1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

welchen wlan-router?

Dieses Thema im Forum "WLAN, Airport & TimeCapsule" wurde erstellt von silvana, 13.11.07.

  1. silvana

    silvana Granny Smith

    Dabei seit:
    02.02.07
    Beiträge:
    14
    wir haben seit kurzem von arcor eine dsl-verbindung. mein freund (windows) nutzt das internet per ethernet, ich (macbook) möchte aber gern wireless online gehen. dafür benötigen wir nun einen wlan-router, der also sowohl ihm das kabelinternet ermöglicht als auch mir das kabellose.

    1. welcher router ist da zu empfehlen? sind geräte, die arcor nicht betreibt, auch bedenkenlos zu empfehlen? oder hat das gar nichts mit dem anbieter zu tun?
    2. wie schaut es mit der verschlüsselung aus? hängt die vom router oder vom computer ab?

    fragen über fragen - tut mir leid, wenn einige davon sehr grundlegend sind. es zeigt wohl, dass ich noch nicht so wirklich verstanden habe, worauf es ankommt. wäre euch für eure hilfe sehr dankbar!
    silvana.
     
  2. Hairy

    Hairy Sonnenwirtsapfel

    Dabei seit:
    07.08.07
    Beiträge:
    2.397
    1. Im allgemeinen hat das nichts mit dem Anbieter zu tun. Der liefert dir das Internet ja nur bis zum DSL-Modem/Router. Du kannst nun entweder einen reinen AccessPoint der das WLAN aussendet an den bestehenden DSL-Router anschließen, dann ist das komplett vom Anbieter unabhängig. Oder du kaufst ein Gerät, das ein Modem eingebaut hat und den bisherigen DSL-Router dann ersetzt. Wenn du z.B. ADSL2+ (DSL 16000) von Arcor bekommst, sollte der neue Router das natürlich auch unterstützen, sonst wird der Anschluss nicht voll ausgeschöpft.
    Ich denke aber, es genügt in deinem Fall, einen einfachen AccessPoint am bestehenden DSL-Router anzuschließen. Ein günstiges Modell ist da schon ab 30 Euro zu haben.

    Bei WLAN-Geräten allgemein ist natürlich die Geschwindigkeit zu beachten. IEEE 802.11g ist heute Standard und bietet 54 MBit/s Datendurchsatz. Es gibt dann noch den "neuen" Standard 802.11n, der jedoch nur etwas bringt, wenn dein Computer und am besten auch der deines Freundes diesen unterstützt. Dann hast du noch eine um einiges größere Datendurchsatzrate. Alle neuen Macs haben eine AirPort-Karte mit 802.11n eingebaut.

    Also wie gesagt, schon ein einfacher AccessPoint sollte es eigentlich tun.
    Natürlich bietet auch Apple eine Lösung an, das wäre einmal die Airport Express und dann noch die Airport Extreme.
    Letztere habe ich hinter meinem normalen DSL-Router hängen. Sie hat den Vorteil, dass sie 802.11n nutzt und dadurch perfekt mit meinem MacBook harmoniert, und außerdem hat sie einen USB-Anschluss, an dem bei mir noch eine externe Festplatte und ein Drucker hängen. So kann auf die Daten vom ganzen WLAN aus zugegriffen werden und man kann kabellos drucken. Kostet ca. 170 Euro.
    Die Airport Express kann nur 802.11g, kann nur einen Drucker per WLAN bereitstellen (und nicht mehrere USB-Geräte) und kann dafür noch per iTunes Musik kabellos empfangen und über direkt angeschlossene Boxen oder eine Stereoanlage abspielen. Kostet ca. 100 Euro.
    Näheres hier: Apple - Mac

    2. Die Verschlüsselung hängt sowohl vom AccessPoint/Router als auch vom Computer ab. WPA bzw. WPA2 ist eigentlich ein Muss. Die Verschlüsselung wird dann am AccessPoint eingestellt.
     
  3. silvana

    silvana Granny Smith

    Dabei seit:
    02.02.07
    Beiträge:
    14
    vielen, vielen dank! das waren doch mal phantastisch klare antworten auf alle meine fragen! danke!
     
  4. BerndderHeld

    BerndderHeld Spätblühender Taffetapfe

    Dabei seit:
    03.09.06
    Beiträge:
    2.801
    ich möchte aber noch hinzufügen das es auch Router weit unter 100 € gibt die mehr als ausreichend sind für eure Zwecke.
     
  5. switchermaniac

    switchermaniac Starking

    Dabei seit:
    18.01.07
    Beiträge:
    223
    Immer wieder gern empfohlen ist der Linksys wrt54gl. Hier auch sehr kostengünstig zu erwerben. Den hängst du dann einfach als Router und Access Point hinter das Arcor-Modem.
     
  6. AAPL

    AAPL Roter Delicious

    Dabei seit:
    17.08.07
    Beiträge:
    93
    Kauf dir auf keinen Fall den Schrott von Apple! Linksys WRT54G ist wie oben schon erwähnt das Gerät welches man ohne schlechtes Gewissen empfehlen kann.
     
  7. BerndderHeld

    BerndderHeld Spätblühender Taffetapfe

    Dabei seit:
    03.09.06
    Beiträge:
    2.801
    Naja, Schrott würde ich das jetzt nicht nennne was Apple da produziert. Ich finde die Router nur ein wenig teuer. Bei mir zu Hause habe ich aber auh als Basis einen Linksys stehen (und ne Airport express für Airtunes und als Druckerserver).

    Den Linksys habe ich übrigens mit absicht nicht empfohlen weil der erst mit einer anderen Firmware so richtig spaß macht und die gute Silvane nicht gerade den Eindruck macht das sie erstmal ne neue Firmware installieren möchte.
     
  8. switchermaniac

    switchermaniac Starking

    Dabei seit:
    18.01.07
    Beiträge:
    223
    Um nicht die Herstellergarantie zu verlieren, betreibe ich den wrt54gl auch mit der Originalfirmware, die zumindest mir auch alle notwendigen Einstellungsvarianten liefert - es ist jedenfalls ein sehr, sehr zuverlässiges Gerät, das bei mir fast ununterbrochen läuft und dabei noch relativ günstig zu erwerben ist.

    Zu empfehlen wäre nur, den wrt54gl, nicht wrt54g zu nehmen, weil letzterer nicht linuxbasiert ist in der aktuellen Version.
     

Diese Seite empfehlen