1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Welcher Stromanbieter?

Dieses Thema im Forum "Kaufberatung" wurde erstellt von C64, 20.07.09.

  1. C64

    C64 Halberstädter Jungfernapfel

    Dabei seit:
    12.04.06
    Beiträge:
    3.836
    Hallo zusammen,

    also mal schauen, ob ich hier noch ein paar Meinungen einholen kann.
    Bisher hatte ich mich gar nicht um meinen Stromvertrag gekümmert, sondern war hald bei der N-ERGIE.
    Jetzt habe ich aber die letzte Abrechnung bekommen und möchte 1. günstiger wegkommen und viel wichtiger 2. keinen Mischmasch aus Atomstrom, fossilen Brennstoffen und ein bisschen erneuerbaren Energien.
    Aktuell ist da das Verhältnis: 24% Kern, 49% Kohle, 27% Erneuerbar

    Jetzt habe ich ja schon etwas geschaut.
    Laut strompreise.de sind scheinbar die günstigsten Anbieter:
    Secura Ökostrom (aktuell mein Favorit), Flexstrom und energiegut.
    Ich kenne allerdings keines der Unternehmen. Wie vertrauenswürdig sind diese Unternehmen? Wer garantiert mir, dass der Strom aus 100% erneuerbaren Quellen kommt? Ist die Stromsteuer in den Tarifrechnern bereits enthalten? Oder kommt die noch mal oben drauf?
     
  2. noID

    noID Pferdeapfel

    Dabei seit:
    12.06.09
    Beiträge:
    78
    Also da ich zufällig bei einem regionalen Energieversorger u. a. für Lieferantenwechsel zuständig bin kann ich dir deine Fragen z. T. beantworten.

    Die Stromsteuer ist in der Regel, genauso wie Konzessionsabgaben etc., in solchen Tarifrechnern enthalten. Ob dein Storm zu 100 % aus regenerativen Energien besteht kann dir kein Unternehmen wirklich garantieren. Häufig ist es so, dass man zwar "grünen Strom" bezahlt, jedoch nur "normaler" Strom bei dem Haushalt eingespeist wird. Der Aufpreis den du für "grünen Strom" bezahlst wird dann häufig in den Ausbau regenerativer Energien gesteckt. Somit ist es dann doch eine Unterstützung für den Umweltschutz. Die Versorgung mit 100 % Ökostorm lässt sich aus technischen Gründen auch gar nicht bewerkstelligen, da im Stormnetz größten Teils regulärer Strom eingespeist wird. Es gibt dann keine "grüne Leitung" zu deinem Haushalt. ;)

    Zu den von dir angesprochenen Lieferanten: Energiegut ist eine neu gegründete Tochter von Vattenfall Energie. Habe ich noch nicht viele Erfahrungen mit gemacht, da wir noch nicht viele Kunden dieses Lieferanten im Netz haben. Da Vattenfall aber immer recht zuverlässig war, ist von diesem Lieferanten generell nicht abzuraten.
    Mit Secura Ökostrom habe ich noch gar keine Erfahrungen gemacht.
    Naja und Flexstrom...Sagen wir mal so, so lange du keine Ärger mit ihnen hast ist alles in Ordnung! ;)
    Kann da leider nicht weiter ins Detail gehen, aber gab da schon den ein oder anderen Fall. Aber es klappt natürlich auch bei tausenden Kunden gut, von daher kannst du das sicherlich auch machen wenn der Preis entsprechend ist.

    Allgemein will jedoch zu den Fremdlieferanten sagen, dass falls du mal Probleme mit deinem Stromzähler o. ä. haben solltest, es immer besser ist durch den Netzbetreiber - welcher meist auch der Grundversorger deiner Stadt ist - versorgt zu sein. Da du, wenn du z. B. mit Flexstrom einen Vertrag abschließt, ihnen eine Vollmacht übergibst alle weiteren Verträge beim Netzbetreiber für dich abzuschließen. Somit bist nicht du der Kunde des Netzbetreibers, sondern Flexstrom. Da Flexstrom aber vermutlich ganz woanders sitzt, kann es dann im Falle eines technischen Problems schwieriger werden. Wenn du durch den Grundversorger (und hoffentlich auch Netzbetreiber) versorgt wirst, fährt einfach schnell jemand vom Service raus um das Problem zu beheben. Das bietet dir ein Fremdversorger nicht. Ist aber auch eher ein Einzelfall...

    Der Post ist jetzt länger geworden als geplant...Naja ich hoffe, dass ich dir ein bischen weiterhelfen konnte! :)
     
