Welches Macbook für Grafikdesign

Milesk

Gast
Hi hab leider nur ältere Beiträge zu dem Thema gefunden...
So jetzt zu meiner frage ich möchte mir ein Macbook holen ja einen Mac ich will NICHT mit Windows arbeiten unter keinen Umständen 😅
Hackintosh kommt leider auch nicht infrage wegen diverser gründen.
So jetzt zu meiner Frage mein Budget liegt bei ca 1400 bis 1500 hab mir überlegt mir evtl. für denn Anfang das neue Macbook Air zu holen, gearbeitet wird mit der Creative Cloud da sollte fürn Anfang auch die Standart Konfiguration mit 8 gb ausreichen arbeite derzeit mit 6 und hab sogut wie keine Probleme.
Was ich mir sonst überlegt habe wäre ein gebrauchtes Macbook Pro hab mir da paar aus dem Jahre 2015 angesehen würde aber gerne Sidecar nutzen deswegen bräuchte ich ein pro Modell aus min. Late 2016.
So jetzt was meint ihr ein neues Air oder ein gebrauchtes Pro wie gesagt jetzt fürn Anfang sprich die ersten 2 3 Jahre muss es jetzt nicht so ein Biest sein is ja hauptsächlich für die Ausbildung und nicht dann fürs tatsächliche Arbeitn.
 

chris77hapo

Jonagold
Mitglied seit
04.02.20
Beiträge
19
Ich bin/war in der gleichen Situation wie du. Hab mir das MacBook Pro 16“ geholt mit dem i9 und 16GB RAM und 1TB SSD. Was ich jetzt aber nach gut einem Monat sehr bereue. Hol dir das einfachste was geht, was aber trotzdem gut mit den Programmen funktioniert um möglichst viel zu sparen.
 
  • Like
Wertungen: Milesk

Milesk

Gast
Ich bin/war in der gleichen Situation wie du. Hab mir das MacBook Pro 16“ geholt mit dem i9 und 16GB RAM und 1TB SSD. Was ich jetzt aber nach gut einem Monat sehr bereue. Hol dir das einfachste was geht, was aber trotzdem gut mit den Programmen funktioniert um möglichst viel zu sparen.
Oh ja das teil hätte ich auch gerne 😅 aber in der konfi bist du eh leicht bei 3500 was gewesen oder 😅 ich denke mal ich werde schauen wann der refresh kommt und was alles die Scherentastatur bekommt
 

chris77hapo

Jonagold
Mitglied seit
04.02.20
Beiträge
19
Oh ja das teil hätte ich auch gerne 😅 aber in der konfi bist du eh leicht bei 3500 was gewesen oder 😅 ich denke mal ich werde schauen wann der refresh kommt und was alles die Scherentastatur bekommt
ja kostete 3100 CHF. Aber wie gesagt bereue es doch sehr..
 
  • Like
Wertungen: Milesk

purzele

Boskop
Mitglied seit
12.03.13
Beiträge
206
Ich bin/war in der gleichen Situation wie du. Hab mir das MacBook Pro 16“ geholt mit dem i9 und 16GB RAM und 1TB SSD. Was ich jetzt aber nach gut einem Monat sehr bereue. Hol dir das einfachste was geht, was aber trotzdem gut mit den Programmen funktioniert um möglichst viel zu sparen.
Warum bereust du den Kauf wenn ich fragen darf? Das 16“ ist ein tolles MBP mit ordentlich Power für PS.
 
  • Like
Wertungen: wavelow

wavelow

Roter Eiserapfel
Mitglied seit
09.09.14
Beiträge
1.427
as 16“ ist ein tolles MBP mit ordentlich Power für PS
Sehe ich ähnlich. Gibt Schlechteres.

Was die Eingangsfrage angeht: Mir wäre das Display von MacBooks zu klein für ernsthaftes Grafikdesign. Aber das mag an meinen wohl schlechteren Augen liegen. Unter 27" mache ich kein Grafik und Videozeugs.
 
