Wasserschaden. iPhone geht nicht aus, stattdessen aus und und an!

Dieses Thema im Forum "iPhone" wurde erstellt von Drey, 16.11.16.

  1. Drey

    Drey Erdapfel

    Dabei seit:
    16.11.16
    Beiträge:
    4
    Hallo zusammen,
    ich habe mich nun extra angemeldet, weil ich im Netz einfach keine Antworten finde.

    Heute Morgen ist mir das passiert, von dem ich mir nie hätte vorstellen können, dass es MIR passiert: Mir ist das Handy beim Hinsetzen aus der hinteren Hosentasche gefallen und ab ins Klo.
    Das iPhone (6) habe ich dann direkt ausgeschaltet. Das ging auch, Riegel war verschiebbar, iPhone war aus.
    Aber es ging direkt immer wieder an... und aus... und an... und aus. Es hört nicht auf. Immer der weiße Bildschirm mit dem schwarzen Apfel. Man sieht die Wasserspuren im inneren des Disyplay deutlich.

    Jetzt habe ich es, den aktuellen Empfehlungen zufolge, in einen Gefrierbeutel voller Reis gepackt...
    Aber ich mach mir so Sorgen, weil ich es einfach immer wieder aus und an geht... genau das ist ja schlecht (das Angehen, das An-sein).

    Akku raus machen, habe ich gelesen, soll man nicht. (Garantie?) Könnte ich aber auch eh nicht. Ich habe ein iPhone noch nie aufgeschraubt.

    Jemand ne Idee?

    Wahrscheinlich ist eh alles hin.... Ich hasse mich -.-

    Lieben Gruß
    Drey
     
  2. Martin Wendel

    Martin Wendel Chefredakteur & Moderator
    AT Administration

    Dabei seit:
    06.04.08
    Beiträge:
    40.693
    Hallo!

    Garantie hast du mit dem iPhone jetzt sowieso keine mehr. Ich befürchte es wird auf einen kostenpflichtigen Austausch durch Apple hinauslaufen. Dieser kostet beim iPhone 6 331,10 € inkl. Versand. Denn die Garantieverlängerungen/Versicherung AppleCare+ wirst du ja damals nicht abgeschlossen haben, oder?
     
  3. Drey

    Drey Erdapfel

    Dabei seit:
    16.11.16
    Beiträge:
    4
    Hallo :)

    nee, die habe ich nicht abgeschlossen.
    Ich habe das iPhone 6 im Februar 2015 bekommen. Im kommenden Februar ist es also 2 Jahre alt. Da hätte ich mir dann eh das 7 holen wollen (über Mobilvertrag). Von daher würde ich es wohl nicht mehr für 331,10 € umtauschen lassen.

    Ich überlege nun, ob ich mir nun das iPhone 7 bestellen soll und einen Vertrag (ohne neues Handy) abschließe... Dann könnte ich das Handy zur Reparatur schicken. Vielleicht, vielleicht ist es ja noch zu reparieren.
    Dann könnte ich noch ein aktuelleres Backup machen (das letzte ist 6 Wochen her... ich weiß, blöd. (Aber ich schwanke zwischen "bist du dumm & "zum Glück hast du es vor 6 Wochen noch gemacht".) Dann könnte ich, wenn es denn repariert werden kann, das neuste Backup auf das 7 ziehen...
    Und in der Zwischenzeit hätte ich zwar dann ein "leeres" iPhone7 bzw. alles, was in der Zwischenzeit drauf gespeichert wird (bis ich das neue oder das 6-Wochen-alte draufziehe) wäre dann überschrieben, aber bei der "Lösung" kann man mich wenigstens in der Zeit irgendwie erreicen o.ä. -.-

    Also meint ihr, ich soll den Akku lieber rausmachen, damit das Handy endlich ausbleibt?
    es ist jetzt nur schon 3h schon. Wahrscheinlich ist es alles zu späääät.

    EDIT: ok, scheint endlich von alleine ausgegangen zu sein.
     
