• Apfeltalk ändert einen Teil seiner Allgemeinen Geschäftsbedingungen (AGB), die Werbung betreffend.
    Näheres könnt Ihr hier nachlesen: AGB-Änderung
Eine frohe Adventszeit wünscht Apfeltalk!

Welche Thermostate eignen sich am besten?

T-Bone90

Gelbe Schleswiger Reinette
Mitglied seit
01.02.10
Beiträge
1.749
Hallo zusammen,

vielen Dank erst einmal für eure Meinungen und Empfehlungen.
Schaue ich mir alles mal genauer an.

Wir haben bisher einen Xiaomi Roborock Sauger und dort die originale Firmware gegen eine andere ausgetauscht, um den Cloudzwang zu umgehen (bei Xiaomi weiß man nie). Von daher kann ich verstehen, dass man keine Smarthomeprodukte in der Cloud will. Doch wenn ich mir das ganze komplizierte Zeugs anschaue bei anderen Geräten...ich glaube dann vertraue ich den anderen Cloudanbietern dann doch.
Ich hätte gerne mit meinem Apple Gerät die Thermostate schön eingebunden. Am besten in HomeKit. Am besten ohne Bridge (wenn das nicht geht ok).
Wir kaufen und in 1-2 Jahren eine Fritzbox (durch einen neuen Glasfaseranschluss). Dann kann man natürlich die AVM Geräte nehmen, auch schon viel guten über die gehört. Wiederrum hätte ich auch diese Geräte gerne in HomeKit. Ich möchte zu Siri sagen, dass er die Heizung im Bad aufdrehen soll usw. Ich weiß nicht, ob das dann mit den AVM Produkten geht.
Ansonsten würde ich auch nie ein Abo abschließen wollen. Da muss ich mir nochmal genau die Unterschiede anschauen.

Fritz, Eve, Vado, HomeMatic...schwierig. Das scheinen also so die besten zu sein. Bosch gibt es ja auch noch, wurde jetzt gar nicht erwähnt.
Mich hat es schon leicht gewundert wo oben geschrieben wurde, dass die Batterien nur 1/2 Jahr reichen. Wäre natürlich extrem ärgerlich, wenn ich jedes halbe Jahr die Batterien tauschen müsste. Ist das nur die Ausnahme?

Über weitere Meinungen/Empfehlungen/Tipps freue ich mich.
Wie gesagt geplant ist, dass das Bad ein Thermostat und das Wohnzimmer zwei bekommt (Bad eventuell als erster Test).
Wir möchten dann das Thermostat programmieren, dass es eine halbe Stunde vor aufstehen heizt. Oder wenn wir unterwegs sind und in 30 Minuten daheim, würde ich die Heizung da schon aufdrehen wollen.
Wie läuft das ganze überhaupt? Wird da eine VPN Verbindung ins Heimnetz hergestellt? Läuft es von unterwegs dann über die HErstellercloud?
Geofencing funktioniert dann so, dass er erkennt, wenn ich nach hause komme bzw. wenn ich noch 10 Minuten von Zuhause entfernt bin und schaltet dann die Heizung schon an?

Später sollen auch mal wenige smarte Steckdosen kommen, irgendwann mal 2-3 smarte RGB Glühbirnen und halt eventuell ein HomePod mini oder so, falls er uns was nützt. Damit man auch mal Musik im Wohnzimmer hören kann. Oder ein Bose etc.

Achtung: erst wäre natürlich auch schön, wenn man am Thermostat auch selbst (ohne Smartphone) die Temperatur einstellen kann wie vorher :)

/Edit:
Jetzt hatte ich mir gerade eve angeschaut und fand es eigentlich ganz gut leider halt wieder nur Apple HomeKit und nicht Google für meine Freundin. Keine Ahnung ob das wichtig ist. Für Android gibt es ja dann bestimmt eine extra App oder? Sie kann dann sozusagen nur nicht über den Sprachassistenten Steuern oder? Die anderen schaue ich mir auch noch an.
oder ich müsste mein Grundgedanke ändern und statt Apple HomeKit auf Alexa bauen. Hatte mir auch schon mal überlegt Amazon Prime zuzulegen aber es dann doch nicht gemacht. Hab halt irgendwie mehr Vertrauen in Apple anstatt Amazon 😅
 
Zuletzt bearbeitet:

Luckymorpheus74

Weißer Winterglockenapfel
Mitglied seit
17.07.20
Beiträge
878
Tink wirbt mit bis zu 31% Ersparnis, aber nicht wenn man so wie wir spät an Heizung. Aber durchaus etwas möglich.

Aktuell gibt es Angebote;


Überlege das 99€ Paket mal zu testen, das Abomodel ist ja nicht nötig.

Bei mir würden auch nur 2 reichen, der Rest wird bei Bedarf geregelt.
 

