1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Welches ist der beste Internet Sharing Prog.??

Dieses Thema im Forum "Browser" wurde erstellt von RealMadrid@thebest, 26.12.05.

  1. Hallo,

    was ist im Moment das beste Internet sharing programm für MacOSX?

    Es gibt ja Limewire,Bittorent,Az. und co und viele andere tools! Nur welcher von denen läuft am stabilsten?

    danke
    ma
     
  2. Das O

    Das O Stina Lohmann

    Dabei seit:
    07.11.04
    Beiträge:
    1.045
    pssssttt.

    darüber reden wir hier nicht:) ist doch alles illegal. sorry aber man bekommmt für so etwas von ganz oben auf die finger.

    mfg o
     
  3. sk_dakota

    sk_dakota Morgenduft

    Dabei seit:
    16.10.05
    Beiträge:
    165
    Blödsinn...nicht die Programme oder deren Verwendung sind illegal, sondern der damit u.U. getätigte Austausch von urheberrechtlich geschütztem Material wie Musik, Videos oder Programmen.
    Wer mit P2P-Sharing-Progs seine privaten Bild- und Tonkunststückchen tauscht kann das bis zum St.Nimmerleinstag tun

    VG
     
    1 Person gefällt das.
  4. mullzk

    mullzk Linsenhofener Sämling

    Dabei seit:
    04.01.04
    Beiträge:
    2.529
    och nutzt doch mal google oder die forumssuche - dass p2p nicht illegal ist, aber auf AT trotzdem nicht gern gesehen wird, dass forumsbetreiber schon wegen anderen dingen eine abmahnung erhalten haben und dass wir gerd nun wirklich keine rechtsstreitereien aufhalsen wollen haben wir schon oft genug diskutiert....
    und in diesen diskussionen wurde auch die ursprungsfrage schon einige male beantwortet. also: forensuche...
     
  5. civi

    civi Gast

    Limewire und Tomato Torrent sind beide ganz vernünftig. Wobei Limewire eine Java-GUI besitzt und daher etwas träge in der Bedienung ist. Das beeinflusst aber nicht die Leistungsfähigkeit bei Suche und Download.
     
  6. MACRASSI

    MACRASSI Gelbe Schleswiger Reinette

    Dabei seit:
    21.11.04
    Beiträge:
    1.754
  7. marcozingel

    marcozingel Brettacher

    Dabei seit:
    07.12.05
    Beiträge:
    7.481
    ich nutze LimeWire 4.10. :innocent: :innocent: :innocent:
     
  8. momentan eine offenbarung: ShakesPeer (DC++ client)
    ansonsten der offizielle bittorrent-client und ssX (soulseek-client)
     
  9. Das O

    Das O Stina Lohmann

    Dabei seit:
    07.11.04
    Beiträge:
    1.045
    danke mullzk für die unterstützung

    ich war nicht so präzise aber das meinte ich

    mfg o
     
  10. Pseudemys

    Pseudemys Johannes Böttner

    Dabei seit:
    24.04.05
    Beiträge:
    1.152
  11. andi*h

    andi*h Gast

    hello,

    *leichteskopfschütteln*
    wenn hier der ein oder andere schon darauf aufmerksam macht, daß das hier nicht gern gesehen ist - und auch noch gute gründe genannt werden warum nicht, warum werden dann hier trotzdem noch vorschläge gepostet?

    wenn, dann geht das doch auch per pn....

    lg, andi
     
  12. mullzk

    mullzk Linsenhofener Sämling

    Dabei seit:
    04.01.04
    Beiträge:
    2.529
    *starkeskopfschütteln* mit derselben begründung wie andi....
     
  13. Pseudemys

    Pseudemys Johannes Böttner

    Dabei seit:
    24.04.05
    Beiträge:
    1.152
    Ob nun leichtes oder starkes Kopfschütteln - es liegt eine seriöse Anfrage vor, auf die der Fragende auch eine seriöse Antwort erwarten kann (was auch immer andere Teilnehmer dazu meinen!).

    Ich habe mich darum bemüht.
     