  • Like
Wertungen: dg2rbf

Milesk

Gast
Warum bereust du den Kauf wenn ich fragen darf? Das 16“ ist ein tolles MBP mit ordentlich Power für PS.
Würde denn kauf auch bereuen wenn mir das Geld nicht egal wäre für Grafikdesign ist es mehr als nur Overkill einfach nur unnötig mehr oder weniger
 
  • Like
Wertungen: dg2rbf

Leraje

Johannes Böttner
Mitglied seit
04.11.06
Beiträge
1.151
Ich finde es egal wann und wo und erst recht von wem wenn ohne Interpunktion geschrieben wird Da hat man dann überhaupt keine Lust mehr zu lesen da ich nicht würfeln will wo evtl ein Punkt oder aber auch ein Komma hin kommt
Zum kotzen wenn man meint das in Foren oder anderen Onlinemedien plötzlich die Rechtschreibregeln nicht mehr gelten.

Da ich aber glaube dass es dem TE herzlich egal ist bemühe ich mich, wieder korrekte Beiträge zu verfassen.
Sorry, aber das musste jetzt einfach mal sein.
 

Cohni

Moderator
AT Moderation
Mitglied seit
04.08.11
Beiträge
5.018
Man kann es sicherlich milder ausdrücken, aber @Milesk, Dein Beitrag ist wirklich schwer zu lesen und es wäre nur fair dem geneigten und helfenden Leser gegenüber, wenn Du Dich ein wenig um Interpunktion bemühen würdest.

Vielen Dank!
 

Milesk

Gast
Man kann es sicherlich milder ausdrücken, aber @Milesk, Dein Beitrag ist wirklich schwer zu lesen und es wäre nur fair dem geneigten und helfenden Leser gegenüber, wenn Du Dich ein wenig um Interpunktion bemühen würdest.

Vielen Dank!
Wow und deswegen hab ich sofort auch ne brauchbare Antwort drauf bekommen?
Danke ich bin raus hier, nette community habt ihr da.
Man kann es sicherlich milder ausdrücken, aber @Milesk, Dein Beitrag ist wirklich schwer zu lesen und es wäre nur fair dem geneigten und helfenden Leser gegenüber, wenn Du Dich ein wenig um Interpunktion bemühen würdest.

Vielen Dank!
Schonmal Regel #1 gelesen?
 

Cohni

Moderator
AT Moderation
Mitglied seit
04.08.11
Beiträge
5.018
Schade, das Du das so siehst. Natürlich kannst Du schreiben, wie und was Du willst. Nur solltest Du bedenken, dass Du mit dem geschriebenen Wort Eindrücke beim lesenden Gegenüber hinterlässt.

Das ist wie mit dem gesprochenen Wort, nur dass Du dort noch den Vorteil hast, Deinen Worten Nachdruck mit entsprechend nonverbalen Zeichen geben zu können.

Diese Zeichen fehlen beim Schreiben und eigentlich erhöht das den Anspruch sogar, wenn man etwas ausdrücken will. Dein Eingangstext wäre mit wenig Mühe wirklich besser zu lesen. Ist der Hinweis darauf so schlimm?

Du magst ein netter und höflicher Mensch im ganz normalen Leben sein. Davon gehe ich mal aus. Dann sollte Dir eigentlich der Hinweis wertvoll sein, dass Dein Text so wie er geschrieben ist, schwer zu lesen ist. Nicht mehr und nicht weniger. So what?
 
  • Like
Wertungen: Kaspar und dg2rbf

Metamorphoser

Rheinischer Winterrambour
Mitglied seit
20.03.11
Beiträge
935
Wow und deswegen hab ich sofort auch ne brauchbare Antwort drauf bekommen?
Danke ich bin raus hier, nette community habt ihr da.
Du musst bedenken, dass sich jemand in seiner Freizeit hinsetzt und den Text gelesen hat und helfen möchte.

