1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Webseitenverlauf ausspioniert?

Dieses Thema im Forum "Browser" wurde erstellt von wuerfelzucker, 21.12.09.

  1. wuerfelzucker

    wuerfelzucker Golden Delicious

    Dabei seit:
    20.12.09
    Beiträge:
    6
    Hallo Leute^^

    Ich brauche mal eure Hilfe. Und zwar befürchte ich, dass mein 20-jähriger Bruder, der sehr gute Kenntnisse mit Computern hat, mich ausspioniert. Dies hat er auch schon beim Bruder seiner Freundin gemacht und herausgefunden, auf welchen schmutzigen Seiten er war. Allerdings weiß ich nicht, ob er es mit einem speziellen Programm gemacht hat oder sich die informationen direkt über den Router geholt hat.

    Kann man das nicht irgendwie mit einem Programm verhindern?
     
  2. Gokoana

    Gokoana Bittenfelder Apfel

    Dabei seit:
    25.12.07
    Beiträge:
    8.089
    So ein Schlimmer!

    Tipp 1: Rechner mit Passwort schützen.

    Oder …

    Tipp 2: Keine schmutzigen Seiten besuchen.
     
    apfelwurmwurm gefällt das.
  3. bitlord

    bitlord Weisser Rosenapfel

    Dabei seit:
    13.06.09
    Beiträge:
    795
    schau mal bei safari irgendwo gibts da nen button der sich verlauf löschen schimpft.....wenn nicht mal firefox runterladen und dort gibts addons zum privaten browsen. oder für ganz vorsichtige auch ein live linux auf cd.

    klar mit genug aufwand kann man dem nicht entgehen, ausser man klopft ihm auf die finger.
     
  4. MacAlzenau

    MacAlzenau Golden Noble

    Dabei seit:
    26.12.05
    Beiträge:
    19.398
    Man kann auch mit Safari "privat surfen". Weiß doch jeder Safaribenutzer, denn es steht dick im Menü.
    Der TE vermutet aber ja, daß sich der Verlauf auf dem Router ausschnüffeln lässt, nicht auf dem Rechner.
     
  5. bitlord

    bitlord Weisser Rosenapfel

    Dabei seit:
    13.06.09
    Beiträge:
    795
    hm dann hilft eigentlich effektiv nur router resetten und mit eigenem passwort neu konfigurieren.
    vielleicht könnte auch tor oder ein vpn tunnel helfen.
     
  6. lowpixel

    lowpixel Becks Apfel (Emstaler Champagner)

    Dabei seit:
    25.10.07
    Beiträge:
    332
    Habt ihr eine Firewall installiert?
     
  7. RUN/DOS/RUN

    RUN/DOS/RUN Allington Pepping

    Dabei seit:
    29.10.07
    Beiträge:
    193
    Mit Tools wie Wireshark kann man sich den gesamten Netzwerkverkehr (und vorallem welcher Rechner Pakete wohin geschickt hat) anzeigen lassen. Da hilft ein Passwort auf dem eigenen Rechner, eine Linux Live-CD oder das Löschen des Verlaufs wenig.

    Das Paketsniffing innerhalb des lokalen Netzwerks kann man nur mit mehr oder weniger großem Aufwand einschränken oder umgehen, bei einigen Routern genügt eine direkte Netzwerk-Kabelverbindung (z.B. bei Fritzboxen kann aber trotzdem der gesamte Netzwerkverkehr mitgeschnitten werden, im Wlan können sowieso alle angemeldeten Geräte mitlesen), Softwaremäßig kann man z.B. mit einer VPN-Verbindung zu einem Server außerhalb des Netzwerkes, der den Internettraffic für den eigenen Rechner weiterleitet behelfen. Somit taucht nur dessen IP-Adresse in den Anfragen auf, der Rest läuft verschlüsselt im VPN-Tunnel.

    Ein klärendes Gespräch mit deinem Bruder bringt vielleicht mehr als große technische Geschütze aufzufahren.
     
  8. Inum

    Inum Englischer Kantapfel

    Dabei seit:
    23.03.08
    Beiträge:
    1.091
    Moin Würfelzucker, kannst du bitte genauere Angaben machen welche Daten dein Bruder wusste.
    Wusste er nur welche Homepage, (also: www.web.de/ www.apfeltalk.de) oder wusste er welche Seiten auf der Page (also: www.apfeltalk.de/forum/webseitenverlauf-ausspioniert-t281417.html/ http://magazine.web.de/de/themen/lifestyle/horoskop/index.html) oder wusste er sogar noch mehr.

    Wer konfiguriert bei euch den Router?
    Hast du Zugriff?
    Poste mal bitte was bei dir unter Systemeinstellungen/Netzwerk/DNS steht.
     
  9. mcbert

    mcbert Tokyo Rose

    Dabei seit:
    30.06.09
    Beiträge:
    67
    wenn er es über den router macht, dann hilft noch ein Anonymizer oder Dienste wie TOR ist halt alles etwas langsamer u. deswegen langfristig bzw. dauerhaft etwas ungeeignet.
     
  10. 92Phips

    92Phips London Pepping

    Dabei seit:
    13.01.09
    Beiträge:
    2.058
    Schonmal an eine Adoption gedacht? :oops:
     
  11. dumby

    dumby Gloster

    Dabei seit:
    07.12.08
    Beiträge:
    63
    VPN-Verbindung würde helfen.
    Oder ne Art HTTPS-Proxy wenns sowas gibt. Er würde dann zwar noch sehen welche Seiten du aufrufst, aber nicht was du darauf anschaust oder so.
     
  12. rc4370

    rc4370 Wöbers Rambur

    Dabei seit:
    09.03.09
    Beiträge:
    6.528
    die vorgenannten vorschläge sind schon recht hilfreich. was aber garantiert hilft,

    dem bruder mal mit anlauf in den arsch treten!! ;)
     
  13. Inum

    Inum Englischer Kantapfel

    Dabei seit:
    23.03.08
    Beiträge:
    1.091
    Wenn ich ohne aufwand jemanden überwachen wollte würd ich die DNS-Zuweisung auf opendns schalten, und über nen account die seitenaufrufe abfangen.
     

Diese Seite empfehlen