  14. marcozingel

    marcozingel Brettacher

    Dabei seit:
    07.12.05
    Beiträge:
    7.481
    Acquisition finde ich sogar noch besser als LimeWire.
    Insgesamt mehr maclike. ;)
     
  15. mullzk

    mullzk Linsenhofener Sämling

    Dabei seit:
    04.01.04
    Beiträge:
    2.529
    erst mal möchte ich mich ohne jeglichen sarkasmus für die bemühungen bedanken, ich finde es eigentlich immer gut, wenn in der community geholfen wird. aber: es kommt nicht drauf an, was andere teilnehmer meinen, sondern
    - was die sitebetreiber meinen
    - was die anwälte der musikindustrie meinen
    - was die gerichte meinen
    (alle links sind einfach schnelle google-hits, wer länger sucht, findet für jeden bereich noch viele viele weitere seiten).

    ich finde die hexenjagd auch eine scheisse, und ich weiss auch, dass man p2p-programme sehr wohl legal nutzen kann, sogar m$ will ja in zukunft ihre software-aktualisierung auf einem bittorrent-mechanismus implementieren (avanlanche). von wichtigen dingen wie nerdtv und so ganz zu schweigen.
    aber es ist immer dasselbe, und es wurde auf apfeltalk nun wirklich schon oft genug durchdiskutiert: die rechtslage ist ungünstig und verworren, und die meisten hier haben keinerlei interesse, apfeltalk dem risiko auszusetzen, plötzlich abgemahnt zu werden. denn rechtsstreitereien mit der MI können sich die wenigsten leisten, auch wenn man auf der guten seite steht.
     
  16. Pseudemys

    Pseudemys Johannes Böttner

    Dabei seit:
    24.04.05
    Beiträge:
    1.152
    Es ist ja nur der Mißbrauch dieser Programme verboten und nicht ihre Nutzung zu legalen Zwecken wie zum privaten Datenaustausch von Eigenproduktionen der verschiedensten Art, wozu sich diese Programme ja, z.B. gerade der Fuchs, anbieten.

    Und es ist ausdrücklich hier mehrmals daraufhin gewiesen wurden – und jetzt noch einmal - , daß der Mißbrauch, also der Tausch urheberrechtlich geschützten Materials strafbar und daher zu unterlassen ist!

    Die Sanktionen können sehr empfindlich ausfallen, und der Respekt vor z.B. künstlerischer Arbeit gebietet es außer der Strafandrohung auch, diese Programme nicht mißbräuchlich zu verwenden.
     
  17. CamBridge

    CamBridge Adams Apfel

    Dabei seit:
    24.02.05
    Beiträge:
    518
    Bin mal gespannt, ob sich einer den Rechtsstreit mit Google leisten kann, denn der scheint ja nicht so teuer zu sein, wenn ich mir die Threads hier, hier, hier und hier ansehe, dann scheint die bewusste Verbreitung gestohlener Software ja weniger bedenklich zu sein.

    Ich finde, man sieht hier auch sehr schön, wie mit zweierlei Maß vorgegangen wird, denn grundsätzlich kann ich nachvollziehen, wenn man im Bereich P2P aufgrund der undurchsichtigen Rechtslage vorsichtig sein möchte, aber dann seitenweise Links zu gestohlener Software zum Direct Download zuzulassen halte ich irgendwie für zweifelhaft.

    Es ist nämlich genau so. Weder die Herstellung, der Besitz, die allgemeine Nutzung, noch die Verbreitung von P2P Apps ist illegal! Es ist erst illegal, wenn man sich damit rechtlich geschützte Inhalte aneignet und/oder diese verbreitet. Letzteres weiss in meinen Augen jeder mündige Apfeltalker und muss dahingehend selbst entscheiden, wie er sich verhält, aber es ist nicht an uns jeden Apfeltalker, der Fragen zum Thema P2P hat, direkt als Kriminellen abzustempeln und ihm verbrecherische Absichten zu unterstellen. Auch darf es keine Zensur dahingehend geben, dass bestimmt Themen "totgeschwiegen" werden, nur weil man z. B. mit einer P2P App auch Illegales tun kann.

    [SARKASMUS]Wenn es nämlich soweit ist, dann wäre ich dafür, dass wir Computer und das Internet abschaffen, denn jeder, der im Besitz eines Computers und einer Internetverbindung ist, kann soviele illegale Sachen damit anstellen, dass wir grundsätzlich die Herstellung von Computern in Frage stellen könnten...[/SARKASMUS]

    Ach ja, am schlimmsten finde ich allerdings, dass sich bei diesen "heissen" Themen immer irgendwelche User als Dorfsheriffs aufspielen... Ist das nicht die Aufgabe des AT-Teams? Wozu gibt es denn Admins und Mods? Und die indirekten Verweise auf irgendwelche alten Diskussion sind hier nicht wirklich hilfreich. Wenn das wirklich alles zu unerwünscht ist, dann kann AT sich im Rahmen des virtuellen Hausrechts ja vor solchen Themen schützen, aber offensichtlich ist es ja nicht so, denn an den üblichen Stellen, wie FAQ oder Impressum findet sich nichts dergleichen.

    Und da fällt mir ein, dass sich > hier < ganz offensichtlich ein "Offizieller AT'ler" outet im Besitz einer gestohlenen Software zu sein. Ich meine das echt nicht persönlich, aber bei allem Respekt, solange es sowas hier bei AT gibt, braucht mir keiner was von "Uuh, wir wollen ja bloss keinen Ärger mit der Musikindustrie..." erzählen.