Sequoia

Swiss flyer
Mitglied seit
03.12.08
Beiträge
11.554
Ich kann mir schon eine Ersparnis vorstellen. Bisher war es so (weil meine Dame dünn ist und dünne Haut hat 😂 ), dass wir die Heizung im Bad durchgängig auf 4 hatten (so hielt es im Bad immer etwa 24°).
Seit Tado habe ich eingestellt, dass es um 3 Uhr in der Nacht anfängt, auf 24° zu heizen, um 9 Uhr aufhört. Dann Abends noch mal von 18 bis 21 Uhr.
Das Ganze mit einem Kurzbefehl, der das Wetter draußen checkt und die aktuelle Temperatur (habe noch ein Homekit Thermometer) im Raum gegencheckt.
Gefühlt ist es nun immer angenehm war.

Und ich denke schon, dass wir dadurch was sparen.
 

Luckymorpheus74

Weißer Winterglockenapfel
Mitglied seit
17.07.20
Beiträge
878
Im keinem Bad ist eine Heizung bei uns an. eigentlich nur Küche und WZ, und die Kids bei Bedarf und längerem Aufenthalt.

In keinem Zimmer nachts, also nur wenig (Küche / WZ) damit die nicht auskühlen.

Der Komfortwunsch ist das die Heizung ein wenig früher angeht und es morgens dann warm ist, wenn man in die Küche kommt.

Das WZ ist eh nur nachmittags / abends in Nutzung.

Hast du das Abo aktiv? Das ist doch kein Muss und unnötig mit der Entfernung und Regulierung, oder?

Letztes Jahr hatten wir noch Einfachverglasung, jetzt endlich neue Fenster, haben 650€ wieder bekommen.

Vorteil, das wir nicht wie viele 30 Grad überall haben, es ist kaum jemand mal krank bei uns.

Was nicht heißt, dass wir gar nicht heizen.
 

T-Bone90

Gelbe Schleswiger Reinette
Mitglied seit
01.02.10
Beiträge
1.749
Ich habe mir das Set von Tink jetzt mal bestellt. Bin gespannt, ob ich daran Freude habe :)
 

Luckymorpheus74

Weißer Winterglockenapfel
Mitglied seit
17.07.20
Beiträge
878
Wenn man die Bewertungen bei Amazon liest, ist das nicht so prall. Gehe mal von Anwenderproblemen aus und keine wirkliche HomeKit Anbindung?

Das Geofancing interessiert mich nicht, also braucht man das Abo nicht. Habe ich so in der mechanischen Version ja nun auch nicht.
 
Zuletzt bearbeitet:

Luckymorpheus74

Weißer Winterglockenapfel
Mitglied seit
17.07.20
Beiträge
878
Doppelpost, hat sich aufgehangen.
 
Zuletzt bearbeitet:

Luckymorpheus74

Weißer Winterglockenapfel
Mitglied seit
17.07.20
Beiträge
878
So meine sind schon da und eingerichtet. Jetzt muss man was grooven und es sich einspielen.

Da die Messung der Temperatur bis jetzt über das Thermostat läuft, sind die Messwerte etwas verfälscht.

Dafür benötig man ein gesondertes Thermostat. Vielleicht poste ich dann noch nach.

Über Siri klappt es sehr gut, in die Home App ging alles recht easy.

Zeitpläne habe ich auch schon direkt erstellt.

Bis jetzt zufrieden, aber das dauert ja ein paar Tage
 

dtp

Biesterfelder Renette
Mitglied seit
04.06.20
Beiträge
4.716
Wie gesagt, wir haben in allen Wohn- und Schlafzimmern sowie Bädern des Hauses Wandthermostate (HmIP-WTH-2) von HomeMatic hängen, die entsprechende Heizkörperthermostate (HmIP-eTRV-2) bzw. einen Fußbodenheizungsaktor (HmIP-FAL230-C6) steuern. Zudem werden die Fensterzustände aller unserer insgesamt 14 Fenster mit Drehgriffsensoren (HmIP-SRH) überwacht und für die Heizungssteuerung herangezogen. Dank entsprechender Heizungsgruppen läuft das vollkommen autark von einer Zentrale (CCU3), kann aber trotzdem über diese beeinflusst werden. Die Batterien (AAA bzw. AA) halten übrigens zwischen 1 1/2 und 2 Jahren.

Eine Einbindung in Homekit ist problemlos über den ioBroker möglich, so dass man alles per Home App steuern und auslesen kann. Aber ganz ehrlich? Ich finde die Home App schrecklich. Sehr unübersichtlich, wenn man deutlich über 100 Aktoren und Sensoren hat. Ich glaube, an solche Fälle hat Apple eher weniger gedacht. Wenn die Möglichkeit zum Steuern über Siri nicht wäre, würde ich die Home App definitiv nicht nutzen. Auch die Anzeige der Home App im Kontrollzentrum ist da ziemlich nutzlos.

