1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Unsere jährliche Weihnachts-Banner-Aktion hat begonnen! Wir freuen uns auf viele, viele kreative Vorschläge.
    Mehr dazu könnt Ihr hier nachlesen: Weihnachtsbanner 2016

    Information ausblenden

Wenn der Deckel zu ist und das MacBook anbleibt

Dieses Thema im Forum "Mobil-Macs" wurde erstellt von Svenrique, 23.11.06.

  1. Svenrique

    Svenrique Himbeerapfel von Holowaus

    Dabei seit:
    25.09.06
    Beiträge:
    1.249
    Hallo an alle.

    Als ich heute mein MacBook an der Uni ausschaltete, war ich wohl etwas zu schnell und schloss den Deckel offensichtlich bevor OSX vollständig heruntergefahren war.
    Zu Hause angekommen öffnete ich das Buch wieder und es machte brav mit dem Runterfahren an der Stelle weiter, wo es von mir wohl rüde unterbrochen wurde.
    Solche Situationen geschehen sicherlich unzählige Male jeden Tag und nie passiert etwas.
    Doch ich habe wirklich große Angst, dass ich eines Tages feststellen muss, dass mein MB nicht ausging als ich es zuklappte und dann im Stillen heiß läuft. Sollte normalerweise nicht vorkommen, doch verschiedene Forenmitglieder berichten von recht unangenehmen Auswirkungen, die es haben kann, wenn es doch passiert...

    Tritt das Problem unvermittelt auf oder hängt es vielleicht mit Programmen zusammen (welche den Ruhestand verhindern sollen, wenn der Deckel fällt)? Oder hat es irgendwelche bekannte Ursachen?

    Ich habe wirklich Angst ein heißes MacBook aufzumachen bei dem dann vielleicht sogar der Rahmen verzogen ist, alles wegen einer Fehlfunktion, welche ich eventuell nicht nachweisen kann.
     
  2. domian

    domian Lambertine

    Dabei seit:
    23.05.06
    Beiträge:
    695
    also ich konnte es bei meinem Macbook reproduzieren. Sobald ich den Deckel beim Runterfahren zu zeitig geschlossen habe, stürzte es ab.


    Gruss
     
  3. Svenrique

    Svenrique Himbeerapfel von Holowaus

    Dabei seit:
    25.09.06
    Beiträge:
    1.249
    Oh, muss mal wieder einen meiner Beiträge ergänzen. Im Nachhinein ließt sich der Kommentar oben so, als wäre ich nicht zufrieden damit, wie sich mein Mac verhielt. Das Gegenteil ist der Fall. Dass das MB einfach da weiter machte, wo es aufgehört hat ist natürlich was Tolles und ich habe mich sehr über diesen stabilen Ablauf gefreut.
    Will nur meine Angst davor zum Ausdruck bringen, was passieren kann, wenn es mal nicht so toll läuft.
     
  4. pluke

    pluke Stechapfel

    Dabei seit:
    06.02.05
    Beiträge:
    163
    gar nicht runterfahren, sondern einfach deckel zu machen und gut ist. der rechner schaltet sich dann mehr oder weniger aus (festplatte, prozessor, bildschirm) und nimmt dann einen sehr kleinen teil des stroms um den ram aufrecht zu erhalten. du brauchst ihn also nicht wirklich ausschalten, und trotzdem ist zb. die festplatte gegen stöße genausogut gesichert wie, wenn der rechner aus wäre. und der verbrauch für den ram ist wirklich sehr gering: mein ibook meldet, wenn es noch für 10 minuten strom hat, dass ich jetzt netzteil anschließen solle, sonst fährt er in den ruhezustand. mir ist es jetzt schon 3-4 mal passiert, dass ich vergessen hatte das ibook abends an den strom anzuschließen. somit läuft es dann erstmal solange weiter, bis der akku noch für 10 minuten hält und dann schaltet er sich in den ruhezustand. die 10 minuten akku für normalen betrieb reichen aber noch für etliche stunden ruhezustand, so dass er immer noch nicht 100%ig aus ist, wenn ich den nächsten mittag aufwache. will damit eigentlich nur sagen, dass der ruhezustand im prinzip kaum strom verbraucht, und es somit eigentlich unnötig ist, das book auszuschalten
     
  5. Svenrique

    Svenrique Himbeerapfel von Holowaus

    Dabei seit:
    25.09.06
    Beiträge:
    1.249
    In der Theorie ist das alles gut und schön. Was den Stromverbrauch angeht bin ich ebenfalls wirklich begeistert, um zu untertreiben.
    Aber wie ich oben bereits erwähnte, habe ich Angst davor, dass mein MB einmal nicht brav in den Ruhezustand geht wie es sein soll. Darüber gab es hier schon Berichte. Die Auswirkungen waren teilweise fatal.
     