    Just My 2 Cents. :)

    Gruss
     
  18. civi

    civi Gast

    Sorry,

    war mir nicht bewusst, etwas falsch getan zu haben.

    Am besten das nächste mal bei versiontracker einfach nach passender Software suchen und dort die Bewertungen durchlesen.
     
  19. mullzk

    mullzk Linsenhofener Sämling

    Dabei seit:
    04.01.04
    Beiträge:
    2.529
    a) google: es gibt zwei wesentliche unterschiede: a) ist die verbreitung von links zu google earth ganz offensichtlich eindeutiger illegal, als es jegliche links zu p2p-programmen je sein werden; keine frage, b) ist google nicht dafür bekannt, für solche sachen abmahnungen rauszulassen, während die Musikindustrie weitherum dafür bekannt ist, auch noch die idiotischsten Abmahnungen rauszulassen, wenn sie damit nur wieder mal in der Presse kommen, und ein klima der angst verbreiten. bei ähnlichen links zu beta-software von klagefreundlicheren firmen als google (zB bei den ersten select-releases von OS X.Tiger)

    b) offizielle verlautbarungen des AT-teams: stimmt, weder in FAQ noch in Impressum sind welche zu finden (weshalb auch sollte so etwas in ein Impressum geschrieben werden??). aber wie schon gesagt hat das AT-team wiederholt dazu aufgerufen, solche sachen zu unterlassen, und weshalb verweise auf alte diskussionen nicht hilfreich sein sollten, geht mir nun offen gesagt nicht in den kopf, oder gehörst du zu jenen, die bitten und aufforderungen nur dann respektieren, wenn sie mit einem eingeschriebenen, persönlich adressierten und formulierten brief ins haus flattern?

    c) dorfsheriffs: yup, da gebe ich dir recht, und ich habe auch immer wieder ein komisches gefühl dabei, wenn ich mich in diese rolle hineinsteigere oder in diese rolle gedrängt fühle (letzteres ist auch schon vorgekommen). und mir ist auch klar, dass gerade ich als ehemaliges teammitglied gleich doppelt die schnauze halten sollte, aber ich kanns einfach nicht immer lassen.
    aber vielleicht ist dir auch schon aufgefallen, dass es auf AT 2-3 admins und null mods gibt, und alle drei auch in der realen welt schon einiges zu tun haben. als ich noch im team dabei war, waren wir - obwohl wir noch deutlich mehr waren - immer wieder froh, wenn gerade bei diesen ewigen p2p-diskussionen mal wieder jemand aus der userschaft etwas gesagt hat, einerseits aus zeitlichen gründen, andererseits weil diese threads doch immer wieder die tendenz haben emotional anstrengend zu werden, um es mal neutral zu formulieren.
    bis das team eine neue ausrichtung bekanntgibt und sagt, dass auf AT p2p-diskussionen fortan wohlwollend geduldet werden, werde ich daher auch weiterhin regelmässig in solchen threads zur informations-zurückhaltung aufrufen, nicht als dorfsheriff, nur ein klein wenig als waldorf&stattler, sondern in erster linie als einer von jenen menschen, die auch mal den pubertären knirps am kiosk zur rede stellen, wenn sie sich beim kaugummi-klauen wieder mal nur die verkäuferin und nicht auch die anderen kunden abgelenkt haben...

    d)
    ich habe in diesem thread niemanden zensuriert, sondern zur selbstzensur aufgerufen. und mit der anmeldung hat jeder user hier sein einverständnis gegeben, dass das team jeden post ohne jegliche begründung zu zensurieren dürfen. was sie zum guten glück nur äusserst selten machen.

    e) rechtlich-inhaltlich: da bin ich weiterhin deiner meinung:
    ich finde die hexenjagd auch scheisse,
    ich sehe keine gesetzesgrundlage, wonach das downloaden von musik (im gegensatz zum uploaden) illegal sein soll,
    ich sehe die rechtlich völlig unproblematischen und technologisch höchst attraktiven seiten von p2p-lösungen,
    ich erachte das verlinken zu heiklen seiten ohne weitere gesetzesgrundlage als bestandteil der presse- und im falle von foren zT auch der meinungsfreiheit,
    und ich bin äusserst froh, dass grössere und finanzkräftigere anbieter wie heise.de willkürliche abmahnungen.
    aber kleine, ehrenamtlich und nicht gewinnorientiert betriebene communities wie eben apfeltalk.de können sich im falle einer abmahnung all diese erwägungen schlicht nicht leisten, da ist die finanzkraft und kampfbereitschaft der musikindustrie einfach schlicht zu gross.
     

Diese Seite empfehlen