1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Welches Studium/Welche Hochschule?

Dieses Thema im Forum "Café" wurde erstellt von Pistenqueen, 26.10.08.

  1. Pistenqueen

    Pistenqueen Idared

    Dabei seit:
    02.05.07
    Beiträge:
    25
    Hallo Apfeltalker! :)

    Meine Tocher hat ihre Ausbildung als Gestaltungstechnische Assistentin dieses Jahr beendet und arbeitet im Moment in einer Agentur. Doch sie möchte nächstes Jahr gerne eine Hochschule besuchen und studieren, am Liebsten im Raum Aachen/Köln.
    Ihr Problem ist, dass sie nicht genau weiß was für ein Studium empfehlenswert wäre und auch nicht welche Hochschule "gut" ist. Sie hört immer nur Horrorgeschichten von Kollegen, die sie nicht wirklich beraten können… Die einen sagen "Mach doch ein Grafikdesign Studium", die anderen sagen "Nein! Auf keinen Fall! Das ist Mist!"

    Was ich sagen kann: Sie fühlt sich im Print Bereich sehr wohl (kann aber auch Web Design) und liebt es zu illustrieren. Sie hatte auch mal über ein Druck- und Medientechnik Studium an der TFH Berlin nachgedacht, aber sie möchte doch lieber im Moment hier in NRW bleiben.

    Kann jemand von seinem eigenen Studium berichten oder von eigenen Erfahrungen?
    Es wäre schön, wenn Ihr uns helfen könntet. :)

    Einen schönen Sonntag wünscht Pistenqueen
     
  2. kite

    kite Wohlschmecker aus Vierlanden

    Dabei seit:
    03.06.08
    Beiträge:
    236
    Sie hätte z.B. die Möglichkeit Kommunikationsdesign zu studieren.
    Ich selbst habe dieses WS an der FH Düsseldorf angefangen und bin bisher sehr zufrieden.

    Kommunikationsdesign ist sehr breit gefächert und man bekommt die Möglichkeit in alle Bereiche des Designs hineinzuschnuppern und sich dann zu spezialisieren.
    Man lernt Grundlagen der Gestaltung, Typografie, Zeichnung etc. und bearbeitet später auch theoretischere Themen, die dann auf gestalterische Weise behandelt werden.

    Klausuren gibt es kaum. Meistens werden praktische Arbeiten in Form von Haus– oder Semesteraufgaben behandelt, die dann am Ende des Semesters mit dem Prof begutachtet und benotet werden.

    Deine Tochter sollte sich aber darüber im Klaren sein, dass man sich in den meisten kreativen Studiengängen nicht einfach nur einschreibt, sondern erst eine Mappe mit Arbeiten erstellen muss. Der Anlauf bei diesen Studiengängen ist so groß, dass man im wahrsten Sinne die Spreu vom Weizen trennen muss.

    Zu Beginn eines Studiums steht die Eignungsprüfung. Wer die besteht hat aber noch keinen Studienplatz sicher. Mit bestandener Prüfung kann man sich erst auf einen Studienplatz bewerben. Generell gilt: Mit einer bestandenen Eignungsprüfung aus NRW kann man sich an allen Hochschulen in NRW bewerben. Die FH Düsseldorf handhabt das aber anders: Nur wer in Düsseldorf bestanden hat kann sich auch bewerben. Trotzdem kann man sich mit der bestandenen Prüfung sonst überall in NRW bewerben.

    Es empfiehlt sich daher nicht nur an einer Eignungsprüfung teilzunehmen, sondern an mehreren. So erhöht man seine Chancen auf einen Studienplatz.

    In Düsseldorf finden die Eignungsprüfungen regelmäßig im Februar eines Jahres statt.

    Link: FH Düsseldorf
     
  3. fraed

    fraed Fießers Erstling

    Dabei seit:
    18.09.08
    Beiträge:
    126
    Hi Pistenqueen,

    da ich selbst täglich mit Medien und Mediengestaltung zu tun habe, pflege ich ab und an Kontakte zu einigen Studenten am Campus Dieburg der Hochschule Darmstadt (Hessen, Rhein-Main).
    In vielen Gesprächen hab' ich dabei eigentlich nur viel gutes von den "altbewährten" Studiengängen gehört. Dazu würde ich zählen: Industriedesign und Kommunikationsdesign.

    Vielleicht könnte der Studiengang Kommunikationsdesign wirklich von Interesse sein. Infos bekommst du hier. Natürlich ist das jetzt nicht unbedingt in eurer Nähe, allerdings scheint in Aachen der gleiche Studiengang an der FH möglich zu sein ;)

    Was die meisten Studenten, mit denen ich mich unterhalte, schätzen ist, dass man sich während dem Studium wirklich gut selbst weiterentwickeln kann und man kann sich so mit der Zeit immer mehr in verschiedene Themengebiete spezialisieren und somit gutes Fachwissen aufbauen kann. Dabei bleibt das Ziel aber wirklich immer, sich breitgefächert mit der Materie vertraut zu machen und damit auch vertraut zu bleiben.

    Wenn deine Tochter Interesse an dem Studiengang hat, euch aber Informationen fehlen (.. die ja auf der Aachener Seite so gut wie garnicht vorhanden sind), kann ich euch gern den Kontakt zu einem Prof. am Campus Dieburg herstellen. Der wird euch sicher einiges erzählen können und vielleicht weiß der auch Bescheid, wie es lokal bei euch so steht.