    1 Person gefällt das.
  6. pluke

    pluke Stechapfel

    Dabei seit:
    06.02.05
    Beiträge:
    163
    achso, naja davon habe ich noch nichts gehört. hab aber auch noch n ibook. habe aber auchmal, ich glaube bei mactechnews war es, gelesen, dass das macbook zwei verschiedene ruhezustände kennt (und man per terminal befehl einstellen kann, welche variante das macbook nutzt). einmal den, den ich vom ibook kenne, dass einfach nur der ram mit etwas strom gehalten wird, und ein anderer, wo der ram, zur sicherheit zudem noch auf der festplatte gespeichert wird, dass wenn der strom doch leer geht, man trotzdem da weitermachen kann, wo man aufgehört hat (auch mit dann etwas längerer bootzeit).
    und wie ich gehört habe ist das mit dem festplatten speichern als standart eingestellt. vieleicht läuft ja irgendwas falsch während des herunterfahrens mit gleichzeitigem speichern des ram-inhaltes. wie gesagt, ich weiß nicht ob es das als grund hat, aber ein versuch wäre es vieleicht mal wert, den ruhezustand umzuschalten.
     
  7. Peter Maurer

    Peter Maurer Carmeliter-Renette

    Dabei seit:
    16.03.04
    Beiträge:
    3.274
    Da helfen drei Dinge:

    1. Warte beim Ausschalten ab, bis das Ding wirklich aus ist, bevor Du es zuklappst (Bildschirm, Kontrollleuchte; und dann noch eine Gedenksekunde). Das kostet Dich vielleicht etwas Lebenszeit, spart aber Nerven.
    2. Den Ruhestand kannst Du ueberpruefen, indem Du nachschaust, ob die Kontrollleuchte anfaengt zu "atmen", nachdem Du das MacBook zugeklappt hast.
    3. Sei ein bisschen zuversichtlich. Nicht jeder Bug, den (n>1) Leute in einem Forum beschreiben, erwischt jeden. Tatsaechlich ist die Wahrscheinlichkeit sogar ziemlich gering, dass Du damit je Probleme haben wirst. :)
     
    Svenrique gefällt das.
  8. chrizdee

    chrizdee Elstar

    Dabei seit:
    15.12.04
    Beiträge:
    74
    Also ich fahre mein Powerbook so gut wie nie komplett runter. Wozu auch - einfach Denkel zu und fertig. Hatte damit noch nie ersthafte Probleme.
     
  9. Geht nicht auch der Apfel auf der Rückseite des Displays aus, wenn der runtergefahren ist bzw. sich im Ruhezustand befindet?
     
  10. Moriarty

    Moriarty Pommerscher Krummstiel

    Dabei seit:
    17.05.04
    Beiträge:
    3.032
    Ob man dies heute noch einfach so sagen kann, weiss ich nicht: Mein MacBook Pro verbraucht eine Menge Strom im Ruhezustand: Letztens hab ich es morgens benutzt, dann um ca. 9:00 Uhr mit 90% Akkustärke zugeklappt... Als ich es um ca. 17:00 wieder öffnete, waren noch etwa 35%...
     
  11. nextfreenick

    nextfreenick Cox Orange

    Dabei seit:
    03.04.06
    Beiträge:
    100
    Ja. Was bleibt, ist das weiße "atmende" Power-LED an der Gehäusevorderkante rechts und das grüne LED am Powerstecker, falls das MB an der Steckdose hängt.
     
  12. Blixten

    Blixten Adams Apfel

    Dabei seit:
    25.02.06
    Beiträge:
    518
    Wegen genau dieser 2 Sekunden, die ich mal nicht abgewartet habe hat mein iBook keine Seriennummer mehr.
    Das Logicboard musste getauscht werden. Seitdem achte ich darauf, ob es auch wirklich schläft. Einfach langsam zuklappen und auf die LED schauen...
     

Diese Seite empfehlen