1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Welches Format von Final Cut E -> iDVD?

Dieses Thema im Forum "Videosoftware" wurde erstellt von warhammer, 19.11.09.

  1. warhammer

    warhammer Echter Boikenapfel

    Dabei seit:
    17.06.08
    Beiträge:
    2.366
    Hallo,

    ich habe mehrere Clips, die ich gern per iDVD auf DVD brennen würde.
    Diese müssen erst nen bischen bearbeitet werden und kommen deswegen aus Final Cut Express.
    Einen direkte mpeg2 Export aus Final Cut Express habe ich nicht gefunden.

    Welches Format (mit welchen Einstellungen) könnt Ihr mir empfehlen um möglichst schnell und vor allem mit möglichst guter Qualität die Clips in FC-E zu erzeugen und dann in iDVD zu importieren?


    Danke!
     
  2. Smooky

    Smooky Pommerscher Krummstiel

    Dabei seit:
    14.06.06
    Beiträge:
    3.049
    DV würd ich nehmen, da iDVD sowieso mit DV arbeitet.
     
  3. warhammer

    warhammer Echter Boikenapfel

    Dabei seit:
    17.06.08
    Beiträge:
    2.366
    War auch meine Überlegung, bis ich festgestellt habe das FC-E nach DV exportiert schlechter als das Quellmaterial (in dem Falle DVB-S Stream den ich per M_JEPG in FC-E importiert habe) aussieht.

    Aber mehr wie 100% lässt sich beim DV Codec doch nicht einstellen?

    Dazu passend die Frage: interlaced lassen, oder deinterlacen für die DVD Brennerei?
     
  4. Smooky

    Smooky Pommerscher Krummstiel

    Dabei seit:
    14.06.06
    Beiträge:
    3.049
    Dann stimmen die Einstellungen beim DV Export nicht, check das mal nach, bitte.
     
  5. warhammer

    warhammer Echter Boikenapfel

    Dabei seit:
    17.06.08
    Beiträge:
    2.366
    ... was soll ich denn wo einstellen?
    Beim Export als Quicktime DV kann ich doch ausser der Qualität (steht auf 100%) nix einstellen.
    Beim Export als DV Stream nicht mal das...
     
  6. Smooky

    Smooky Pommerscher Krummstiel

    Dabei seit:
    14.06.06
    Beiträge:
    3.049
    Hmm, versuch das mal in h.264 testweise auszuspielen (nimm einfach ca. 30 sec aus der Timeline).
     
  7. hosja

    hosja Wiltshire

    Dabei seit:
    23.03.07
    Beiträge:
    4.275
    Einfach als Quicktime Film exportieren. Dann behälst du das Ausgangsformat und verlierst keine Qualität durch Konvertierung.
     

Diese Seite empfehlen