1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Welche Inear-Kopfhörer soll ich nehmen?

Dieses Thema im Forum "Kaufberatung" wurde erstellt von don.chulio, 05.01.10.

  1. don.chulio

    don.chulio Aargauer Weinapfel

    Dabei seit:
    30.10.06
    Beiträge:
    741
    Hallöchen,
    ich suche momentan vernünftige Inear-Kopfhörer für mich. Ich höre vorallem Rap und mir ist ein relativ guter Bass wichtig. Ausgeben möchte ich bis maximal 250€.

    Hat jemand ne Idee? Gut gefallen mir die Dr. Dre Tour von Monster, aber die Meinungen sind da ja sehr gespalten.

    Eine Headsetfunktion fürs iPhone wäre nützlich, aber kein Muss.
     
  2. makf

    makf Tydemans Early Worcester

    Dabei seit:
    30.06.08
    Beiträge:
    398
    Schau dich mal in der Produktpalette von Shure um, die kann ich sehr empfehlen.
    Shures haben jedoch nicht diesen übertriebenen Bass, auf den sehr viele stehen... Ich weiß nicht wie du zu dem Thema stehst, wenn du "guten Bass" willst? Viel Bass ist nicht gleich guter "sauberer" Bass... Der Klang ist bei Shures sehr viel ausgeglichener und der Bass dafür sauberer...

    Ich denke, einmal von diesen (zu intensiv) verstärkten Bässen wegekommen (mit einer gewissen Umgewöhnungsphase verbunden) wird man das zu schätzen wissen... Auch wenn HipHop wie auch Rock teilweise sehr stark von Bass leben, glaube ich kaum, dass künstlicher Wumms das Hörvergnügen steigert.

    E: stell deine Fragen doch mal im hifi-forum... auch wenn hier sicherlich einige kompetente Audiophile unterwegs sind, hast du dort wahrscheinlich bessere Beratungschancen.
     
  3. don.chulio

    don.chulio Aargauer Weinapfel

    Dabei seit:
    30.10.06
    Beiträge:
    741
    Hast du nen konkretes Modell als Beispiel?
     
  4. makf

    makf Tydemans Early Worcester

    Dabei seit:
    30.06.08
    Beiträge:
    398
    SE420, der ist vom Klang sehr sehr ausgewogen... was mir auch bei härterer Rockmusik gut gefällt.
    Den hab ich aber auch nicht selbst im Besitz (nur den SE110 :) der mit weniger Risiko bei Verlust daherkommt) aber immerhin 2 Alben damit gehört...

    Ansonsten sind außerhalb der Shures sicherlich noch der "Sennheiser IE8" und "Ultimate Ears triple.fi 10" immer wieder ganannte Kandidaten... habe mich vor kurzer Zeit mit InEars beschäftigt, und da ich in nen Shure reinhören konnte, der mich überzeugt hat, hab ich mich dafür entschieden (mit abstrichen im Preis, weil ich bei tragbaren Dingen eher vorsichtig bin).
     
  5. makf

    makf Tydemans Early Worcester

    Dabei seit:
    30.06.08
    Beiträge:
    398
    Achja, hattest du vorher schon InEars und kannst sicher sagen, dass du diese Trageform magst?
    Wenn nicht rate ich dir sowieso zu nem eher niedrigpreisigerem Einstieg... nicht jeder mag das Tragegefühl.

    Und wie stehst du zu normalen Kopfhörern?
    Schau dich auf jeden Fall mal im hifi-forum um.
     
  6. don.chulio

    don.chulio Aargauer Weinapfel

    Dabei seit:
    30.10.06
    Beiträge:
    741
    Ich hatte welche von V-Moda die aber leider qualitativ nicht so gut waren. Daher such ich mir nun was gescheites. :)
     
  7. waschbär123

    waschbär123 Echter Boikenapfel

    Dabei seit:
    26.04.08
    Beiträge:
    2.353
    Ich habe welche von SkullCandy und ich finde sie wirklich gut! (also In-Ears) Ansonsten hat Sennheiser auch recht gute / günstige In-Ears.
     
  8. Raida 08

    Raida 08 Empire

    Dabei seit:
    15.03.08
    Beiträge:
    87
    Also ich habe mir letztes Jahr Ostern In-ears von Sennheiser gekauft und bin bis jetzt echt zufrieden mit denen, ich hatte sie mir gekauft da meine von Apple zu dem Zeitpunkt kaputtgegangen sind. Die In-ears haben ungefähr 50€ gekostet. Bezeichnung von meinen lautet CX 400-II Precision.
     
  9. tisi

    tisi Schöner von Nordhausen

    Dabei seit:
    22.12.08
    Beiträge:
    320
    schau mal bei ebay amerika.. da kosten die dinger 55 dollar..
     
    don.chulio gefällt das.
  10. don.chulio

    don.chulio Aargauer Weinapfel

    Dabei seit:
    30.10.06
    Beiträge:
    741
    Wow super Tipp, danke! :)
     
  11. Pikepe

    Pikepe Golden Delicious

    Dabei seit:
    18.01.10
    Beiträge:
    9
    So... ein wenig verspätet.. vielleicht hast du ja noch keine neuen ;)

    Also ich selbst besitze die ShureSE102 und bin mit dem Sound sehr zufrieden. Er ist allerdings gewöhnungsbedürftig. Der Se 102 ist eher neutral bis Mittenbetont abgestimmt.
    Als Top-Tip kann ich die ShureSE310 empfehlen, die liegen bei Gravis und co. bei 250€, sind bei Amazon aber auch schon ab 170€ zu haben. Im Gegensatz zu meinen Se102 haben die Se310 Armature-Treiber, welche einen höheren Dynamischen Umfang erreichen.... man könnte auch einfach sagen: "Die Hardware ist halt besser".
    Die Se310 sind im Vergleich zu den Se420 außerdem etwas basslastiger und nicht neutral abgstimmt und deshalb denke ich besser für Dich geeignet.
    Ich konnte die 310er 4 Wochen lang Testen und war sehr sehr zufrieden. Muss aber auch sagen, dass ich mich an den Klang meiner Se102 schon gewöhnt habe und deshalb wieder auf die billigeren und eigentlich schlechteren umgestiegen bin. Mir passen die größeren se102 sowieso besser.
    Schlussendlich muss man sich ein wenig einhören. Als ich mir die Hörer vor einem Jahr gekauft habe dachte ich auch : "Watten das für ne Blechdose"... nach ein paar Stunden Musik vermisst man aber die Auflösung und die Genauigkeit der Shure's sobald man andere Hörer benutzt.
    Die Shure-hörer haben außerdem ein zweigeteiltes Kabel, bei dem du die Verlängerung durch ein Mikro austauschen kannst--> Also auch als Headset nutzbar.
    Ich hoffe ich habe Euch hier nicht zu arg vollgetextet und ich habe Dir bei Deiner Auswahl geholfen bzw. Dir ein paar Infos geben können.

    Grüße Chris
     

Diese Seite empfehlen