1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Welche apps stellen eine internet verbindung her

Dieses Thema im Forum "Apps für iDevices" wurde erstellt von Frankb4185, 29.08.09.

  1. Frankb4185

    Frankb4185 Golden Delicious

    Dabei seit:
    26.08.09
    Beiträge:
    10
    Hallo bin neu hier hab mein iphone erst ein paar tage.
    Meine frage ist welche apps starten automatisch eine internet verbindung. habe den web n walk 300time tarif und wenn ich mal im bus oder so ne app starte zieht mir das ja die minuten ab wenn die app online geht. Deshalb postet doch mal eure erfahrungen.

    bitte spart euch kommentare wie 300min was nen schwachsinn und so. mir reichen 300min weil ich meistens über wifi ins netzt gehe

    Danke schon mal!!
     
  2. Tazjin

    Tazjin Hildesheimer Goldrenette

    Dabei seit:
    30.06.09
    Beiträge:
    689
    Was genau möchtest du denn jetzt für eine Antwort haben? ;-O

    Die Liste der Apps, die eine Internetverbindung herstellen, müsste sich auf mehrere Tausend belaufen. Sollen wir die hier auflisten oder wie?
     
  3. Bananenbieger

    Bananenbieger Golden Noble

    Dabei seit:
    14.08.05
    Beiträge:
    24.564
    Sorry, aber ein Minutentarif mit dem iPhone ist völliger Schwachsinn. Ob Dir da 300min reichen ist völlig irrelevant.

    iPhone + Zeitbasierter Tarif = R i s i k o

    Du hast keine direkte Kontrolle über die Verbindungsdauer, siehst nicht, wann das iPhone on- bzw. offline ist und schon eine kleine Unachtsamkeit kann eine quasi-permanente Verbindung auslösen und 130 Euro pro Tag oder 4000 Euro pro Monat kosten.

    Du kannst gerne diesen Beitrag ignorieren. Beschwere Dich bitte aber nicht, wenn Du nachher eine "Horror-Rechnung" im Briefkasten hast.
     
  4. Tazjin

    Tazjin Hildesheimer Goldrenette

    Dabei seit:
    30.06.09
    Beiträge:
    689
    An der Rechnung ist dann übrigens Apple schuld, möchte noch erwähnt sein.
     
    iFan gefällt das.
  5. Bananenbieger

    Bananenbieger Golden Noble

    Dabei seit:
    14.08.05
    Beiträge:
    24.564
    Natürlich. Warum verkaufen die nur ein Mobiltelefon, dass permanent ins Internet will? Skandalös! Ein Fall für den Verbraucherschutz! Sammelklage!

    Fehlt nur noch, dass die das Telefon mit dazu passenden Tarifen anbieten...
    :p
     
    michaelny und Tazjin gefällt das.
  6. Frankb4185

    Frankb4185 Golden Delicious

    Dabei seit:
    26.08.09
    Beiträge:
    10
    das hatte ich mir schon gedacht das sowas dabei raus kommt!

    naja egal
     
  7. Tommy*

    Tommy* Angelner Borsdorfer

    Dabei seit:
    15.03.08
    Beiträge:
    620
    Naja, der Tarif passt halt wirklich nicht aus den von dir selbst genannten Gründen.

    Weiß jemand, ob TomTom Traffic erzeugt?
     
  8. Tazjin

    Tazjin Hildesheimer Goldrenette

    Dabei seit:
    30.06.09
    Beiträge:
    689
    Was wolltest du denn für eine Antwort? :D
     
  9. Senuti

    Senuti Antonowka

    Dabei seit:
    25.05.06
    Beiträge:
    356
    Alle Apps, die aktuelle Informationen anzeigen beziehen diese aus dem Netz. Ist ja auch logisch:)
    Wetter? Internet. Aktien? Internet.
    Eine Ausnahme bieten da Spiele, die verbinden sich i.d.R. nicht mit dem Netz wobei man da Einschränkungen machen muss. Werden weltweite highscores angezeigt, kommen die logischerweise aus dem Internet. Außerdem blenden viele kostenlose Spiele (teils auch "lite"-Versionen) Werbung ein. Diese kommt ebenfalls aus dem Internet! Du siehst aber nicht wie sich das Rädchen oben dreht, während es sich die Ads aus dem Netz holt. Also wie der Bananenbieger schon sagte, es ist riskant, das iPhone mit einem Zeitbasierten Tarif zu betrieben.
    btw: deswegen finde ich das Prepaid iPhone von T-Mobile auch ziemlich sinnfrei.
     
  10. Bananenbieger

    Bananenbieger Golden Noble

    Dabei seit:
    14.08.05
    Beiträge:
    24.564
    Hätten wir Dich lieber anlügen sollen?


    Ich hoffe, das das in der alten Form nie wieder auf den Markt kommt. Das Angebot fand ich absolut skandalös.
    Ein Prepaid-iPhone mit 100MB-Datenoption würde ich ja befürworten, aber ganz ohne ist einfach sinnfrei und gefährlich.
     