    Schönen Sonntag ;)

    Fred

    PS: Zu langsam :p kites beitrag kann ich unterschreiben ;)
     
  4. Ephourita

    Ephourita Adams Parmäne

    Dabei seit:
    27.06.06
    Beiträge:
    1.297
  5. Pistenqueen

    Pistenqueen Idared

    Dabei seit:
    02.05.07
    Beiträge:
    25
    Das haben wir auch gehört und das sollte kein Problem sein. Aber mal eine andere Frage: Es gibt auch diese "Mappen Besichtigungen", die sind ja auch relativ kostspielig, oder? Lohnt sich das wirklich?

    Ja, Kommunikationsdesign klingt wirklich nicht schlecht. Und Aachen wäre schon gut, denn nach Düsseldorf ist es immer ein blöder Weg, denn die Fahrerei ist mit der Bahn morgens echt blöd.

    Vielen Dank! Das hilft uns schon sehr weiter! :)
     
  6. MoNchHiChii

    MoNchHiChii Holländischer Prinz

    Dabei seit:
    03.12.07
    Beiträge:
    1.862
    design an der fh köln höre ich auch nur gutes von. später kann sie sich den bereich in dem sie rein möchte aussuchen. bzw spezialisieren.

    generell würd ich empfehlen, einfach ein paar veranstalltungen zu besuchen.
     
  7. kite

    kite Wohlschmecker aus Vierlanden

    Dabei seit:
    03.06.08
    Beiträge:
    236
    Mappenkurse werden von der VHS und anderen Organisationen angeboten. Ich selbst habe sowas nicht in Anspruch genommen. Weil das was ich davon gehört habe nicht in meinem Sinne war. Außerdem gab es auch viele negative Berichte über solche Kurse.

    Parallel dazu gibt es aber auch an den Hochschulen selbst Mappenbesprechungen, die kostenlos sind. Dort kann man sich dann nochmal von Studenten und/oder Professoren beraten lassen. Man erfährt so z.B. ob man mit seinen Arbeiten in die richtige Richtung geht. Für mich war das auch die erste Gelegenheit, wo ich mal konstruktive Kritik erhalten habe. Hat mir sehr geholfen.

    Es gibt auch ein interessantes Forum, wo man seine Arbeiten und Ideen zur Diskussion stellen und auch einige Mappen anschauen kann, die angenommen wurden. Dort werden auch alle möglichen Fragen zu kreativen Studiengängen, der Mappenerstellung und den Hochschulen an sich beantwortet. Leider ist es im Moment vom Spam geplagt, aber ich denke die Admins arbeiten dran: www.precore.net

    PS: An der FH Düsseldorf gibt es keine Studiengebühren ;)
     
  8. LuxusLux

    LuxusLux Tydemans Early Worcester

    Dabei seit:
    13.07.06
    Beiträge:
    388
    Ich persönlich fühle mich an der SAE in Köln im Studiengang Web Design & Development sehr wohl. Ich wollte es nur mal erwähnt haben, weil man nicht so leicht über die SAE stolpert und du den Web-Bereich erwähnt hattest. Für mich ist ein praxisorientiertes Studium einfach genau das Richtige, kann aber selber nicht mit herkömmlichen Fach- oder Hochschulen vergleichen.

    Der internationale Bachelor, der an der SAE in Kooperation von der Middlesex University in London vergeben wird, ist für mich ebenfalls genau das richtige, weil ich mich nicht auf eine Zukunft Deutschland festlegen möchte. Das Klima unter Studenten, Spervisors und Dozenten ist einfach klasse und die SAE gibt es in einigen Städten in Deutschland.

    Die SAE bietet immer wieder Workshops unter der Bezeichnung iDay und Tage der offenen Türe an und du könntest dir ganz unverbindlich und kostenlos mal Infomaterial zukommen lassen.

    Kannst ja mal auf deren Site nachschauen, ob das interessant wäre und es eine SAE in eurer Nähe gibt. Du findest auch von der internationalen Website Links zu allen Städten, die entsprechend deutsche Websites haben.
     
  9. Burn

    Burn Stechapfel

    Dabei seit:
    20.04.06
    Beiträge:
    158
    Also wenn du dich mit dem " kein Problem sein" mal nicht irrst, was in der Mappe für Arbeiten sein sollten, erfährt man am besten bei den Mappenberatungen der Schulen, da die Anforderungen von Schule zu Schule sehr unterschiedlich sein können. Die einen wollen viel Handzeichnungen bei den anderen kommen Computerarbeiten gut an usw. das kann man bei den Mappenberatungen alles in Erfahnung bringen. Die Beratungen sind kostenlos man sollte nur viel Zeit mitbringen. Teilweise können solchen Beratungen auch richtig hart sein, sie sind meiner Meinung nach aber immer sehr lehreich.
    Viel Erfolg bei der Suche nach dem richtigen Studium.

    Gruß

    Burn
     
  10. Kralle205

    Kralle205 Weißer Winterglockenapfel

    Dabei seit:
    24.08.08
    Beiträge:
    890
    Also wenn ihr ne Hochschule bei euch in der nähe habt würde ich auch empfehlen sie soll sich mal in die eine oder andere Vorlesung/Veranstaltung ,fürs 1. Semester natürlich wobei bei abgeschlossener Ausbildung bringt vll sogar 3. Semi was , reinsetzen und zuhören, das bringt den besten Überblick und man weiß worauf man sich einlässt.
     

Diese Seite empfehlen