1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Welcher HDTV-Camcorder?

Dieses Thema im Forum "Musikproduktion" wurde erstellt von Medro, 06.12.07.

  1. Medro

    Medro Boskoop

    Dabei seit:
    30.04.06
    Beiträge:
    40
    Da mein alter Camcorder, ein Canon MV430i leider seinen Geist aufgegeben hat, möchte ich mir nach Weihnachten einen HDTV fähigen Camcorder anschaffen.

    Ich tendiere zur Zeit entweder zu einem

    Panasonic HDC-SD5EG-K (Aufzeichnung auf Speicherkarte)

    oder

    Canon HV20 (Aufzeichnung auf Mini DV).

    Da beide Geräte preislich gleich liegen, tendiere ich zur Zeit zum Gerät von Panasonic, da die Idee, nichts mehr mit Laufwerken zu tun zu haben, mir doch sehr gefällt. Hat jemand Erfahrungen, die er mit mir teilen kann?
     
  2. fast-l

    fast-l Carola

    Dabei seit:
    23.01.04
    Beiträge:
    108
    Hallo Medro,

    zuerst einmal kommt es darauf an, was Du mit dem Camcorder vor hast. Schreib doch einfach mal, ob Du ihn nur gelegentlich im Urlaub oder auch verstärkt noch woanders (Indoor oder Outdoor) einsetzen willst.
    Ich persönlich arbeite seit einem Jahr mit Canon HV 10 und seit einem halben Jahr mit dem Canon HV 20 und habe schon mehrere Terrabyte mit Videodaten auf meinen Festplatten lagern.
    Vielleicht kann ich Dir ja ein paar Tips geben.

    Gruß Denis
     
  3. Medro

    Medro Boskoop

    Dabei seit:
    30.04.06
    Beiträge:
    40
    Ich bin ambitionierter Amateur, filme zum Spass bei Sportveranstaltungen (draußen) oder im Urlaub, wo ich dann aber auch wirklich aktiv bin, also nicht nur am Strand rumliege, sondern 4 Wochen durch die Gegend fahre, meistens die USA. Im letzten Urlaub habe ich so beispielsweise 2500 Bilder mit der Digitalen Spiegelreflex gemacht, jetzt will ich aber auch wieder mal ein wenig mehr bewegte Bilder machen.
     
  4. fast-l

    fast-l Carola

    Dabei seit:
    23.01.04
    Beiträge:
    108
    Hallo Medro,

    dann kann ich Dir die Canon HV 20 echt ans Herz legen. Das Einzige was dem Camcorder dann noch fehlt, dürfte ein externes, gutes Micro sein. So mache ich es auch und bin ziemlich zufrieden.

    Vorteile: billiges Speichermedium Mini DV Tape, welches auch als Back up für geschnittene Filme genutzt werden kann. Gerade im Ausland wirst Du auch mit den Speicherkarten nicht weit kommen, wenn der Urlaub länger ist oder aber Du bezahlst derzeit ein kleines Vermögen. So sind im Oktober beim Ironman auf Hawaii, den ich filmisch festgehalten habe, im kompletten Urlaub ca. 10 Stunden an Tape mit Daten gefüllt worden. Schnelle Schärfenkorrekturen bzw. Automatiken.
    Nachteile: Weitwinkel entspricht mehr schon einer Normalbrennweite und man kommt um Vorsatzlinsen fast nicht herum. Das haben aber eigentlich so ziemlich alle Camcorder als Problem.
    Das eingebaute Micro zeichnet Laufwerksgeräusche mit auf. Nicht so schlimm, wie bei der HV 10 aber unter Umständen hörbar. Da hilft nur ein externes Micro! Benutze selbst ein Rhode.
    Am besten ist wenn Du jeden, der in Frage kommenden Camcorder, mal in die Hand nehmen kannst und ein paar Sachen, wie das Menü und wie ich an manuelle Funktionen herankomme, genauer anschaust.
    Leider haben alle Camcorder in dieser Preisklasse keinen Zoomring bzw. auch keinen separaten Ring am Objektiv um die Schärfe manuell einzustellen. Das kannst Du mit der kleinen Wippentaste einfach vergessen. Schärfeverlagerungen und dergleichen sind somit von vornherein passé :(!

    Gruß Denis
     
  5. Medro

    Medro Boskoop

    Dabei seit:
    30.04.06
    Beiträge:
    40
    Einer der Gründe, warum ich mich eher für den Panasonic interessiere, sind eben die von dir genannten Laufwerkgeräusche. Speicherprobleme habe ich auch eher weniger, da ich eigentlich immer mein Notebook mit dabei habe.
     
  6. fast-l

    fast-l Carola

    Dabei seit:
    23.01.04
    Beiträge:
    108
    Ein externes Micro empfiehlt sich eigentlich bei jedem Camcorder, da die eingebauten Micro´s meist grottenschlecht sind. Da nutzen die schönsten Bilder nichts, auch nicht in hochaufgelöster Qualität, wenn der Ton mies ist. Einen Windschutz solltest Du mindestens anschaffen, auch wenn Du kein externes Micro einsetzen willst! Nichts ist schlimmer als dieses "Blubbern" vom Wind.
    Dann zeige mir das Notebook mit einer eingebauten 500 GB Festplatte ;) ! Was ist, wenn wenn Dein Notebook mal einen Absturz hat? Dann hast Du keine Daten redundant lagernd verfügbar. Viel Spaß. Bei Tapes ist das kein Thema. Die machen einiges mit. Es scheint da wohl auch noch einiges an Hürden beim Import der Daten auf den Mac zu geben! Habe erst vor Kurzem wieder in einer der Videofilmer-Fachzeitschriften darüber gelesen. Erkundige Dich lieber vorher, bevor Du die Suppe auslöffeln mußt. Ich persönlich warte noch mindestens 2-3 Jahre ehe ich auf eine Speicherkarte setze. Halte das Ganze noch keineswegs für ausgereift.

    Gruß Denis
     
  7. MasterDomino

    MasterDomino Roter Eiserapfel

    Dabei seit:
    28.04.05
    Beiträge:
    1.440
    Würde dir auch aus zwei Gründen zum Canon-Camcorder raten:

    1.) Mein Kollege hat genau diesen Camcorder und ich muss sagen für diese Preisklasse ist die Bildqualität wirklich äußerst eindrucksvoll, mein Kollege ist auch vom Rest sehr angetan.

    2.) Bandspeicherung ist in jedem Fall vorteilhafter. Wie fast-l schon erwähnt hat, ist es einfach Gold wert, wenn man sein Backup nachdem man etwas geschnitten hat, wieder auf Band zurückspielen kann. Zudem sind Mini-DV-Bänder billig, und gelten gemeinhin als sehr zuverlässig.

    Gruß, MasterDomino
     

Diese Seite empfehlen