1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Welches Format braucht iDVD ?

Dieses Thema im Forum "Videosoftware" wurde erstellt von MMM, 03.02.06.

  1. MMM

    MMM Gast

    hallo :)

    ich habe eine frage zu iDVD und hoffe jemand kann mir helfen. ich habe das forum hier schon nach einer antwort durchstöbert, habe aber leider keine gefunden.

    meine frage: hat iDVD ein bevorzugtes filmformat? ich meine wie sollte das ausgangsmaterial codiert sein damit iDVD am ende die wenigste arbeit hat beim DVD erstellen oder ist das wurscht? ich würde gerne aus 4 einzelen folgen einer TV sendung eine DVD erstellen. im moment sind die filme als divx codiert. wie soll ich die filme bearbeiten um das bestmögliche ausgangmaterial zu bekommen?

    ich sage jetzt schon mal danke für eure hilfe!

    MMM
     
  2. Mainzelmaennsche

    Dabei seit:
    11.08.04
    Beiträge:
    2.478
    Soweit ich weiß benötigt iDVD nur ein QuickTime-kompatibles Format, um dir eine DVD zu erstellen. Wenn also QuickTime deine .avis lesen kann, müsste es eigentlich kein Problem sein eine DVD daraus zu machen. Kann halt nur etwas dauern mit der Umcodierung.
     
  3. Rastafari

    Rastafari Golden Noble

    Dabei seit:
    10.03.05
    Beiträge:
    17.897
    Das, das dem finalen MPEG-Stream am nächsten kommt:
    Optimal sind exakte 25 fps für PAL-Video (bzw 30 für NTSC).
    720*576 Pixel in 24 oder 32bit unkomprimiert für Progressive Video, bzw in Motion-JPEG in möglichst hoher Qualität für Interlaced Material.
    (720*480 für NTSC)

    Willst du dich mit dem ganzen Kram nicht rumschlagen, nimm einfach DV Video. Das passt nach allen Parametern immer, hält eine hinreichende Qualität vor und geht relativ schnell zu wandeln.
    (Da musst du dann nur noch wenige Einstellungen selber treffen. Das bisschen kriegst du hin. Ob "DV Stream" oder "QT Film mit DV komprimiert" ist egal, der Inhalt ist der gleiche.)
     
  4. arc

    arc Leipziger Reinette

    Dabei seit:
    18.10.05
    Beiträge:
    1.787
    Hallo,

    soweit ich das überblicke, arbeitet iMovie intern mit DV. Also wäre es sicher keine schlechte Idee, ihm dies vorzusetzen. Gesetzt der Fall Du hast genug Festplattenplatz. Besser als das Divx-codierte Material wird aber eine DV-Version davon auch nicht mehr. :)


    Liebe Grüße,

    Aron
     
  5. MMM

    MMM Gast

    wow, so nette und hilfreiche antworten! vielen, vielen dank Mainzelmaennsche, Rastafari und arc !!
     
    Mainzelmaennsche gefällt das.
  6. Mini-mc

    Mini-mc Gast

    mich würde das auch mal interessieren wenn vielleicht jemand mal Lust hat eine Tabelle zu erstellen ?! also ich weis das es .MP4 kann und .avi mehr weis ich auch nicht.
     

Diese Seite empfehlen