1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. In diesem Bereich findet ihr Tutorials und Reviews. Die Forenrechte zur Erstellung neuer Themen sind hier eingeschränkt, da Problemdiskussionen bitte in den übrigen Forenbereichen auf Apfeltalk zu führen sind. Wer ein Tutorial oder Review einstellen möchte, kann im Unterforum "Einreichung neuer Tutorials" ein neues Thema erstellen. Die Moderatoren verschieben den Beitrag dann in den passenden Bereich.
    Information ausblenden

Webeditoren – Smultron und Taco HTML Edit

Dieses Thema im Forum "Software-Tutorials" wurde erstellt von Corny, 18.05.07.

  1. Corny

    Corny Hildesheimer Goldrenette

    Dabei seit:
    15.06.06
    Beiträge:
    681
    Kostenlose Webeditoren – Smultron und Taco HTML Edit

    Und wieder mal ein Vergleich zwischen zwei Programmen.
    Heute geht es um Webeditoren, und zwar Smultron und Taco HTML Edit.
    Beide Programme sind kostenlos erhältlich. Smultron ist Open-Source, Taco ist „nur“ kostenlos, denn:
    Smultron ist in Deutsch, Englisch und vielen anderen Sprachen erhältlich, Taco gibt es nur in Englisch.
    Beide Programme haben sehr bequeme Funktionen.
    Sowohl Smultron als auch Taco malen die Tags an und bieten die Möglichkeit, den Code zu überprüfen. Smultron gibt zusätzlich Tipps, welche Befehle man nicht verwenden sollte und welche als „deprecated“ (=abgelehnt, sollten also nicht mehr benutzt werden) eingestuft werden.
    In beiden Programmen lassen sich Projekte erstellen. Taco (links) nimmt dazu ganz einfach einen Ordner und zeigt die Projektdateien links an.
    Smultron (rechts) kann nur direkt die Dateien nehmen, dafür allerdings diese auch als eine Projektdatei speichern, damit das Öffnen schneller geht. Angezeigt werden die Dateien dann auch links.
    [​IMG][​IMG]
    Dass der Benutzer mit beiden Programmen in mehreren Dokumenten Suchen und Ersetzen kann, ist natürlich sehr nützlich, wenn Webseiten mit mehr als 3 Dateien bearbeitet werden. Und das ist ja fast immer der Fall.
    Mit beiden Programmen lassen sich die Seiten schon mal vor dem Speichern anschauen. Taco (links) bietet einmal ein geteiltes Fenster, dass sich automatisch aktualisiert, oder die Vorschau in einem (beliebig einstellbaren) Browser an, sodass der Programmierer nicht nur für einen Browser schreibt.
    Smultron (rechts) hat ebenfalls eine automatisch aktualisierte Vorschau, allerdings nur im separaten Fenster.
    [​IMG][​IMG]

    Dafür gibt es die Möglichkeit, das Dokument im Vollbildmodus zu bearbeiten oder per Fensterteilung ein weiteres Dokument anzuzeigen.
    [​IMG]
    Sehr praktisch sind auch die Codeschnipsel, die sozusagen eine erweiterte Zwischenablage für verschiedene Codeschnipsel darstellen. Darunter fallen auch Vorlagen für verschiedene HTML-Typen.

    Zuletzt noch einige andere Merkmale.
    Taco räumt für den Benutzer mit dem „Organize Tags“-Befehl auf. Dabei werden alle Tags entsprechend eingerückt. Außerdem gibt es ein Auswahlfenster für Tags und verschiedene Umlaute. Codeschnipsel sind bei Taco per Tastenkombination verfügbar.
    Smultron bietet eine Auto-Ausfüllen-Funktion für die Codesyntax oder für alle Wörter (je nach Vorlieben). Es kann auch Tags mit einer Tastenkombination schließen.
    Wem die Seitenleiste von Smultron nicht gefällt, der kann auch gern Tabs benutzen.
    [​IMG]
    Wer Smultron vom Aussehen her übertrieben findet, kann sich hier helfen lassen.

    Fazit
    Taco HTML Edit und Smultron haben zwar beide sehr nützliche Funktionen und als Webeditoren einsetzbar. Was euch besser gefällt, liegt letztendlich bei euch: Taco mit seinen 2-in1 Vorschau und Code-Fenstern und der Aufräumfunktion oder Smultron mit den Projektdateien, der Codevervollständigung und der erweiterten HTML-Überprüfung.

    Und nein, die Seite sieht nicht so matschig aus, das liegt an der JPEG-Komprimierung.
     
    #1 Corny, 18.05.07
    Zuletzt bearbeitet: 16.06.07
  2. Dr.Apfelkern

    Dr.Apfelkern Jerseymac

    Dabei seit:
    18.04.07
    Beiträge:
    454
    Schön hast du das herausgearbeitet ...

    Und nachdem wir jetzt genau wissen wie beide Tools funktionieren, gewinnt TextWrangler von Bare Bones (http://www.barebones.com/) eindeutig das Rennen.
     
  3. Corny

    Corny Hildesheimer Goldrenette

    Dabei seit:
    15.06.06
    Beiträge:
    681
    Hab ich rausgelassen weil ich's schlechter fand.
    Wenn du's besser findest, machn Review. :p
     
  4. Tengu

    Tengu Apfel der Erkenntnis

    Dabei seit:
    05.02.07
    Beiträge:
    721
    Smultron ist allerdings kein Webeditor. Das ist ein ganz normaler Editor, mehr nicht. Der Unterschied zu einer WebIDE ist insofern gravierend, dass Smultron natürlich keine eigenen Funktionen mitbringt, sondern eben nur Syntax Highlighting usw. beherrscht.

    Der Vergleich BBEdit vs. Taco [...] z. B. wäre eher passend.
     
  5. Corny

    Corny Hildesheimer Goldrenette

    Dabei seit:
    15.06.06
    Beiträge:
    681
    Deinen Punkt verstehe ich nicht, Tengu. Welche Funktionen hat denn Smultron z.B. nicht, Taco aber schon, was ein Programm zum Webeditor macht?
    Den Titel kann ich leider nicht ändern, es geht eigentlich nur um kostenlose Editoren, daher ist BBEdit nicht mit drin, mein Fehler.
     
  6. Andy001

    Andy001 Gast

    also wenns um die funktionen geht ist der TextWrangler überlegen, ABER eigentlich kann man ja Smultron und Taco nicht vergleichen da Taco ausschließlich für Websites ist...
    ich mag taco lieber wegen der projekt verwaltung und vorallem dem geteilenten Fenster modus...

    Edit: achja für dien tutorial, für leute die nich wissen worums geht vllt die links zu den programmen reinstellen ;) sonst sehr schön geworden mit den bildern und so
     
    #6 Andy001, 18.05.07
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 18.05.07
  7. Corny

    Corny Hildesheimer Goldrenette

    Dabei seit:
    15.06.06
    Beiträge:
    681
    Danke :) Muss teilweise noch etwas ändern, da ich mich in manchen Punkten geirrt habe, komm ich heute vielleicht noch zu.
     

Diese Seite empfehlen