  11. Senuti

    Senuti Antonowka

    Dabei seit:
    25.05.06
    Beiträge:
    356
    Die wissen halt, wie man das ganz große Geld macht. Und die Leute fallen reihenweise drauf rein, schade.
     
  12. Frankb4185

    Frankb4185 Golden Delicious

    Dabei seit:
    26.08.09
    Beiträge:
    10
    klar ist ne flatrate sinnvoller aber ich bin halt viel über wlan im netz und brauche wenn überhaupt das internet nur kurzfristig unterwegs. das apps mit infos ne internetverbindung aufbaut ist ja logisch. desswegen würd mich speziell die spiele interessieren die ne verbindung aufbauen da sehe ich ja das drehende sternchen nicht.
     
  13. Bananenbieger

    Bananenbieger Golden Noble

    Dabei seit:
    14.08.05
    Beiträge:
    24.564
    Bei den zigtausend Apps im Store ist so eine Liste schlichtweg nicht möglich. Auch mit jedem App-Update kann eine Online-Funktion hinzukommen.

    Man braucht übrigens kein Flat. Habe ich selbst auch nicht. Es reicht vollkommen, wenn man sich ein kleines Volumenpaket holt. Für den Gelegenheitsnutzer sollten da schon 30MB pro Monat locker ausreichen.

    (Ich habe gerade mal geschaut: Diesen Monat habe ich 21MB verbraten)
     
  14. Erdbe3r

    Erdbe3r Weigelts Zinszahler (Rotfranch)

    Dabei seit:
    14.01.09
    Beiträge:
    248
    Mach einfach Daten-Roaming aus. Dann kann kein App mehr auf das Internet zugreifen (außer über W-Lan). Die Funktion ist eigentlich für das Ausland gedacht, wird bei dir aber auch recht hilfreich sein.
    Einstellungen -> Allgemein -> Netzwerk -> Daten-Roaming und dann einfach den Schieber rüberziehen.
     
  15. Bananenbieger

    Bananenbieger Golden Noble

    Dabei seit:
    14.08.05
    Beiträge:
    24.564
    Und dann? Richtig: Null Effekt.

    Daten-Roaming hat nur einen Effekt in Fremdnetzen.

    Wenn, dann kann man die Datenverbindung relativ effektiv mit SBSettings unterbinden. Allerdings dürfte man in diesem Fall davon ausgehen, dass das Internet ja zwischendurch genutzt werden soll, so dass man nicht vergessen darf, das Internet nach der Benutzung über SBSettings wieder manuell zu deaktivieren.
    Da wir alle aber keine Übermenschen sind und Menschen bekanntlich Fehler machen, ist davon auszugehen, dass man irgendwann mal vergisst, die Verbindung zu kappen. Und dann hat man den Salat.
     
  16. MacMark

    MacMark Biesterfelder Renette

    Dabei seit:
    01.01.05
    Beiträge:
    4.709
    Das hilft nichts. Was hilft, ist 3G und EDGE ausschalten. Ansonsten hat Dein Provider vielleicht eine günstige Mobil-Internet-Flat im Angebot. Ich zahle 10 Euro bei meinem.
     
  17. hagbard

    hagbard Jonagold

    Dabei seit:
    31.08.09
    Beiträge:
    20
    Also, im Prinzip dürften Apps doch nur dann eine Internet-Verbindung aufbauen, wenn sie auch aktiv sind??? Und das kann doch immer nur jeweils eine sein, oder? Von Hintergrundprozessen (Push) mal abgesehen.

    Ich stelle bei meinem 3GS/3.0.1 allerdings auch immer wieder mal Inet-Aktivitäten fest, obwohl Push ausgeschaltet und keine (zusätzliche) App aktiv ist. Also doch Apple Schuld...? ;)

    Das Verhalten mit SBSettings zu kontrollieren scheint aber so oder so der beste Weg zu sein. Wenn man denn ein iPhone mit Jailbreak hat. Hilft nicht nur, böse Tarifüberraschungen zu vermeiden. Spart dann auch noch Strom...
     
  18. Bananenbieger

    Bananenbieger Golden Noble

    Dabei seit:
    14.08.05
    Beiträge:
    24.564
    Wenn keine Internetverbindung besteht und eine App eine benötigt, dann wird eine aufgebaut. Allerdings wird die Internetverbindung nicht direkt nach dem Schließen wieder gekappt, sondern erst nach einer gewissen "Leerlaufzeit".

    Wie stellst Du das fest? Ist periodischer Mailabruf zufälligerweise aktiviert?
    Apple ist übrigens eher weniger Schuld, wenn man ein iPhone nicht wie gedacht betreibt. Schließlich werden iPhones nicht ohne Grund mit passenden Tarifen vertrieben.

    SBSettings hilft aber effektiv nur, wenn man Internetverbindungen komplett unterbinden möchte. Der menschliche Faktor ist hier das gefährliche. Man vergisst schnell, dass man die Internetverbindung noch deaktivieren muss und es ist auch nirgendwo auf der normalen Bedienoberfläche ersichtlich, dass eine Internetverbindung besteht.
    Ergo tappt man da schnell in eine Kostenfalle, insbesondere, wenn man einen Zeittarif hat.
     

Diese Seite empfehlen