    C64 gefällt das.
  3. Kampfzwerg

    Kampfzwerg Idared

    Dabei seit:
    10.07.09
    Beiträge:
    25
  4. C64

    C64 Halberstädter Jungfernapfel

    Dabei seit:
    12.04.06
    Beiträge:
    3.836
    Danke für eure Antworten.
    Das mit der "Grünen Leitung" ist klar. Ich bekomme ja immer Strom aus dem "Stromsee" aller Einspeisenden. Lediglich die Verhältnisse im See verändern sich minimal - so wie ich das bisher verstanden habe;)
    Nachdem länger nichts kam, bin ich jetzt zu Secura gewechselt. Diese sind am günstigsten und ich habe keinerlei Verbindung zu Vattenfall gefunden. Für mich ein Grund, wegen der vergangenen Vorkommnisse in einer ihrer Sparten (Stichwort: Krümmelmonster) ;)
    Ich kann gerne berichten, wie alles am Ende abgelaufen ist mit dem Wechsel. Auf jeden Fall lohnt es sich aktuell vorher zum Marktkauf oder zu NP zu gehen, weil man dort ein Stromticket für einen Euro kaufen kann für welches man mit Abschluss eines Vertrages noch mal insg. 100 Euro Einkaufsgutscheine für den entsprechenden Markt bekommt. Alternativ kann dies auch direkt über die Hotline 0800/3335543 bestellt werden (in meinem Marktkauf wusste niemand über diese Aktion Bescheid und im Internet habe ich lediglich bei NP was gefunden).
    Auf jeden Fall ist das Ganze jetzt ca. 200 Euro günstiger als mein aktueller Grundversorger. Und dieses Unternehmen scheint ausschließlich regenerative Energiequellen zu nutzen. Über das Mutterunternehmen MVV Energie AG konnte ich auch nichts finden bzgl. Kernkraftwerke.
    Bin eben persönlich absolut kein Fan der Kernenergie und möchte daher auch kein Kunde eines Konzerns mit Kernkraftwerken sein - das ist mir auch notfalls mehr Geld wert.
    Mit Secura habe ich scheinbar allerdings beides: keine Kernenergie/Kohlekraft direkt unterstützt+günstigen Strom;)
    Mal sehen wie es am Ende mit dem "Service" aussieht. Ich hoffe einfach mal, dass ich diesen nie in Anspruch nehmen muss...
     
  5. noID

    noID Pferdeapfel

    Dabei seit:
    12.06.09
    Beiträge:
    78
    Damit wirst du auch nichts falsch gemacht haben! Eine Verbindung mit Vattenfall besteht tatsächlich nicht. Wie du schon richtig gesagt hast, ist Secura ein Vertriebsorgan der MVV Energie Gruppe- dem größten Stadtwerke Verbund in Deutschland. Somit unterstützt du auch noch die kleineren Stadtwerke gengen die Stromriesen. Danke dafür ;)

    Und das mit dem Service sind wie gesagt nur Einzelfälle, in der Regel gibt es da keine Probleme.

    Dann mal viel Spass mit deiner Stromleitung & Ersparnis! :-D
     
  6. afri

    afri Maren Nissen

    Dabei seit:
    01.09.07
    Beiträge:
    2.319
    C64 gefällt das.
  7. C64

    C64 Halberstädter Jungfernapfel

    Dabei seit:
    12.04.06
    Beiträge:
    3.836
    Danke dir... Secura war scheinbar bei den Tests nicht dabei.
    Ist teilweise auf jeden Fall einen Blick wert;)
     
  8. afri

    afri Maren Nissen

    Dabei seit:
    01.09.07
    Beiträge:
    2.319
    Gern geschehen. Allerdings bin ich etwas über W'test verärgert, da sie "steinalte" Artikel wiederverwursten...
    Gruß
    Andreas
     
  9. windsandsterne

    windsandsterne Granny Smith

    Dabei seit:
    21.07.09
    Beiträge:
    17
    Falls das Thema noch mehr Leute interessiert, bei Ökostrom gibt es drei Varianten:

    1. die, die ihren Strommix in guten und schlachten aufteilen, und den guten als Ökostrom verkaufen, à la Vattenfall

    2. die, die Ökostrom anbieten, der gar nicht ökologisch erzeugt wurde, Stichwiort RECS-Zertifikate, hier steht mehr dazu: http://www.heise.de/tp/r4/artikel/26/26671/1.html

    3. die "echten" Ökostromanbieter, sind wohl gar nicht so viele. Die hier gehören dazu:

    http://www.lichtblick.de
    http://www.ews-schoenau.de/
    http://www.greenpeace-energy.de/
    http://www.naturstrom.de/

    Wechseln lohnt sich!
     
    C64 gefällt das.
  10. C64

    C64 Halberstädter Jungfernapfel

    Dabei seit:
    12.04.06
    Beiträge:
    3.836
    So, nach einer kleinen Recherche betreffend der RECS-Zertifikate möchte ich meine absolute Empfehlung an alle richten, sich schlau zu machen, ob ihr Strom ebenfalls aus diesen dubiosen Zertifikaten stammt!
    Eigentlich eine Schweinerei! Danke an windsandsterne für den guten Link.
    Wenn ein solches Zertifikat ganz offiziell mit folgendem Satz beworben wird:
    ... dann kann ich nicht mit gutem Gewissen solche Praktiken unterstützen. Denn wichtiger als Geld sparen ist mir persönlich auch etwas für die wirkliche Förderung von erneuerbaren Energien zu tun.
    Damit wird der Vertrag mit Secura innerhalb der 2-wöchigen Widerrufsfrist storniert und ein anderes Unternehmen, nämlich die naturstrom AG wird mein neuer Partner (trotz einer grausigen, unübersichtlichen Internetpräsenz).
     
  11. windsandsterne

    windsandsterne Granny Smith

    Dabei seit:
    21.07.09
    Beiträge:
    17
    Freut mich, wenn's Dir geholfen hat!
     

Diese Seite empfehlen