Alleine dadurch ist es doch eine nette Geste, sich Mühe zu geben bei der Formulierung, Groß- Kleinschreibung und den Satzzeichen. Es erhöht ungemein die Leserlichkeit und macht auch mehr Spaß zu lesen.

just my 2 cents
Ich bin/war in der gleichen Situation wie du. Hab mir das MacBook Pro 16“ geholt mit dem i9 und 16GB RAM und 1TB SSD. Was ich jetzt aber nach gut einem Monat sehr bereue. Hol dir das einfachste was geht, was aber trotzdem gut mit den Programmen funktioniert um möglichst viel zu sparen.

Was findest du für Grafik-Design daran Overkill? Schön großes Display zum Bearbeiten und das ohne externen Monitor. Gute Laufzeit des Akkus. Mehr als genug Performance für die nächsten Jahre, unter 6 Jahren kommt mir die Kiste nicht davon.


Die Größe ist sicherlich ein gutes Argument gegen ein 16er, wenn man dies mit einem MBP13 vergleicht. Ich hab beide hier liegen und muss sagen, dass ich das 16er lieber mag wenn ich im Hotel bin oder im Büro. Sobald ich im Flieger/Bahn unterwegs bin, ist das 13er nicht zu schlagen.

Bei der Performance muss man klar unterscheiden. Ich Arbeite neben dicken RAW Files (mehr Hobby) beruflich mit vielen virtuellen Maschinen. Endlich kann ich mit einem Macbook alles laufen lassen was ich möchte. Da geht das 13er klar in die Knie.

Vom tippen her vermisse ich jedesmal das 16er wenn ich auf dem 13er schreibe. Die Tastatur ist endlich wieder richtig gut.

--------------------------------------



Zurück zur Eingangsfrage:

Ein Air für 1.500€ ist sicherlich eine Überlegung wenn dir SSD (256GB) und RAM (8GB) langen. Sind schöne Geräte die ganz locker 2-3 Jahre halten werden.
Wenn man Glück hat findet man noch ein schönes refurbished MacBook Pro bei Apple. Da hast du etwas mehr Dampf was die CPU angeht.
 
Zuletzt bearbeitet:
  • Like
Wertungen: dg2rbf und Cohni

Milesk

Gast
Schade, das Du das so siehst. Natürlich kannst Du schreiben, wie und was Du willst. Nur solltest Du bedenken, dass Du mit dem geschriebenen Wort Eindrücke beim lesenden Gegenüber hinterlässt.

Das ist wie mit dem gesprochenen Wort, nur dass Du dort noch den Vorteil hast, Deinen Worten Nachdruck mit entsprechend nonverbalen Zeichen geben zu können.

Diese Zeichen fehlen beim Schreiben und eigentlich erhöht das den Anspruch sogar, wenn man etwas ausdrücken will. Dein Eingangstext wäre mit wenig Mühe wirklich besser zu lesen. Ist der Hinweis darauf so schlimm?

Du magst ein netter und höflicher Mensch im ganz normalen Leben sein. Davon gehe ich mal aus. Dann sollte Dir eigentlich der Hinweis wertvoll sein, dass Dein Text so wie er geschrieben ist, schwer zu lesen ist. Nicht mehr und nicht weniger. So what?
Ich will das wie in meiner Nachricht mein ....editiert....Account gelöscht wird!
 

Cohni

Moderator
AT Moderation
Mitglied seit
04.08.11
Beiträge
5.018
Ich will das wie in meiner Nachricht mein ....editiert....Account gelöscht wird!
Mhm...Deine Verständlichkeit wird mit steigender Empörung nicht unbedingt besser, aber mittlerweile hat man ja schon etwas Übung, was Kommunikation auf unterstem Niveau bedeutet.
 

purzele

Boskop
Mitglied seit
12.03.13
Beiträge
206
Würde denn kauf auch bereuen wenn mir das Geld nicht egal wäre für Grafikdesign ist es mehr als nur Overkill einfach nur unnötig mehr oder weniger
Hast du dich nicht vor dem Kauf informiert und beschäftigt, sich auseinander gesetzt, was für eine Maschine du kaufst mit dem i9?!?

