1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Welche Produkte für mein "Apple- Haus"?

Dieses Thema im Forum "Kaufberatung" wurde erstellt von Hannes30, 08.10.09.

  1. Hannes30

    Hannes30 Boskoop

    Dabei seit:
    16.05.09
    Beiträge:
    40
    Hallo Zusammen!

    Durch unseren Umbau im Haus hat sich meine Anschaffung des iMacs leider verschoben. Nach Präsentation des neuen Modells wird aber endlich zugeschlagen :)

    Da wir eh groß renovieren mussten, habe ich in (fast) jedem Zimmer 2 Sat- und 2 Netzwerkbuchsen eingebaut. Am Dachboden befindet sich ein Gigabit- Switch, wobei von den 16 Ports noch 4 frei sind.

    Folgende technische Spielereien (am liebsten von Apple) möchte ich gerne noch im Haus unterbringen:

    a) eine Art Server/ Datenspeicher auf den ich von allen Zimmern aus über das Netzwerk zugreifen kann. Idealerweise auch als Datensicherung für den iMac.

    b) eine Möglichkeit Filme/ Fotos von der iMac- Festplatte und/ oder dem Server auf meinen Plasma- TV streamen zu können. Idealerweise mit Aufnahmefunktion, wobei das eine eher untergeordnete Rolle für mich spielt.

    Für a) habe ich an Time-Machine gedacht. Wlan brauche ich aber nicht. Außerdem habe ich in einer Bewertung mal gelesen, dass die Zugriffsgeschwindigkeit auch über Netzwerk lahm sein soll. Habe aber keine Ahnung, ob die Aussage so stimmt und vorallem, ob Time- Machine überhaupt als "Server" geeignet ist.

    Für b) klang Apple-TV recht gut. Allerdings stört mich da, dass nur bestimmt Formate abgespielt werden. Filme von iTunes zu leihen kommt für mich leider nicht in Frage, da unser Internet hier zu lahm (768 kb) ist. Außerdem fehlt beim APTV eine Aufnahmefunktion für das Sat- TV.

    Leider bin ich wie Ihr feststellt in Computerdingen nicht wirklich fit. Und Apple ist für mich (außer dem iPhone) Neuland. Wäre also nett, wenn ihr mir hier etwas weiterhelfen könntet.

    Könnte vielleicht ein Mac Mini die Lösung für o.g. Anforderungen sein? Was würdet Ihr mir für Geräte empfehlen, die möglichst viele der Eigenschaften abdecken?

    Viele Grüße,
    Hannes
     
  2. Ares83

    Ares83 Hibernal

    Dabei seit:
    10.10.07
    Beiträge:
    2.011
    Du meinst statt Time Machine, Time Capsule oder?
     
  3. Hanashra

    Hanashra Bismarckapfel

    Dabei seit:
    21.03.08
    Beiträge:
    147
    Hi, ich will mal ein paar Vorschläge machen, da du ja top verkabelt bist :)

    zu a)

    Als Netzwerkspeicher mit einem sehr guten Preis-/Leistungsverhältnis und gleichzeitiger voller Unterstützung für TimeMachine kann man die Buffalo-LinkStation empfehlen. Ich habe zwei dieser Geräte (1TB) und mache dort auch meine regelmäßigen Backups drauf. Die Platten schaffen an meinem Swithc bei großen Datieen eine Rate von beinahe 18MB/s (MegaByte/s) und bei vielen kleinen Dateien immerhin noch etwa 10MB/s. Nachteil dieser Platten ist die fest verbaute Platte, sodass man keine eigenen Upgrades machen kann. Wenn man die TimeMachine-Kompatibilität nicht unbedingt braucht, dann sind die Qnap-Geräte eigentlich erste Wahl. Diese sind nochmal schneller und die Platten können frei getauscht werden.
    Beispiele wären:

    Buffalo Linkstation Live: http://geizhals.at/deutschland/?fs=linkstation+live&in=
    Qnap: http://geizhals.at/deutschland/a342974.html (ohne Platten aber mit Platz für zwei)

    zu b)

    Hier könnte das EyeTv connect eine Lösung für dich bieten. Kenne mich in dem Bereich aber nich gut aus. Allerdings kannst du z.B. bei einem LCD-Tv mit eingebautem DLNA-Medien-Client von einer Qnap oder Buffalo-Netzwerkplatte problemlos die dort abgespeicherten Filme/Bilder/Songs auf den TV streamen. Einzig die vom Meidenserver unterstützten Formate müssen eben beachtet werden.
    Eine Aufnahmefunktion kann ich dir nicht raten bzw. dazu weiß ich einfach nichts. DLNA bietet keine Aufnahmemöglichkeit.



    Auf jeden Fall würde ich dir von einer TimeMachine abraten, da die Übertragungsleistung im Netzwerk wirklich grauenhaft ist. Alles in allem denke ich, dass du mit einer DLNA-fähigen Netzwerkplatte eigentlich schon beinahe alles erfüllen kannst, was du möchtest und am einfachsten zu verwalten ist die Buffalo.

    Einen Blick lohnt auf jeden Fall dann auch noch:

    Linksys Network Media Hub: http://geizhals.at/deutschland/a399966.html
    oder http://www.linksysbycisco.com/DE/de/promo/Media-Hub

    Allerdings wird dem bescheinigt, dass er auch recht langsam ist. Jedoch schneller als die TimeMachine ist er auf jeden Fall.
     
  4. Hannes30

    Hannes30 Boskoop

    Dabei seit:
    16.05.09
    Beiträge:
    40
    Oh ja. Sorry, habe mich da vertan. Muss natürlich Time Capsule heißen.
     
  5. Hannes30

    Hannes30 Boskoop

    Dabei seit:
    16.05.09
    Beiträge:
    40
    Vielen vielen Dank, Hanashra! Mit so einer schnellen und ausführlichen Antwort habe ich nicht gerechnet.

    Werde mir die Buffalo Linkstation Live mal genauer anschauen.

    Viele Grüße,
    Hannes
     
  6. Hanashra

    Hanashra Bismarckapfel

    Dabei seit:
    21.03.08
    Beiträge:
    147
    Ich muss sagen, die vielen Rechtschreibfehler musst du halt dann einfach mal akzeptieren :) Hab das mit meinem kleinen Sohn auf dem Schoß geschrieben und da geht anscheinend so einiges schief dann ;)

    Wie gesagt, die Buffalo-Platten sind bei mir im Einsatz und ich kann diese sehr empfehlen. Die Lösung von Linksys sieht noch einen deut besser aus, aber alle Tests bescheinigen sehr schlechte Übertragungsraten.

    Ich selbst habe übrigens meine komplette DVD-Sammlung auf eine dieser Platten gepackt und schaue diese dann über einen Mac und/oder wahlweise einen Windows-PC per Netzwerk-Stream an. War sehr einfach umzusetzen. Wobei das dann nicht mehr direkt mit DLNA geht.
     
  7. 92Phips

    92Phips London Pepping

    Dabei seit:
    13.01.09
    Beiträge:
    2.058
    [​IMG] :)
     
  8. Hannes30

    Hannes30 Boskoop

    Dabei seit:
    16.05.09
    Beiträge:
    40
    Das ist witzig. Meine Tochter sitzt auch mit mir am Laptop. Meine Antworten dauern daher auch länger, weil sie ständig auf die Tastatur haut :-D

    Die Buffalo scheint tatsächlich viele meiner Anforderungen zu erfülen. Und vorallem ist sie deutlich günstiger als meine bisherigen Gedankenspiele!
     
  9. Hannes30

    Hannes30 Boskoop

    Dabei seit:
    16.05.09
    Beiträge:
    40
    Hehe. Da würde meine Frau aber kaum mitspielen. Die hält mich in puncto Technik eh für verrückt :p
     
  10. Hanashra

    Hanashra Bismarckapfel

    Dabei seit:
    21.03.08
    Beiträge:
    147
    So, mein Sohn wird jetzt bettfertig gemacht und ist somit fest in den Händen seiner Mutter :) Daruch wirds mit dem Antworten wieder einfacher.
    Also ich denke auch, dass die Buffalo insbesondere wegen der Apple-Kompatibilität viele Anforderungen erfüllen wird. Man kann die Platte sogar in den sog. Auto-Modus schalten, dass sie automatisch angeht, wenn der erste PC (nur mit Windows oder MAc-Rechnern klappt das) im Netzwerk angeht, hochfährt und ausschaltet, wenn der letzte Rechner runtergefahren wird. Finden manche auch ganz praktisch.
    Ansonsten klappt es bei mir ganz gut, auch wenn ich selbst über einen Windows und einen MacMini als HTPC meine TV-Bedürfnisse erfülle.
     
  11. Hannes30

    Hannes30 Boskoop

    Dabei seit:
    16.05.09
    Beiträge:
    40
    Das ist mir sehr wichtig. Wenn zu viel "gebastel" notwendig ist, reichen meine Computer-Kenntnisse nämlich leider nicht aus. Das ist auch ein Grund warum mir Apple- Produkte generell gut gefallen. Da läuft einfach alles sehr intuitiv. :)
     
  12. danielo70

    danielo70 Ingrid Marie

    Dabei seit:
    01.03.09
    Beiträge:
    270
    Ganz ohne WLAn und Airport Express wird aber langweilig.........

    Du möchtest doch mit Deinem iPhone ins Internet, oder über remote.app Deine Mediathek steuern, oder ?

    Netzwerkanschluß mit einer Airport Express (z.B. im Wohnzimmer ) verbinden und über WLAN weitergeben. Kopfhöreranschluß über Kabel mit Deinem Soundsystem verbunden, und schon hast Du deine Musik-Mediathek vom iMac im Wohnzimmer.

    Und alles mit dem iPhone steuerbar, ist echt gut. Geniesse das jeden Tag.
     
  13. Hanashra

    Hanashra Bismarckapfel

    Dabei seit:
    21.03.08
    Beiträge:
    147
    Das geht aber auch direkt von der Buffalo weg. Das App heisst MediaLinkPlayer. Damit kann man DLNA-Server im lokalen Netz steuern :)
    ich denke mal, dass WLAN ein anderes Thema hier ist bzw. kein konkreter Bestandteil der Fragestellung.
     
  14. danielo70

    danielo70 Ingrid Marie

    Dabei seit:
    01.03.09
    Beiträge:
    270
    ... und wie willst Du das dann mit dem iPhone steuern ohne WLAN ?
     
  15. Hannes30

    Hannes30 Boskoop

    Dabei seit:
    16.05.09
    Beiträge:
    40
    Steuerung über das iPhone hatte ich eigentlich nicht unbedingt vor. Wenn ich zu Hause mal mit dem iPhone ins Internet gehe, was nicht so oft vorkommt, dann via UMTS.
    Im oberen Bereich der Wohnung hätte ich sogar WLAN, da die Fritzbox am Dachboden steht. Wichtig ist mir aber vor allem der Zugriff über den/die Rechner.

    Die Airport Express wird vielleicht auch irgendwann interessant. Aber nachdem ich bis jetzt bereits einige Neuanschaffungen (iMac + wahrscheinlich nun die Buffalo Linkstation Live) geplant habe, bekomme ich kurzfristig so schnell keine Freigabe von meiner besseren Hälfte für weitere technische Spielsachen ;)
     

Diese Seite empfehlen