1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Welches gebrauchtes ibook?

Dieses Thema im Forum "Mobil-Macs" wurde erstellt von niro2, 23.11.05.

  1. niro2

    niro2 Gast

    Hallo!

    Vorab: ich bin neu in diesem Forum, wenn ich hier an der falschen Stelle oft wiederholtes poste, seht es mir nach!

    Ich bin Momentan noch Windows-XP-Nutzer (P IV 2,4 512MB Notebook) und überlege mir, die Seiten zu wechseln ;)

    Da ich wenig Ahnung über MAC habe und noch nichts über Vergleichbarkeiten googeln konnte, ein Paar Fragen:

    Generell: Ich brauche ein Notebook, dass schnell startet, WWW und Mail beherrscht und bei einem Text von 20 Seiten nicht in die Knie geht. Also: bin kein Spieler.

    OSX muss gehen*. AirPort auch. Gibts da ein paar Empfehlungen? Sollte so wenig kosten, wie möglich!!! (Gebraucht). Denke Momentan an ibook G3 oder sogar die alte G3-Clamshell (300Mhz).

    *(wg. Systemanforderung cisco-VPN-Client)

    Reicht das?
    Muss ich auf irgend was achten?
    Habt ihr Angebote?
    Danke und Gruss!
     
  2. Sinnvoll einsetzen lässt sich das aktuelle OS X 10.4 (Tiger) meines Wissens erst auf G4-Systemen mit mindestens 256 Mbyte RAM, wobei die 256 Mbyte wirklich die Untergrenze darstellen.

    Ich würde ein 12" iBook G4 empfehlen, neu! Zum einen sind Macs sehr wertstabil, so dass man selbst ältere Gebrauchte nicht gerade "nachgeworfen" bekommt, zudem hast Du dann ein aktuelles System mit Herstellergarantie.

    Kostenpunkt 1.000 Euro. Für ein gutes Notebook ist das OK, denke ich - oder?
     
  3. niro2

    niro2 Gast

    Natürlich stimmt die Aussage, dass neue Systeme immer besser sind, wg. Garantie. Würde ich für den Arbeitsbereich voll unterstützen. Ich brauch das Ding aber privat und dachte eher an weniger als 500 Öre...

    Ginge ein schnelles G3 definitiv nicht?
     
  4. weebee

    weebee Gast

    Das klingt so, als wenn's nicht sofort sein muss. Ich würde dir ein Refurb-iBook direkt von Apple empfehlen. Die letzten 12" gingen so für ca. 800,-- weg. Und die allgemeine Erfahrung mit den Refurb-Teilen ist wohl sehr positiv. Den Refurb-Shop findest Du im applestore.de gaanz unten rechts; das Recycle-Symbol. Aber immer nur Mittwochs!
     
  5. Cyrics

    Cyrics Neuer Berner Rosenapfel

    Dabei seit:
    01.04.05
    Beiträge:
    1.975
    ab 11Uhr mittags ;)
     
  6. niro2

    niro2 Gast

    Danke. Ne, sofort muss nicht sein. War heute in dem Shop, gab aber nur PB. 800,- finde ich immer noch heftig, dachte eher an sowas: (beides ebay)


    Apple iBook G3 Clamshell Indigo + AirPort #P
    G3 366MHz, 320MB, CD-ROM, 10GB Festplatte 439,--

    oder maximal sowas

    iBOOK 12" G3 900Mhz DVD+CDRW, 40GB, OVP, MIT ZUBEHÖR

    SCHNELL UND KLEIN MIT OS NINE+DER TIGER PASST AUCH REIN​


    Oder wird man damit nicht mehr Glücklich?
    [​IMG][size=-1]EUR[/size] 595,00
    Wie gesagt: will nur schnelles starten und www, Mail, Texte schreiben.
     
  7. ametzelchen

    ametzelchen Rheinischer Bohnapfel

    Dabei seit:
    04.01.04
    Beiträge:
    2.453
    Also wenn Du keine grossartige Performance erwartest, wenn Du nicht mit Photoshop schnelle Ergebnisse erwartest, sondern den Mac nur für die von Dir beschriebenen Arbeiten benötigst, dann reicht sogar ein iBook G3 500mhz Dual USB. Ich habe so ein Book auch noch am Laufen, mit dem Tiger und alle, die beim ATUT dabei waren werden mir bestätigen , dass der weisse Winzling durchaus noch eine gute Figur macht. WWW, mail, iTunes, Texte - nicht quadratisch, aber praktisch, gut und schnell genug. Seit ich mir dafür sogar noch eine neue Batterie bei Apple bestellt habe, kommt das Baby auch hin und wieder mit mir mit wenn ich unterwegs bin. Du solltest allerdings schon ein bisschen Geld für einen anständigen Ramriegel locker machen, wenn Du die aktuelle Tigerversion installieren willst.
    Preislich dürfte das von mir beschriebene iBook auch im Rahmen Deiner Preisvorstellung liegen. ebay hilft da weiter, oder mal in den einschlägigen Foren im Kleinanzeigenmarkt suchen.
    Riegel gibt es z.B. hier http://www.dsp-memory.de/v1/catalog/product_info.php?cPath=1_17&products_id=1330&
     
  8. > G3 366MHz, 320MB, CD-ROM, 10GB Festplatte
    > 439,--

    439,-- (!) Euro für so ein Uralt-Teil? Genau das ist es, was ich mit "wertstabil" meinte...!