Das tolle an Homekit ist aber, dass man es über ein Apple TV, ein iPad oder einen Home Pod problemlos ohne VPN von überall auf der Welt erreichen kann. So kann ich zum Beispiel ganz schnell per Watch und Siri die Temperatur auf meinen Dach oder im Wohnzimmer erfragen. Das ist wirklich cool gelöst bei Apple,
 

Sequoia

Swiss flyer
Mitglied seit
03.12.08
Beiträge
11.554
Deine Installation ist aber jetzt nur geschrieben, um zu zeigen, dass Du den längsten Sch.... hast. ☺
Denn zum Thema „Einstieg bei Mietwohnung in Smarthome“ passt es nicht wirklich.

Ein cooles System, ohne frage.
aber nur über Umwege, bzw. in Abhängigkeit von dritten in HomeKit integrierbar (iobroker). Man sieht Ähnliches ja aktuell mit HomeBridge. Da ändert Apple was an der HomeKit API und viele HomeBridges machen Probleme.

Ich finde die Homeapp sehr gut, und ich habe über 100 Geräte und zig Automationen.
 
  • Like
Wertungen: dtp

Luckymorpheus74

Weißer Winterglockenapfel
Mitglied seit
17.07.20
Beiträge
878
Bei mir läuft es rund, eben aus dem Auto heraus das Thermostat auf 25 grad gestellt, geht problemlos.

Bin zufrieden mit den Tados und ich habe nur ein Mietshaus, ziehe ich aus, gehen die Teile mit. Fertig.

Wie erwähnt zunächst nur Wohnzimmer und Küche. Mal sehen zum nächsten Angebot und nach mehr Erfahrung.
 

dtp

Biesterfelder Renette
Mitglied seit
04.06.20
Beiträge
4.716
Deine Installation ist aber jetzt nur geschrieben, um zu zeigen, dass Du den längsten Sch.... hast. ☺
Denn zum Thema „Einstieg bei Mietwohnung in Smarthome“ passt es nicht wirklich.
Ups, jetzt habe ich versehentlich auf Like statt auf Zitieren getippt. Wie kann ich denn einen Like wieder zurücknehmen? ;)

Ertappt. Ich hab den längsten. :cool:

Nun ja, der TO hat sich ja bereits entschieden. Übrigens, auch ich hab mal klein angefangen und mir ähnliche Fragen gestellt. Und du wirst es vielleicht nicht glauben, aber manchmal kann auch die zunächst nicht hilfreich erscheinende Antwort helfen. Zum Beispiel dann, wenn man merkt, dass das gewählte System einen bei seinen Vorhaben einschränkt und man sich evtl. doch lieber anders entscheiden hätte.

Mal einfach ein bisschen das HomeMatic-Forum durchstöbern, was dort alles so umgesetzt wird. Da gibt es Dinge, an die man vorher gar nicht gedacht hat. Ich hab kürzlich z.B. meinen elektrisch verstellbaren Schreibtisch in HomeMatic integriert und kann ihn nun per Siri hoch und runter fahren. Braucht man das? Nö, aber es macht tierisch Spaß, sowas zu basteln.
 
Zuletzt bearbeitet:
  • Like
Wertungen: Luckymorpheus74

Luckymorpheus74

Weißer Winterglockenapfel
Mitglied seit
17.07.20
Beiträge
878
Immer das letzte oder „letztere“ Wort haben, das ist unser dtp. 🤷🏼‍♂️

Der TO möge berichten.
 

ChristianK

Thurgauer Weinapfel
Mitglied seit
29.06.05
Beiträge
1.015
Wenn ich mich mal kurz mit einer Frage einklinken dürfte:
Ich habe auch aktuell Tado Thermostate im Einsatz und steuere diese über HomeKit. Für mich eine super Lösung!

Hier im Haus ist es aber so, dass das Wohnzimmer zwei Heizkörper besitzt, also zwei Thermostate drin sind. Kann man die irgendwie in HomeKit "verknüpfen", d.h. ich stelle nur die allgemeine Raumtemperatur ein und beide Thermostate stellen sich ein. Aktuell müssen beide unabhängig voneinander hochgedreht werden.

Danke!
 
  • Like
Wertungen: buttjer

Sequoia

Swiss flyer
Mitglied seit
03.12.08
Beiträge
11.554
Du kannst beide als eine Gruppe zusammen fügen (in Homekit).
Klick eins an, geh auf die Einstellungen (Zahnrad) und dann weiter unten:
C1352B94-65C6-4D50-A6E8-4EBE78D2757B.jpeg
 
  • Like
Wertungen: ChristianK

ChristianK

Thurgauer Weinapfel
Mitglied seit
29.06.05
Beiträge
1.015
Ich habe gelernt, dass das Gruppieren leider nicht bei Thermostaten funktioniert. Scheinbar nur bei anderen Geräten wie Lichter z.B.
Doof aber lässt sich leider nicht ändern.
 

Sequoia

Swiss flyer
Mitglied seit
03.12.08
Beiträge
11.554
Ok, das weiß ich nicht.

Aber man könnte doch mit Wenn-Sonst Befehlen arbeiten?