1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Welches Windows, welche Virtual Machine für mich?

Dieses Thema im Forum "Windows auf dem Mac" wurde erstellt von Seehas, 18.05.08.

  1. Seehas

    Seehas Auralia

    Dabei seit:
    21.10.07
    Beiträge:
    196
    Geschätzte ATler,

    Nun ist es doch wieder soweit: ganz ohne Windows geht es nicht.
    Eigentlich hatte ich - verhaltenstypisch für Switcher - gleich mit der Anschaffung meines ersten Macs im Herbst gedacht, Windows erstmal parallel laufen zu lassen. Das Bedürfnis hat sich in der Realität aber lange Zeit nicht eingestellt. Nun bin ich im Zuge meiner Diplomarbeit aber wieder auf Windowssoftware angewiesen (Stata, SPSS). Außerdem gibt es da noch das ein oder andere Programm, welches ich gerne mal wieder nutzen möchte, ganz von der immerwährenden Verlockung abgesehen, nach Ewigkeiten mal wieder ein etwas aktuelleres Spiel zu spielen.

    Leider nur bin ich etwas überfordert mit den verschiedenen Kombinationsmöglichkeiten:
    XP/Vista x32/x64 Parallels/VMware o_O

    64bit scheint sich ja ohne MacPro nicht wirklich zu lohnen, Parallels und Fusion scheint eher eine Geschmacksfrage zu sein. (VMware ist aber mein Favorit) Es wäre zudem wohl vernünftiger XP (pro?) zu nehmen, da ich DirectX 10 Support nun eigentlich nicht brauche. ABER: Ich ziere mich einfach für ein 7 Jahre alter OS mehr Geld auszugeben als für Vista HP 32bit. Wie es aussieht macht auch keines der von mir benötigten Programme echte Probleme mit Vista. Gibt es also seit dem SP1 noch einen Grund doch noch in die Mottenkiste zu greifen?

    Offen gesagt reizt es mich ja auch mal wieder ein neues Betriebssystem zu erkunden. Mit Vista kam ich bislang aber nur sehr sporadisch in Berührung. Erfahrungswerte fehlen also.

    Kann mir jemand eine konkrete und begründete Empfehlung geben? Ich wäre dankbar!

    Gruß
    Seehas

    Setup:
    iMac 2,4Ghz
    4GB RAM
    BT Mouse und Tastatur
     
  2. MacMark

    MacMark Biesterfelder Renette

    Dabei seit:
    01.01.05
    Beiträge:
    4.709
    Windows für SPSS ist nicht nötig, denn das gibt es für OS X:
    http://www.spss.com/spss_mac/

    Gleiches gilt für Stata, was es auch für OS X gibt:
    http://www.stata.com/products/macintosh.html

    Ich würde Bootcamp (kostet nix, 100% Leistung, volle Kompatibilität, keine Emulation) nutzen und dann eine Windows-32-Bit-Version installieren. Für 64 wirst Du nicht viele Programme finden und die Unterstützung für Win-64 ist noch frisch in Bootcamp.

    Ach ja: Spielen im Emulator ist deutlich lahmer als per Bootcamp.
     
  3. philipxD

    philipxD Friedberger Bohnapfel

    Dabei seit:
    22.12.07
    Beiträge:
    532
    Ich würde mal XP nehmen. XP frisst nicht so viel Arbeitsspeicher...
     
  4. philipxD

    philipxD Friedberger Bohnapfel

    Dabei seit:
    22.12.07
    Beiträge:
    532
  5. Seehas

    Seehas Auralia

    Dabei seit:
    21.10.07
    Beiträge:
    196
    ja, das stimmt natürlich, dass es die Statistiksoftware auch für OSX gibt, nur leider gibt es an unserer Uni nur Windowslizenzen für Studenten (umsonst). Wäre halt die teurere Variante.

    Seehas
     
  6. MacMark

    MacMark Biesterfelder Renette

    Dabei seit:
    01.01.05
    Beiträge:
    4.709
    Noch ein Nachtrag: Die Emulatoren installieren Kernel-Erweiterungen. Parallels beispielsweise 4 kexts. Das macht OS X weder stabiler noch schneller ;)
    Bootcamp ist die Lösung, die OS X am saubersten hält. Kostenlos und am schnellsten sagte ich ja bereits :)

    Hersteller oder Uni mal fragen wegen Mac-Lizenz. Vielleicht funktioniert ja auch die Windows-LIzenz?
     
  7. MACiMessa

    MACiMessa Bismarckapfel

    Dabei seit:
    06.04.08
    Beiträge:
    141
    Ob das mit dem sauber stimmt, darüber kann man streiten; immerhin muss so ein merkwürdiges Konstrukt wie eine Hybridpartitionstabelle eingerichtet werden. Und wenn man sich die Probleme mit Bootcamp so anschaut, dann wird das nicht immer nur an den Usern liegen, die die Anleitung nicht gründlich genug gelesen haben. Also so ganz ausgereift ist das auch noch nicht.
     
  8. Seehas

    Seehas Auralia

    Dabei seit:
    21.10.07
    Beiträge:
    196
    So, ich habe jetzt mal prophylaktisch Vista Home Premium 32 Bit bestellt. Mal sehen, auf was für ein Abenteuer ich mich da einlasse. Stata und SPSS besitze ich ja schon in der Windows (only) Version. Was die VMs angeht: da werde ich erstmal die Testversionen ausprobieren und mich dann entscheiden. Die direkte Integration von Windowsprogrammen in meinen Workflow wäre schon von Vorteil.

    Danke für euren Input!

    Seehas
     

Diese Seite empfehlen