    Das Preis-/Leistungsverhältnis ist bei einem refurbished iBook für 800,-- Euro weitaus besser. Außerdem sieht das iBook G4 wie ein Notebook aus und nicht wie dieses Kinder-Notebook aus der Auktion. Bei dem würde ich mich nichtmal über eine Taste wundern, die auf Tastendruck Kinderlieder spielt. ;)

    Bezgl. 439 Euro für ein gebrauchtes G3:

    Das ist ungefähr so wie wenn Du die Wahl hast zwischen einem zwölf Jahre alten Ford Fiesta aus dritter Hand und 200 tkm für 3.000,-- Euro und einem Jahreswagen BMW 320i mit Gebrauchtwagengarantie für 5.500,-- Euro. Welchen würdest Du nehmen...? Bei welchem siehst Du ein besseres Preis-/Leistungsverhältnis als gegeben an? ;)

    Und "heftig" finde ich 800,-- Euro eigentlich ganz und garnicht für ein gutes portables Computersystem, selbst dann nicht, wenn es ausschließlich für den privaten Bereich gedacht ist.

    Als Vergleich: Bei Computern im professionellen Bereich geht es um ganz andere Summen. Ein sehr gut ausgestattetes PowerBook mit einigem Zubehör wie 20" TFT kostet schnell 3.500,-- Euro und mehr.

    Ich persönlich würde zu einem neuen oder refurbished iBook greifen. Die ca. 300 Euro Differenz machen den Bock doch auch nicht mehr fett, oder? Falls Du z.B. rauchen solltest, hör auf damit und das Ding finanziert sich von ganz alleine.
     
  9. niro2

    niro2 Gast

    Von abgesehen, dass ich nicht mehr rauche und auch nicht Auto fahre (Wohne in München, da passen keine Autos mehr rein):

    Ich arbeite im EDV-Bereich (Verwaltung, da heisst es noch immer so) und weiss, dass letztendlich eine neues Gerät mit Garantie billiger kommt, als ein geschenktes gebrauchtes.
    Dennoch will ich nicht mehr als 500,-- für ein Nootebook ausgeben, wenn das mit ibooks nichht richtig geht, bleibe ich halt bei Windows, ist bei mir keine religiöse Frage ;)

    Ich schau mich jetzt noch bischen um, danke allen, die mir geholfen haben oder noch helfen werden!
     
  10. Hi niro,

    ja, das mit der preislichen Obergrenze verstehe ich natürlich. Für ein wenig Office, Internet etc. genügt ein G3 iBook sicherlich, aber ich weiss nicht, ob OS X performant genug darauf läuft.
     
  11. weebee

    weebee Gast

    Die Performance von 'nem 900er ist schon okay. Der G3 hat im Gegensatz zum G4 keine Altivec-Engine. Damit laufen zwar auch alle Programme, aber die, die Altivec unterstüzten etwas langsamer. Da das wahrscheinlich nicht soo viele Programme sind, ist ein g3/900 sicherlich eine gute Wahl. Zumal der ja auch total leise ist. Einen 500er oder Handtaschen-iBook würde ich nicht empfehlen. Je nach dem was man damit vorhat, kanns schon sehr zäh werden.

    Den Preis von dem 900er finde ich übrigens nicht schlecht. Wundert mich, dass den noch keiner gekauft hat.
     
  12. Mainzelmaennsche

    Dabei seit:
    11.08.04
    Beiträge:
    2.478
    Wenn du dir 500€ als Schmerzgrenze gesetzt hast, wirst du denke ich auch mit einem 500MHz oder 600MHz G3 iBook glücklich werden. Mit denen kann man wirklich noch anständig deinen Wunschaktivitäten nachgehen, ohne dass Tiger allzu träge wirkt (Panther tut es übrigens auch, das ist noch eine Ecke günstiger zu bekommen und ist auch ein sehr schönes Betriebssystem).

    Weil wir selbst einen G3 mit 600MHz besitzen, kann ich dir bezeugen, dass diese Rechner durchaus gut mit OS X klarkommen, vorausgesetzt sie bekommen genügend RAM spendiert. Unser iMac hat 640MB RAM und damit geht es flüssig. Klar kommt öfter der Sat1-Ball zum Vorschein (die Entsprechnung der Windows-Uhr) als bei meinem PowerBook G4 mit 1.67GHz. Ich verzeihe es unserem iMac aber gerne, denn trotz seines Alters von 4½ Jahren verrichtet er seine Dienste noch in wirklich respektabler Geschwindigkeit. Der große Vorteil von OS X ist auch, dass man beispielsweise während ein Programm lädt in einem anderen Programm weiterarbeiten kann, ohne dass man an Performance einbüßt.
     
  13. iAlex

    iAlex Châtaigne du Léman

    Dabei seit:
    21.12.03
    Beiträge:
    830
    Re: Welches gebrauchtes ibook?#

    Ich hab mit vor kurzem das aktuelle 12" iBook gegönnt. Nur die 4 Jahre davor hatte ich das 600er 12" hinterher auch mit Tiger und 640 MB RAM. Meine Freundin hat nun das 600er von mir geschenkt bekommen und das Book läuft auch wenn ich mich mal zwecks erklärung etc. davorsetze in meinen Augen noch überzeugend schnell.

    Das einzige was ich an den 500er und Clam-Shell sehr dämlich finde ist das sie nur einen Systembus von 66 MHz haben. Ansonsten ist auch hier mit viel RAM Textverarbeitung und Internet möglich aber wirklich Spass kommt nicht auf.
     

Diese Seite empfehlen