1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Welche Caches gibt es?

Dieses Thema im Forum "macOS & OS X" wurde erstellt von RobbyNeu, 17.09.07.

  1. RobbyNeu

    RobbyNeu Gast

    Hallo,
    ich habe OS X und wollte mal fragen, welche Caches es eigentlich auf dem Mac gibt – außer den Browser-Caches.
    Wo kann ich beispielsweise folgende Caches finden?

    Vorschau-Cache
    Bilder-Cache
    Film-Cache
    System Caches
    Computer Caches

    Findet man all diese Caches unter »Library«, Ordner: »Caches«, oder gibt es noch weitaus mehr Caches außer den Caches vom Browser?
    Gesetzt den Fall, ich klicke ein Foto von meiner Freundin an, das auf meinem Computer gespeichert ist, finde ich dieses Foto im Bilder-Cache des Computers, wenn ich das Original gelöscht habe? Ich meine: lässt es sich im Cache irgendwo anklicken und öffnen?
    Wo legt der Mac die Caches insbesondere für aufgerufene Bilder und Filme ab, sofern sie nicht aus dem Internet stammen?

    Über Eure Antworten und Ratschläge würde ich mich freuen!
     
  2. pepi

    pepi Cellini

    Dabei seit:
    03.09.05
    Beiträge:
    8.741
    Unter Mac OS X gibt es eine große Anzahl von Caches die nicht zwangsläufig in Library/Caches abgelegt werden. Wenn Du Dir irgendwelche Bilder/Filme ansiehst solltest Du Dir mehr Sorgen um das Menü mit den zuletzt benutzten Objekten ( > Benutzte Objekte) als um die diversen Caches. Filenamen können auch trügerisch sein.
    Gruß Pepi
     
  3. RobbyNeu

    RobbyNeu Gast

    @ Pepi
    Danke! Ich weiß, dass es bei Quicktime etwa das Feld »Benutzte Objekte« gibt und bei anderen Playern auch.
    Wobei »Benutzte Objekte« wohl nur dann erfolgreich angeklickt werden kann, wenn Filme noch original auf der Festplatte vorhanden sind.
    Was mich wirklich mal interessieren würde, wäre, ob durch das einfache Öffnen von Dokumenten, Bildern u.ä. konkrete Bilder auf meinem Mac abgelegt werden, die man in irgendeinem Verzeichnis durch einfaches Anklicken öffnen und einsehen kann.
    Wenn das so ist, dann finde ich solche Cache-Bilder nämlich nirgendswo – auch nicht im Cache-Ordner. Klickt man dort eine Cache-Datei an, folgt immer der Hinweis, dass das Programm die Datei nicht lesen kann.
    Wer weiß Genaueres zu diesem Komplex?
     
  4. Damogran

    Damogran Braeburn

    Dabei seit:
    09.05.06
    Beiträge:
    45
    Vielleicht solltest du dir Gedanken über den Sinn eines Caches machen: Er soll den Ablauf optimieren.
    Und für dieses Ziel ist es sinnlos von einer lokalen Datei eine Kopie anzulegen. Diese wär auch nicht schneller abzurufen, sondern insgesamt langsamer, da die Datei sogar noch dupliziert werden muss.
    Beim Browser ergibt das hingegen Sinn, da Dateien aus dem Internet langsamer nachgeladen werden als von der lokalen der Festplatte.
    Das heißt in der Speicherhierarchie werden nur Sachen von langsameren Ebenen auf höheren gecached.
    Also werden lokal auf der Festplatte nur Sachen gecached, die man nicht sowieso hat, wie z.B. Miniaturversionen von Bildern. Oder Dateiteile für eine optimiertere Suche. Dabei werden die aber nicht unbdingt in einem Format gespeichert, mit dem du als Nutzer etwas anfangen kannst. Dann kann nur mit dem Wissen, wie eine spezielle Cachedatei (bzw. Ordner) genau aufgebaut ist, noch etwas von den darin enthaltenen Daten rekonstruiert werden.
     
  5. RobbyNeu

    RobbyNeu Gast

    @ Danke Damogran.
    Wie ich sehe, komme ich als »Laie« in diesem Forum mit Euren Auskünften wirklich weiter.
    Allerdings würde mich mal interessieren, unter welchem genauen Pfad solche Bilder- oder Film-Dateien im Computer als Cache abgelegt sind, die man mit »Vorschau« öffnet.
    Ich würde gern selber mal überprüfen, wie die Dingerchen aussehen. Hat jemand ne Ahnung, wie ich dahinkomme?

    Wie ich Euch jetzt verstanden habe und aus meiner bisherigen Lektüre weiß, reicht es eigentlich aus beim Verkauf eines Notebooks
    a) den freier Speicher per Festplatten-Dienstprogramm mehrmals zu überschreiben (mind. 7 Mal) und
    b) alle Caches des Computers mit einem Reinigungstool »aufräumen« zu lassen. Die gelöschten Caches müssten dann wohl nicht nochmals überschrieben werden, denn es ist ja ziemlich unwahrscheinlich, dass sich irgendeiner die Mühe macht, aus den bereits gelöschten Caches mit Wiederherstellungstools noch irgendwelche Daten mühselig zu rekonstruieren. Ich sage nicht, dass es ausgeschlossen ist – aber eben doch sehr, sehr unwahrscheinlich! Oder was meint ihr?
     

Diese Seite empfehlen