Mir kommt es hier vor als Hättest du einfach willkürlich mal was gekauft ohne vor schlau zu machen was das Gerät kann, bzw. Gedanken gemacht was deine Kriterien sind. Dabei hätten schon auch hier im Forum 2 Sätze gelangt und hättest Empfehlungen bekommen.

Also ich hab genau das gleiche MBP nur mit 32gb RAM. Dabei nutze ich LR/PS für Fotografie, teils mit zusammenhängenden RAW-Bildern über 120 MP. Da langweilt sich das MBP nicht.

Behalte dein 16er und nutze es aus.Für Grafikdesign ist es bestimmt nicht Overkill. Würdest du nur Office damit machen, dann kannst du sagen es ist wirklich Overkill.
 

Cohni

Moderator
AT Moderation
Mitglied seit
04.08.11
Beiträge
5.018
Spart Euch die Mühe, der TE ist nicht mehr hier.
 

chris77hapo

Jonagold
Mitglied seit
04.02.20
Beiträge
19
Hast du dich nicht vor dem Kauf informiert und beschäftigt, sich auseinander gesetzt, was für eine Maschine du kaufst mit dem i9?!?

Mir kommt es hier vor als Hättest du einfach willkürlich mal was gekauft ohne vor schlau zu machen was das Gerät kann, bzw. Gedanken gemacht was deine Kriterien sind. Dabei hätten schon auch hier im Forum 2 Sätze gelangt und hättest Empfehlungen bekommen.

Also ich hab genau das gleiche MBP nur mit 32gb RAM. Dabei nutze ich LR/PS für Fotografie, teils mit zusammenhängenden RAW-Bildern über 120 MP. Da langweilt sich das MBP nicht.

Behalte dein 16er und nutze es aus.Für Grafikdesign ist es bestimmt nicht Overkill. Würdest du nur Office damit machen, dann kannst du sagen es ist wirklich Overkill.
ja hab ich. Jedoch hab ich selbst keine Ahnung davon musste auf andere hören. Wenn ich jeden Tag Grafikdesign machen würde und dies auch nicht nur als Hobby, hätte ich den Kauf auch niemals bereut. Nur ist das nicht so und ich arbeite nur als Hobby daran und das auch nur 2-3 mal die Woche.

Zum anderen merkte ich dann erst nach ner Zeit, dass es mir doch zu gross und zu schwer ist. Was für mich auch eine grössere Rolle spielt.
Hast du dich nicht vor dem Kauf informiert und beschäftigt, sich auseinander gesetzt, was für eine Maschine du kaufst mit dem i9?!?

Mir kommt es hier vor als Hättest du einfach willkürlich mal was gekauft ohne vor schlau zu machen was das Gerät kann, bzw. Gedanken gemacht was deine Kriterien sind. Dabei hätten schon auch hier im Forum 2 Sätze gelangt und hättest Empfehlungen bekommen.

Also ich hab genau das gleiche MBP nur mit 32gb RAM. Dabei nutze ich LR/PS für Fotografie, teils mit zusammenhängenden RAW-Bildern über 120 MP. Da langweilt sich das MBP nicht.

Behalte dein 16er und nutze es aus.Für Grafikdesign ist es bestimmt nicht Overkill. Würdest du nur Office damit machen, dann kannst du sagen es ist wirklich Overkill.
ja hab ich. Jedoch hab ich selbst keine Ahnung davon musste auf andere hören. Wenn ich jeden Tag Grafikdesign machen würde und dies auch nicht nur als Hobby, hätte ich den Kauf auch niemals bereut. Nur ist das nicht so und ich arbeite nur als Hobby daran und das auch nur 2-3 mal die Woche.

Zum anderen merkte ich dann erst nach ner Zeit, dass es mir doch zu gross und zu schwer ist. Was für mich auch eine grössere Rolle spielt.
 
Zuletzt bearbeitet: