1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Welches Magazin?

Dieses Thema im Forum "Café" wurde erstellt von flibunti, 04.01.08.

  1. flibunti

    flibunti Jonathan

    Dabei seit:
    10.02.06
    Beiträge:
    81
    Ich kenn die Situation mittlerweile: Ich komme aus dem Zug, gehe an den Kiosk, um die Wartezeit zu überbrücken und stehe vor all den herrlichen Mac-bezogenen Heftchen, die seltsamerweise in der Schweiz immer unmittelbar unter den obszönen Frauenheftchen für Männer liegen. Dann blättere ich eins nach dem anderen durch und versuche möglichst den Eindruck zu erwecken, dass ich mich tatsächlich für Macs interessiere und mich die nackten Frauen von oberhalb einen Deut scheren, was meistens misslingt.

    Ich möchte nun eure Meinung hören, denn am Ende habe ich noch nie eines der Magazine gekauft. Hab Ihr Favoriten, ist eins bestechend gut? Sind alle Quatsch? (Teuer sind alle, das habe ich schon bemerkt)
     
  2. Pathina

    Pathina Gloster

    Dabei seit:
    11.05.07
    Beiträge:
    65
    Da du unmissverständlich klargemaqcht hast, daß es dir letztlich also doch um Frauenmagazine geht, sei dir klassischerweise der Playboy ans Herz gelegt.. :D
     
  3. yoshi007

    yoshi007 Manks Küchenapfel

    Dabei seit:
    02.12.06
    Beiträge:
    11.291
    Ich finde diese Hefte meistens mist, da die Informationen mir aus dem Internet schon viel früher bekannt sind.
    Das was dort an Neuheiten von Apple oder so drinsteht, weiß ich wenn das Heft rauskommt schon immer 1-2 Wochen vorher...
    Und kaufen muss ich die sowieso nicht, da ich mich jeden Tag schon länger in ner Bahnhofsbücherei aufhalte...
     
  4. frisk

    frisk Reinette Coulon

    Dabei seit:
    22.08.07
    Beiträge:
    938
    ich finde die maclife gut. allerdings stimmt das schon, was yoshi007 sagt. die hauptinfos sind "nicht aktuell". aber trotzdem findet man ab und zu immer nochmal was wissenswertes
     
  5. proteus

    proteus Langelandapfel

    Dabei seit:
    23.10.05
    Beiträge:
    2.671
    Ich hole mir auch meistens die maclife, vor allem wegen der beiliegenden CD und gut gemachten Tutorials. Die anderen, wie zB Macup sind imho sehr grafik / Profianwenderlastig. Es kommt immer auf den Anspruch an, bei allen Publikationen ist eine "Verwässerung" festzustellen, es wird auch viel über ipod/iphone usw. berichtet.
     
  6. Dante101

    Dante101 Ralls Genet

    Dabei seit:
    11.10.05
    Beiträge:
    5.052
    Seit Jahren ist in den Heften mehr Werbung als sonst was. Deshalb kaufe ich mir nur noch themenbezogene Fachliteratur und -magazine. (Also in meinem Fall "Advanced Photoshop" und andere diverse Layout- und Bildbearbeitungszeitschriften)

    Das waren noch Zeiten, als MacUp noch interessante Beiträge lieferte, den wertgeschätzten Doc Baumann nicht zu vergessen. Das muss aber schon an die zehn Jahre her sein. :(
     
  7. arc

    arc Leipziger Reinette

    Dabei seit:
    18.10.05
    Beiträge:
    1.787
    Eine gut gepflegte Boomarksammlung und eine Handvoll RSS-Feeds erübrigen schon seit ein paar Jahren den Kauf aller Heftchen - wahrscheinlich sogar den des Playboys :).

    PS: So leid einem das für den ein oder anderen Verlag auch im einzelnen tut.
     
  8. Pathina

    Pathina Gloster

    Dabei seit:
    11.05.07
    Beiträge:
    65
    Jupp, das stimmt leider auffallend, Print ist wohl gerade für unsereins (womit ich jetzt allgemein Menschen meine, die sich über die sie interessierenden Themengebiete vor allem online informieren) tot, weil nicht tiefgehend genug und nie ganz up to date.

    Zur netten Unterhaltung in der Bahn oder zum Archivieren bestimmter Informationen okay, aber für alles andere.. Eigentlich wirklich sehr traurig, aber die Macwelt die erst in 3 Wochen erscheint, kann mir nunmal nicht schon heute Nacht um 3 erklären, wie ich dies oder jenes mache - da ist google einfach bei weitem schneller. Außerdem muß ich in foren nicht monatelang auf die Beantwortung meiner "Leserbriefe" warten.. ;)

    Ausnahmen gibt es für mich hierbei nur noch sehr, sehr vereinzelt - in meinem Beispiel als Fotograf z.b. wirkliche Profi-Magazine, wie z.b. die Profifoto (oder eigentlich ausschließlich die Profifoto), die auf Themen eingeht die zu spezifisch gür den Ottonormalknippser sind und deshalb auch in Foren (zumindest in deutschen) nicht behandelt werden.
     

Diese Seite empfehlen