    #3 Drey, 16.11.16
    Zuletzt bearbeitet: 16.11.16
  4. Martin Wendel

    Martin Wendel Chefredakteur & Moderator
    AT Administration

    Dabei seit:
    06.04.08
    Beiträge:
    40.693
    Ich denke, dass das inzwischen keinen Unterschied mehr macht. Auch was das in Reis legen angeht, bin ich eher skeptisch. Wird zwar nicht schaden, aber vermutlich auch nicht wirklich was bringen.
     
  5. chrizkro

    chrizkro James Grieve

    Dabei seit:
    19.11.09
    Beiträge:
    134
    Also ich habe zuletzt ein iPhone 5 mit Wasserschaden vorerst retten können, welches über 24h innen nass gewesen ist. Und die Besitzer haben es mehrfach eingeschaltet und ans Ladekabel gehangen, also alles falsch gemacht was man nur falsch machen kann.

    1. auf jeden Fall jemanden suchen, der dir das Handy öffnen und in Display, Akku & Gehäuse mit Logicboard zerlegen kann. Wenn der Akku nicht mehr eingesteckt ist, kann das Gerät sich nicht mehr starten. Aber der Akku sollte eh in die Tonne! Der hat meist einen Kurzen.
    2. Alles soweit es geht trocken legen.
    3. Evtl das Logicboard noch in 100% Alkohol aus der Apotheke baden, nicht das Display!
    4. Display & Logicboard in einem Gefäss mit Reis einlegen und 48h an einem warmen Ort aufbewahren.
    5. dann wieder zusammenbauen, bitte neuen Akku verwenden!
    6. beten!

    Evtl. Kannst du es so zeitweise retten oder zumindest wichtige Daten sichern.
     
  6. maringouin

    maringouin deaktivierter Benutzer

    Dabei seit:
    16.06.16
    Beiträge:
    330
  7. chrizkro

    chrizkro James Grieve

    Dabei seit:
    19.11.09
    Beiträge:
    134
    Interessanter Link.
    Ich denke allerdings spätestens wenn man den ganzen Artikel liest wird einem klar, dass ein Gerät mit Wasserschaden so oder so eine tickende Zeitbombe ist. Eine Garantie auf vollständige "Genesung" gibt es nicht. Und eine professionelle Rettung kostet trotzdem unverhältnismäßig viel.

    Reis ist immer noch besser als das Gerät mit Fön oder Backofen zu bearbeiten.
     
  8. maringouin

    maringouin deaktivierter Benutzer

    Dabei seit:
    16.06.16
    Beiträge:
    330
    Der nimmt nur kaum Wasser auf, ausser es kocht. Reis wird heutzutage oberflächenbehandelt.

    Besser: In jeder Apotheke gibts Natriumsulfat billig. Nennt sich auch Glaubersalz und wird auch in der Industrie als Trocknungsmittel verwendet, ähnlich wie die kleinen Beutel mit Silicagel.

    Kleine luftdichte Dose, 100g rein, Blatt Papier drauf, damit die Metalloberfläche keinen Kontakt hat und das Phone aufs Papier.

    Sollte man keine Apoteke in Reichweite haben:

    Normales Speisesalz nimmt rasend schnell Feuchtigkeit auf - wesentlich effektiver als Reis. Nur bitte nicht das Phone direkt aufs Salz legen.

    Das Ganze auf einen Heizkörper stellen.

    /edit:
    Trocknungsmittel sind z. B. Silicagel oder Zeolithe. In organisch-chemischen Labors werden oft wasserfreies Natriumsulfat oder Magnesiumsulfat als Trocknungsmittel verwendet. Diese schließen aufgrund ihrer chemischen und strukturellen Beschaffenheit Wassermoleküle ein und ändern im Anschluss daran durch intermolekulare Kräfte ihre räumliche Molekülstruktur. Wassermoleküle können so nicht mehr aus der Struktur entweichen und bleiben gebunden.

    Quele: Wikipedia
     
    chrizkro gefällt das.