1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

WebDAV-Server für den "Hausgebrauch" gesucht

Dieses Thema im Forum "Webhosting/DSL-Anbieter" wurde erstellt von arc, 24.10.07.

  1. arc

    arc Leipziger Reinette

    Dabei seit:
    18.10.05
    Beiträge:
    1.787
    Hallo,

    wie im Titel schon beschrieben, suche ich nach einem einfachen WebDAV-Server - möglichst mit Einrichtung per Mausklick und der Option Aliases oder Symlinks zu folgen.
    Zusätzliche FTP-Funktionalität wäre nicht von Schaden, ist jedoch verzichtbar.

    Das ganze sollte sich an eine bereits existierende und per Dynamic DNS von außen erreichbare MAMP-Umgebung "angliedern" lassen, diese zumindest nicht behindern.
    Oder kann man MAMP ggf. darum erweitern?

    Kennt jemand eine entsprechende Software?


    Danke im Voraus :),
    Aron
     
    #1 arc, 24.10.07
    Zuletzt bearbeitet: 24.10.07
  2. ImperatoR

    ImperatoR Ananas Reinette

    Dabei seit:
    02.12.06
    Beiträge:
    6.235
    Mit Apache kann mach einen WebDAV Server erstellen. Es ist allerdings keine One-Click-Lösung.

    Hier ein kleines Tutorial, möglicherweise hilft es: http://www.powermaki.de/
     
  3. arc

    arc Leipziger Reinette

    Dabei seit:
    18.10.05
    Beiträge:
    1.787
    Ui,

    danke. Der Autor schreibt gleich zu Anfang: "Von der Länge des Dokuments sollte man sich nicht erschrecken lassen...". Das ist auch nötig :).

    Um ehrlich zu sein, überschreitet dieser Fahrplan meine Bereitschaft mich im Terminal herumzudrücken um genau 99.9% :). Wenn jemand das allerdings für eine aktuelle MAMP-Installation (Apples eigenen Apache will ich ja nicht benutzen) beschreiben könnte, würde ich mich ggf. doch darauf einlassen. Denn damit wäre das ganze ja wohl problemlos auch auf andere Macs zu kopieren.
    Ansonsten wäre mir irgendeine GUI-Lösung echt näher :).

    Trotzdem ein herzliches Dankeschön, ich habe das längliche Dokument gelesen und druchaus ein paar Dinge gelernt :).

    Aron
     
  4. stk

    stk Grünapfel

    Dabei seit:
    05.01.04
    Beiträge:
    7.141
    Moin,

    der OS X Server bietet Dir die GUI Lösung, aber das dürfte ansonsten eher eine Schuhnummer zu groß sein, für das, was Du vorhast.

    Zwei Dinge mag ich Dir dennoch mitgeben:

    a) Du bist mit Deinem Wunsch genau an der Ecke angekommen, wo die "Instant-Webserver" á la MAMP, XAMPP, etc. aufhören. Alles, was Du dort verändern mußt um Deinem Ziel nach WebDAV/FTP etc. näherzukommen ist mindestens so viel Arbeit, als wenn Du gleich die OS X eigenen Ressourcen hernimmst.

    b) Du brauchst nicht wirklich das Terminal um einen Webserver mit allem pipapo einzurichten. Du brauchst einen Editor um Dateien zubearbeiten, die auf den ersten Blick nicht im Finder sichtbar sind!

    Es ist wirklich nicht so schwer, wie es auf den ersten Blick ausschaut und Du wirst dafür mit einem nachvollziehbar arbeitenden WebServer mit allem Furz und Feuerstein belohnt. Mal nur in groben Umrissen, was auf die zukommt:

    - Editieren der /etc/httpd/httpd.conf. Im Wesentlichen die Einbindung der webdav und php Module. Im Normalfall sind das ein paar "#" Kommentarzeichen, die Du rausnehmen mußt. Nebenbei: dafür braucht man nicht mal ein Terminal
    - Installation von MySQL. Erfreulicherweise gibt es von den stabilen Versionen einfache Paketinstaller auf mysql.org. Runterladen, Doppelklicken, fertig
    - Idealerweise nimmst noch ein GUI-Tool für die Administration der MySQL dazu. Wahlweise phpmyadmin, YourSQL, CocoaSQL oder auch die von MySQL selbst bereitgestellten Tool (letztere bevorzuge ich zwischenzeitlich, auch wenn der Rest nicht schlechter ist und lange meine Wahl war).
    - dann noch unter Sharing den Webserver einschalten und fertig
    - ebenso könntest Du für FTP verfahren, wobei ich vor dem OS X eigenen eher warne. Aber der PureFTPd Manager liefert Dir auch dafür ein GUI Tool.

    Wenn Du das aufmerksam verfolgt hast, wirst Du feststellen, das Terminal da gar nicht vorkam :oops:.

    Gruß Stefan
     
    ImperatoR gefällt das.

Diese Seite empfehlen