezi0n

    ezi0n Leipziger Reinette

    Dabei seit:
    07.07.05
    Beiträge:
    1.786
    naja ist ja nix neues mit nem 128bit schlüssel ... versuchs mal mit nem 256bit key ... da beissen sich viele die zähne dran aus, man muss allerdings sagen dass die wenigsten hersteller das implementiert haben.
     
  3. G5_Dual

    G5_Dual Melrose

    Dabei seit:
    31.05.04
    Beiträge:
    2.476
    Deine Überschrift ist irreführend und falsch.
    Wie in der Studie erwähnt wird,
    ist noch ein Großteil der Rechner so eingestellt.
    Wie kann etwas tot sein,
    wenn es noch die Mehrheit nutzt?

    Zitat:
    Studien haben gezeigt, dass 2006 noch mehr als die Hälfte der WLANs mit WEP gesichert waren,
     
  4. maverick75

    maverick75 Allington Pepping

    Dabei seit:
    12.08.06
    Beiträge:
    194
    und es würde mich nciht wundern, wenn von den restlichen 50% die Hälfte gar nicht verschlüsselt (auch Firmen.... :()

    Gruß
    Maverick
     
  5. Tarmarg

    Tarmarg Granny Smith

    Dabei seit:
    25.03.07
    Beiträge:
    12
    Japp davon gehe ich auch aus das viele auch gar keine Verschlüsselung benutzen.
    Ich denke das liegt einfach daran das die Leute heute einfach nur noch anschließen und es dann laufen muss.
    Und sich einfach keinen Kopf über die Sicherheit geschweige denn über die Verschlüsselung machen.
     
  6. philz

    philz Strauwalds neue Goldparmäne

    Dabei seit:
    28.04.06
    Beiträge:
    637
    Das ist der Punkt. Allerdings kann man das auch auf Verträge übertragen. Die Leute achten nicht mehr auf ihre Sicherheit, das Persönlichkeitsrecht, den Datenschutz.
    Es wird alles blauäugig akzeptiert. Weh tut es erst, wenn man es am eigenen Leib spürt, sprich, wenn man zur Kasse gegeben wird. Die eigene Privatsphäre gibt man für gewisse Dienstleistung mit einem Schulterzucken auf, die kostet einen selbst ja keinen einzigen Euro... o_O
     
  7. usneoides

    usneoides Starking

    Dabei seit:
    22.04.05
    Beiträge:
    219
    Hä? Ich hoffe doch (nee, ich gehe davon aus), das war ironisch gemeint... o_O
    Wenn nicht:
    dann gibt es also doch noch Leute, die dem bekannten Fliegenspruch folgen: "Milliarden Fliegen können nicht irren -- Freßt mehr Sch..."

    <edit>"WEP kann nicht einmal mehr so tun, als ob es es eine Verschlüsselung sei" wäremir als Überschrift zu lang gewesen...</edit>
    Gruß, Peter
     
    #7 usneoides, 05.04.07
    Zuletzt bearbeitet: 05.04.07
  8. philz

    philz Strauwalds neue Goldparmäne

    Dabei seit:
    28.04.06
    Beiträge:
    637
    In der Bild stimmen die Schlagzeilen auch nicht immer... ;)
     
  9. cws

    cws Pommerscher Krummstiel

    Dabei seit:
    04.01.04
    Beiträge:
    3.074
    Wenn ich hier in der Stadt mein MB aufschlage habe ich selten weniger als fünf Netzwerke angezeigt, fast nie ist eines davon unverschlüsselt.

    Allerdings habe ich mit der Verschlüsselung ein Problem, da ich die AEX als Repeater an einer T-Com Speedport 701 verwende, ist da nix mit WPA/WPA2 oder bin ich einfach zu dusselig?
    Wäre dankbar wenn ich den Weg zu WPA2 gewiesen bekäme.
     
  10. Hobbes_

    Hobbes_ Gast

    Genau!

    Es ist wirklich erstaunlich, dass Sicherheit zuwenig ernst genommen wird...

    Gruss
    psc
     
  11. Hilarious

    Hilarious Gelbe Schleswiger Reinette

    Dabei seit:
    10.08.05
    Beiträge:
    1.759
    Du bist nicht zu dusselig. Leider funktioniert das mit WPA/WPA2 technisch nicht, denn das basiert ja auf der Idee, dass ständig die Schlüssel zwischen Router und Client geändert werden, und das kann ein Repeater nicht »nachvollziehen«.
     
  12. LadeSchale

    LadeSchale Gast

    Kleine Anmerkung zur Vollständigkeit:
    Dies kann durchaus funktionieren, es ist jedoch nicht standardisiert und deshalb regelt jeder Hersteller das für sich allein. -> Heißt: AccessPoints unterschiedlicher Hersteller im Verbund (Repeater, WDS) und mit WPA verschlüsselt werden in den meisten Fällen nicht miteinander agieren.


    Weiß jemand ob diese Problematik des WDS/Repeater und Verschlüsselung mit unterschiedlichen Herstellern bei 802.11n genauso energisch weiter gepflegt wird?
    Oder ist gar Besserung in Sicht?
     
  13. Hilarious

    Hilarious Gelbe Schleswiger Reinette

    Dabei seit:
    10.08.05
    Beiträge:
    1.759
    Danke Dir für die Ergänzung! :D
     

Diese Seite empfehlen